SirtuineSirtfood: So funktioniert der neue Diät-Trend

sirtuine titel
Kapern sind reich an Sirtuinen
Foto: iStock
Inhalt
  1. Wie kann man mit Sirtfood abnehmen?
  2. Welche Lebensmittel enthalten Sirtuine?
  3. Sirtfood-Diät: Wie viele Kalorien sind erlaubt?

Die Sirtfood-Diät verspricht Abnehm-Erfolg in kürzester Zeit. 3 Kilo in einer Woche sollen drin sein. Ähnlich wie Low-Carb, setzt auch Sirtfood auf die Wirkung von Proteinen, speziell den Sirtuinen.

 

Wie kann man mit Sirtfood abnehmen?

Nachdem die Low-Carb-Diät vorwiegend auf Proteine gesetzt hat, spezialisiert sich ihr Nachfolger auf ein ganz bestimmtes Eiweiß: Sirtuin.

Den Sirtfood-Diät-Entwicklern Aidan Goggins und Glen Matten nach, stärken die speziellen Proteine das Immunsystem, helfen beim Muskelaufbau und sorgen dafür, dass der Zellstoffwechsel abnimmt - mit anderen Worten: der Alterungsprozess wird verlangsamt, man bleibt "länger jung".

Alles was man tun muss, ist auf Lebensmittel umzusatteln, die viele dieser Proteine enthalten.

 

Welche Lebensmittel enthalten Sirtuine?

Gemüse, Getreide & Co.:

  • Kapern
  • Sellerie
  • Chilli
  • rote Zwiebeln
  • Ruccola
  • Radicchio
  • Grünkohl
  • Petersilie
  • Buchweizen
  • Soja(-produkte)

Gewürze & Co.:

  • natives Olivenöl
  • Kurkuma

Getränke:

  • Kaffee
  • Grüner Tee
  • Rotwein

Obst & Knabbereien:

  • Erdbeeren
  • Blaubeeren
  • Äpfel
  • Orangen Walnüsse
  • dunkle Schokolade (ab 85 Prozent Kakaoanteil)
 

Sirtfood-Diät: Wie viele Kalorien sind erlaubt?

Die Herausforderung dieser neuartigen Diät ist allerdings weniger die knappe Auswahl, als die Begrenzung der Kalorienzufuhr pro Tag. Die liegt nämlich bei

  • 1000 Kalorien pro Tag in der ersten Diätwoche und
  • 1.500 Kalorien pro Tag in der zweiten Diätwoche (zum Vergleich: in der Regel werden durchschnittlich 1800 Kalorien pro Diät-Tag empfohlen).

Und danach? Es zur Routine und Lebensgewohnheit machen - und dabei bleiben! Sonst droht - wie bei jeder Diät - schnell der Jojo-Effekt. Verlockend klingt das also nicht.

Allerdings: Sirtuine machen nicht nur schlank, sondern auch jung und gesund.

Das Versprechen der Erfinder: Innerhalb einer Woche nimmt man bis zu drei Kilogramm ab. Wer zusätzlich Sport treibt und so mehr Kalorien verbraucht, kann in diesem kurzen Zeitraum noch mehr abspecken.

Die Vorzeige-Dame, bei der die Sirt-Diät geholfen hat, ist übrigens niemand geringerer als Sängerin Adele.

(ww7)

 

Mehr Tipps, Rezepte und Infos von WUNDERWEIB bekommst du direkt auf dein Handy mit unserem What‘s App Newsletter

Wunderweib-LeserInnen, die diesen Artikel gelesen haben, haben sich auch dafür interessiert:

Diese Diät-Regel musst du kennen

Fettige Lebensmittel, die das Bauchfett schmelzen lassen

Diese 4 Lebensmittel machen schnell schlank!

Der ultimative Low-Carb-Guide

Flexi-Carb: Abnehmen OHNE Verzicht!

 

Kategorien: