Skandal: Niedlicher Zauberstab ist in Wahrheit unheimliches Spielzeug

spielzeug skandal zaubersta
Dieses Spielzeug sieht viel harmloser aus, als es in Wahrheit ist.
Foto: YouTube/ TVReport200

Spielzeugverpackung führt Mutter in die Irre

Was auf den ersten Blick aussieht wie ein niedliches Spielzeug für Kinder, entpuppt sich bei näherem Hinsehen als etwas wirklich Unheimliches und Unpassendes.

Nicole Allen, eine Mutter aus aus Ohio (USA), möchte ihrer kleinen zwei Jahre alten Tochter etwas Gutes tun und kauft ihr in einem Schnäppchenladen ein niedliches Spielzeug, das allem Anschein nach einen Zauberstab darstellen soll. Die Verpackung deutet auf nichts Anderes hin. Eine Aufschrift verspricht "wundervolle Musik". Allein der Name des Spielzeugs macht vielleicht stutzig: Evilstick (deutsch: 'böser Stab'). Nicole Allen achtet allerdings nicht weiter darauf.

Zu Hause angekommen, dauert es nicht lange, bis die zweifache Mutter einen großen Schreck erleben muss. Beim Spielen entfernt ihre kleine Tochter die silberne Folie, die in der Mitte des Blütenstabs befestigt ist. Darunter ist nicht etwa ein hübsches Symbol einer kleinen Fee oder dergleichen zu sehen, sondern das Bild eines kleinen Mädchen, das sich ganz offensichtlich mit einem Messer in den Arm schneidet.

Auch die wundervolle Musik entpuppt sich als etwas ganz Anderes. Statt hübschen Melodien ist hämisches Gelächter zu hören. Nicole Allen ist entsetzt. Hätte sie gewusst, um was für ein Spielzeug es sich tatsächlich handelt, hätte sie es niemals für ihre kleine Tochter gekauft.

Im Video unten macht die Mutter ihrem Ärger Luft: "Ich bin schockiert. Ich möchte wissen, wie man denken kann, dass dieses Spielzeug kindgerecht sein könnte."

Der Besitzer des Geschäftes, der in der unten zu sehenden Nachrichtensendung von News Center 7 ebenfalls zu Wort kommt, sieht die Schuld nicht bei sich oder dem Hersteller. Viel mehr müssten seiner Meinung nach die Eltern besser aufpassen, was sie ihren Kindern kaufen. Das Spielzeug wurde vorerst nicht aus dem Verkauf genommen.

Kategorien: