Size Triple Zero: neuer Magertrend-Schock

jeans size triple zero
(Symbolbild)
Foto: Fotolia

Das Label Abercrombie & Fitch launcht Jeansgröße 000

Wer soll da bitte reinpassen? Die amerikanische Modemarke setzt durch den Verkauf von Jeans im Kinderformat ganz offensichtlich auf Mager-Kundinnen.

Der Anti-Trend

Weg von Magermodels und unrealistisch kleinen Konfektionsgrößen - das ist der Trend von Marken, wie H&M oder Mango . Doch Abercrombie & Fitch will offenbar nicht auf diesen Erfolgszug aufspringen. Anders ist nicht zu erklären, warum der Konzern jetzt Jeans in der neuen Konfektionsgröße Triple Zero herausbringt.

Die Größe 000 entspricht der deutschen Konfektionsgröße 28. Zum Vergleich: Eine durchschnittliche Frau trägt in Deutschland Kleidergröße 38/40. Wer also in Size Triple Zero passt, hat eher die Maße eines kleinen Mädchens als die einer Frau.

Hungern für Größe 000

Natürlich gibt es immer Frauen, die eine sehr sehr schlanke Figur haben - das ist aber nicht die breite Masse. Daher muss sich Abercrombie & Fitch nun in der internationalen Presse den Vorwurf gefallen lassen, Magersucht zu fördern. Denn: Die Mehrheit der Frauen und Mädchen, die Size Triple Zero anziehen können, schaffen das nur, wenn sie hungern.

Die Unternehmensphilosophie von Abercrombie & Fitch machte Chef Mike Jeffries bereits 2013 in einem Interview klar: "In jeder Schule gibt es die coolen und beliebten Kids, und dann gibt es da noch die nicht so coolen Kids. Wir wollen die coolen Kids", so der Manager laut welt.de. Danach hagelte es immense Kritik von allen Seiten. Ob sich das Unternehmen mit seinem neuen "Verkaufshit" einen gefallen getan hat, bleibt abzuwarten.

Kleidergrößen ab XL werden bei dem amerikanischen Unternehmen sowieso erst gar nicht angeboten.

Kategorien: