Die Namen-Trends der ZukunftSind DAS die Top Baby-Namen 2017?

baby titel
Babys können sich ihre Namen nicht selbst aussuchen - Fluch und Segen zugleich? :-)
Foto: iStock

Am Ende jeden Jahres werden Listen mit den beliebtesten Baby-Namen erstellt. In die Top 10 schaffen es meist nur die Klassiker. Wer es außergewöhnlicher mag, kann sich von dieser Namensliste der Zukunft inspirieren lassen:

1. Lucifer

In Amerika ist dieses Jahr eine Fernsehserie mit dem Titel "Lucifer" an den Start gegangen (in Deutschland Start am 15. Juli 2016 bei Amazon).

Die Serie ist erfolgreich - anscheinend wollen viele Menschen sehen, wie der Teufel aus Langeweile die Hölle verlässt und sich unter die Menschen mischt, wo er sich von einer Psychotherapeutin menschliche Gefühle erklären lässt.

Der sympathische Charakter des Protagonisten erhöht die Chancen, dass immer mehr Babys nach dem Teufel benannt werden. Hört sich böse und negativ an? Ist es aber gar nicht! Denn "Lucifer" kommt aus dem Griechischen und heißt "Lichtträger". In der Bibel wird er sogar als "Morgenstern" übersetzt (Lucifer ist der alte name des Planeten Venus) und hat zunächst nichts mit dem Teufel zu tun.

Dass wir Lucifer bzw. Luzifer mit dem Teufel in Verbindung setzen, beruht bloß auf einer Fehlinterpretation der Menschen.

Vielleicht schafft es Hollywood tatsächlich, diesen Namen wieder ins rechte Licht zu rücken...

2. Arlo

Im November 2015 begeisterte ein Animationsfilm von Disney zahlreiche kleine wie große Zuschauer: " Arlo & Spot ", die Geschichte einer Freundschaft zwischen dem guten Dino Arlo und dem Menschenjungen Spot.

Nachdem der Film also erschienen ist, wurde "Arlo" zu einem beliebten Babynamen - und das, obwohl die ursprüngliche Bedeutung bzw. Herkunft des Namens völlig unklar ist.

In Finnland ist "Arlo" die Abkürzung von "Angelos" (Engel), aus Spanisch bedeutet "Arlo" nur "Berberitzenpflanze" (ja, der Baum!), in Italien gilt "Arlo" als Variation von "Charles" und im Englischen heißt es, "Arlo" sei ein Kürzel von "Harlow", was übersetzt "bewaffneter Hügel" bedeutet. Hm...dann doch lieber der Dino, oder?

3. Cataleya

Die Bedeutung dieses Namens ist wunderschön: Er stammt von der südamerikanischen Orchideen-Art Cattleya , die wiederum nach dem britischen Gartenbauspezialisten Sir William Cattley benannt ist.

Der Familienname "Cattley" wird interpretiert als Mischung aus cat (Katze) und der Endung -ley, die von lea (Lichtung) kommt. Wäre schön. Allerdings bedeutet cattle auf Englisch Vieh. Weniger schön.

Doch wie wird ein Blumenname zum Trend? Richtig: Auch hier hattte Hollywood wieder seine Finger im Spiel. Wenn man berücksichtigt, dass der Name Cataleya erstmals 2012 in der deutschen Hitliste der beliebtesten weiblichen Vornamen erreichte (immerhin auf Platz 351 geschafft) wird die Parallele zum Film deutlich. Kurz zuvor hatte der amerikanisch-französische Film " Colombiana " Premiere gefeiert. Die Protagonisten hieß Cataleya Restrepo (gespielt von Zoe Saldana).

4. Nico

Nico gehört zu den zeitlosen Jungennamen. Seit den 1960er Jahren ist "Nico" immer in den Top 100 in den Ranglisten vor. Kein Wunder, schließlich ist Nico bzw. Niko die Abkürzung für Nikolaus bzw. Nicholas, ist international aussprech- und einsetzbar und wird von unglaublich vielen Menschen geschätzt, die gute Kindheitserinnerungen an den jährlichen Besuch des Nikolaus am 6. Dezember haben.

Der griechische Name Nikolaus setzt sich zusammen aus nike (Sieg) und laos (Volk) - also "der Sieg des Volkes". Wem das zu pathetisch ist, greift eben nur zum Sieg, also Nico.

Seit den 1960er Jahren gab es stets einige Superstars mit dem Namen Niko / Nico, wie etwa Nico Rosberg (Formel-1-Rennfahrer) oder das norwegische Popduo Nico & Vinz. Vielleicht sind Promi-Namen auch ein Grund, warum einige Namen uns stets präsent bleiben...

5. Kaya

Wer jetzt an den Comedian Kaya Yanar denkt, ist vermutlich kein Japaner. Denn in Japan ist Kaya ein weiblicher Vorname, während es in der Türkei ein Familienname und Jungenname ist. Dort hat Kaya die Bedeutung "Felsen".

Aus dem fernöstlichen Raum kommt etwa die Pianistin Kaya Han, der Gastronom und Autor Ali Riza Kaya ist dagegen deutsch-tükischer Herkunft.

In Deutschland und Amerika werden eher Frauen Kaya genannt, wie etwa die Schauspielerinnen Kaya Marie Möller und Kaya Rose Scodelario.

6. Lennox

Na, wer kommt dir als erstes in den Sinn: Der Boxer Lennox Lewis, die Sängerin Annie Lennox oder doch eher die amerikanishce Sitcom "Melissa & Joey ", in der eine der vier Hauptdarstellerinnen Lennox Elisabeth Scanlon heißt?

Ursprünglich war Lennox ein schottischer Familienname. Erst im 21. Jahrhundert verbreitete er sich auch in Deutschland - und zwar als Vorname.

Der Name wird als "Feld am Fluss Leven" übersetzt, der wiederrum auf walisisch "Llyfn" heißt und "ruhig fließend" bedeutet. Weiß ja jeder, das Weltboxer die Ruhe in erson sind.

7. Arya

" Game of Thrones " (Verfilmung der fünfbändigen Fantasy-Saga " Das Lied von Feuer und Eis", J.R.R. Martin ) ist eine der erfolgreichsten Fantasy-Serien der Welt. Dass der Name einer Hauptfigur in die Realität vordringt, war quasi nur eine Frage der Zeit.

Die Figur Arya Stark rebelliert dagegen, eine Dame zu werden, "obwohl" sie eine Prinzessin ist. Und "obwohl" der Name "Arya" die Kurzform von Adriana ist und im indischen Raum soviel heißt wie "die Noble", "die Edle" oder "die Ehrenhafte."

In Europa ist Aria ein italienischer Vorname und heißt etwa "Löwin". Wer seiner Tochter Stärke mitgeben möchte, kann es mit diesem Namen sicherlich mal versuchen...

8. Castiel

Klingt himmlisch? Ist es auch: Castiel (auch: Cassiel) ist der Name eines Engels. Aus dem Hebräischen übersetzt heißt es "Gott ist mein Schutz." Als Schutzpatron des Donnerstags beschützt er all diejenigen, die an einem Donnerstag geboren wurden.

Das weibliche Pendant dazu ist Cassie / Cassy / Cassidy.

Seit wann der Hype um diesen Namen? Natürlich seit die TV-Serie " Supernatural " Erfolge feiert.

9. Everett

Der altenglische Jungenname Everett hat gute Chancen einen Trend zu starten. Namen, die auf -ett enden, sind schließlich absolut im kommen, wie etwa auch Scarlett (z.B. die Johansson, Schauspielerin).

In dem Film "O Brother, Where Art Thou? - Eine Mississippi-Odyssee" (2000) spielt George Clooney den Protagonisten Everett. Und in der (schon abgesetzten) Krimiserie "Backstorm" (2015) hieß der Protagonist, ein Detective Leutnant, ebenfalls Everett.

Everett kommt von dem Namen Evered, der wiederum von dem Namen Eoforheard kommt und so viel heißt wie "brave as a wild boar", zu deutsch "mutig wie ein wilder Eber".

(ww7)

 

Wunderweib-LeserInnen, die diesen Artikel gelesen haben, haben sich auch dafür interessiert:

Diese berühmten Markennamen wurden zu Babynamen!

DAS ist DER zeitlose Jungenname!

Das ist der beliebteste Mädchenname der ganzen Welt!

Die 10 Baby-Gebote :-)

Namens-Onogramm: So wirkt dein Vorname auf andere Menschen

 

Kategorien: