Sind Ohrfeigen in der Erziehung in Ordnung?

ohrfeige erziehung

Foto: denisl / iStock

Ohrfeigen in der Erziehung können doch keine Lösung sein - oder?

Kann das wahr sein? Angeblich finden ein Drittel aller Eltern in Deutschland es in Ordnung, in der Erziehung auch auf Ohrfeigen zurückzugreifen!

Ja, Kinder können einen manchmal in den Wahnsinn treiben, wenn sie wieder trotzig sind. Und ja, meinetwegen, "Strafe muss sein" manchmal - aber wie sollte diese Strafe aussehen? Sind Ohrfeigen etwa okay?

Laut einer Umfrage, die der TV-Sender RTL jetzt gemacht hat, finden ein Drittel aller Eltern es in Ordnung, ihrem Kind mal eine Ohrfeige zu verpassen. Laut einer Forsa-Umfrage aus dem Jahr 2012 gab sogar gut die Hälfte der befragten Eltern zu, ihre Kinder zu schlagen - 40 Prozent bekannten sich zum Klaps auf den Po, zehn Prozent zu Ohrfeigen - und das obwohl die körperliche Züchtigung gesetzlich verboten ist.

Die meisten Eltern schlagen aus Stress und Hilflosigkeit zu. Unabhängig von der Bildungsschicht.

Was können Eltern tun, um nicht zuzuschlagen?

"Eine Möglichkeit ist es die Hand festzuhalten. Und zu schreien 'Ich bin so sauer, ich würde dich am liebsten hauen, aber das tue ich nicht'", sagt Paula Honkanen-Schoberth vom Deutschen Kinderschutzbund in dem Beitrag von RTL Punkt 12. Oder, so rät sie, aus der Situation entkommen. In die Küche gehen, ein Glas Wasser trinken, oder spazieren gehen.

Was meinen Sie? Ist es okay, seinem Kind mal eine Ohrfeige oder einen Klaps auf den Po zu verpassen? Machen Sie mit bei unserer Umfrage:

Machen Sie den Test: Bin ich eine gute Mutter?

Kategorien: