SkinneePix: Selfie-App fördert Schlankheitswahn

skinneepix selfie app h
Auch Supermodel Alessandra Ambrosio ist im Selfie-Fieber. Die App Skinneepix will, dass wir bald alle aussehen, wie Victoria's Secret-Engel. Wollen wir das?
Foto: Getty Images

Absolut überflüssig!

Den Megatrend #selfie begleiten seit Anfang an Diskussionen. Seitdem wir Instagram & Co. verfallen sind, ist es Konsens sich selbst durch eine Aneinanderreihung von Selbstporträt an Selbstporträt im Web zu präsentieren. Narzisstisch? Vielleicht. Aber es gibt auch eine positive Seite an dem Selfie-Phänomen: Studien zeigen, dass immer mehr Menschen Selfies dazu nutzen, in Kontakt mit anderen zu kommen und dass der traditionelle Schönheits-Stereotyp neu überdacht wird.

Die Selfie-Besessenheit bringt aber auch Negatives mit sich: mit der Selbstdarstellung im Netz wächst nämlich auch die Anzahl an Schönheitsoperationen unter den unter 30-Jährigen. Aber das war's noch nicht: Es gibt eine neue Selfie-App namens SkinneePix, die einen auf Selfies bis zu 15 Pfund (etwa 7 Kilogramm) dünner aussehen lässt. Wie bitte?

Die App SkinneePix, für 99 Cents im App Store, nutzt einen Algorithmus, um die Fotos zu verzerren und die fotografierte Person so fünf, zehn oder 15 Pfund leichter aussehen zu lassen. Laut Beschreibung im App Store macht "SkinneePix die Fotos schlanker. SkinneePix lässt deine Bilder gut aussehen und somit fühlst du dich auch gut. Es geht ganz einfach. Und niemand muss es wissen, es ist dein kleines Geheimnis."

SkinneePix ist also einfach ein weiteres Fotofilter-Tool, aber die Message hinter der App macht uns mehr als Sorgen! Die App erhöht den Druck, besonders auf junge Mädchen, die zur stärksten Selfiemacher-Gruppe gehören. Wir finden: Eine App, die niemand braucht!

Weitere Tipps & Tricks gibt's auf FACEBOOK !

Kategorien: