Sind gekreppte Haare jetzt wieder angesagt?

gekreppte haare
Hairstylistin Danielle Carson postete dieses Backstage-Bild von der Stella McCartney-Show bei Instagram.
Foto: instagram.com/danielle__carson

Sorgt Stella McCartney für ein Frisuren-Comeback?

Seidig glatt? No way! Orientiert man sich an Designerin Stella McCartney und ihren Haar-Gurus, geht es der Mähne im Frühjahr/Sommer 2015 an die Substanz. Gekreppte Haare feiern ihr Comeback - feiern Sie mit?

Die Neunziger begegnen uns momentan an allen Ecken und Enden: Tattoo-Halsbänder , Scrunchies , Latzhosen , Crop Tops und und und. Jetzt macht sich das Jahrzehnt mit seinen viel diskutierten Looks auch unter den Beauty-Trends breit. Allen voran: gekreppte Haare. Verantwortlich dafür: Designerin Stella McCartney und ihre Show für Frühjahr/Sommer 2015 auf der Fashion Week Paris.

Während wir noch überlegen, ob wir die Zickzack-Wellen wieder in unsere Haare lassen, möchten Sie besser schon mal vorbereitet sein? Alles klar! So können Sie gekreppte Haare ganz easy nachstylen: Am einfachsten mit speziellen Kreppeisen hinzukriegen, die meist mit zwei Umformplatten für unterschiedlich große Wellen ausgestattet sind. Doch Vorsicht: Kreppeisen, zu oft eingesetzt, strapazieren das Haar.

Oder man spart sich gleich die Anschaffung und legt selbst Hand an: kleine Zöpfe flechten, sie über Nacht im Haar lassen und am nächsten Morgen vorsichtig mit den Fingern ausarbeiten. Oder kleine Quadrate aus einer Pappe schneiden, mit Alufolie überziehen und als Wickler verwenden. Für gezielte Effekte nicht die ganze Strähne, sondern nur die Hälfte oder den Mittelteil aufdrehen.

Kategorien: