Smoothies im Trend: Im grünen Bereich

smoothies im trend im gruenen bereich
Smoothies
Foto: @karolinakurkova on Instagram

Gesunde Smoothies

Das Smoothie-Fieber geht um! Häufige Nebenwirkungen: gerade im Herbst sind diese flüssigen Snacks echte Grippekiller.

Vorsicht Schlange: Die Smoothie-Bar „Super, Danke!" in München wird regelrecht überrannt - auch Topmodel Karolina Kurkova war schon da

Peter Dreverhoff, Leiter der „RohAkademie“ bei Keimling Naturkost, über den aktuellen Smoothie-Hype.

JOY: Warum sind Smoothies momentan in aller Munde?

Peter Dreverhoff: Sie zergehen auf der Zunge, sind cremig und überzeugen optisch. Dazu enthalten sie viele Mikronährstoffe, sind fix zubereitet und verzehrt – auch unterwegs. Das passt in die heutige Zeit.

Wie kann man die Fruchtzuckerbombe in einen Satt- und Schlankmacher verwandeln?

Ich empfehle grüne Smoothies. Neulinge können sich mit einem Mix aus Obst und Blattgemüse sehr gut herantasten.

Braucht man unbedingt einen teuren Mixer dafür?

Nur ein leistungsstarker Mixer kann die Zellwände von Obst und Gemüse aufbrechen und so die Nährstoffe freisetzen – mit einem cremig-faserfeinen Ergebnis!

Mix it, Baby

1) Profi: Der „Pro 500“ zerkleinert alles (Vitamix, um 749 Euro)

2) Hingucker: Der „Artisan-Blender“ shakert, püriert, hackt und mixt (Kitchen Aid, um 200 Euro)

3) Für Singles: Der neue „Coup“ ist zwar klein, schafft aber dennoch 20.000 Umdrehungen (WMF, um 90 Euro)

Rezept: Johnny Kale

110 g Banane, 40 g Grünkohl, 120 g Reis-Kokos-Milch, 110 g Orangen

Alle Zutaten fein mixen und genießen! Dieser Green Smoothie ist eine Kreation der „Super Danke!“-Crew. Er stärkt das Immunsystem, entgiftet und liefert viel Energie.

Rezept: Bloody Hell

1 TL Açaí-Pulver, 12 g Leinsamen, 4 Minzblätter, 1 TL Zitronensaft, 100 ml O-Saft, 50 g Rote Beete, 75 g rote Trauben, 75 g grüne Trauben

Frisch gemixt prophezeit diese „Super Danke!“-Rezeptur wahre Fatburner- und angeblich sogar Faltenkiller-Qualitäten!

Tolle Masche!

Sind die süß! Damit Anfang 2015 wieder möglichst viele Smoothies mit putzigen Mützchen die Kühlregale aufmischen, sucht Innocent noch fleißige Bienchen bzw. Strickliesels. Bis zum 1. Dezember nimmt der Smoothie-Marktführer die selbst gemachten Pudelmützen entgegen. Die Idee dahinter: Für jedes verkaufte Getränk gehen 20 Cent an das Rote Kreuz. 2013 kamen so fast 50.000 Euro zusammen. Sie möchten mithelfen? Dann an die Nadeln, fertig, los! Anleitungen und Anregungen finden Sie unter www.dasgrossestricken.de.

Mehr Trends finden Sie hier >>

Kategorien: