So einfach geht's: Naturkosmetik und Tees aus dem Garten

natuerliche schoenmacher aus dem garten
Wir zaubern mit Kräutern aus dem Garten Kosmetik und wohltuende Tees.
Foto: deco&style

Natürliche Schönmacher

Pflanzen schenken uns alles, was wir brauchen, um zu entspannen: Aus selbst geernteten Kräutern und Blüten lassen sich ganz einfach Naturkosmetik und Tee herstellen.

Pflegendes Badesalz

Ein heißes Bad in Salbei und Lavendel entspannt die Muskeln, pflegt die Haut und beruhigt den Geist nach einem stressigen Tag. Dazu 3 EL getrocknete Lavendelblüten und 2 EL getrocknete Salbeiblätter aus eigenem Anbau mit dem Mörser zerkleinern. Mit 1 Tasse Meersalz, 1 Tasse basisch-mineralischem Salz (ca. 4 €, P. Jentschura über bio-naturel.de) und 10–20 Tropfen Lavendelöl mischen. In ein verschließbares Glas füllen.

Reinigendes Rosenwasser

Für einen strahlenden Teint und feine Poren: Blätter von 4 Duftrosen abzupfen, weißen Blattansatz entfernen. Mit 0,75 l kochendem Wasser übergießen, eine Stunde ziehen lassen. Abseihen, abkühlen lassen und zum Schutz vor Licht und für eine längere Haltbarkeit in eine dunkle Flasche füllen. Wer möchte, gibt noch ein paar Tropfen Hamamelisextrakt (Apotheke) dazu. Er beugt Rötungen vor und wirkt entzündungshemmend.

Aromatische Teemischung

Schönheit kommt von innen: Für eine Kanne „Gartenglück“ 8 TL getrocknete Kamille, 4 TL getrocknete Brennnessel, 4 TL getrocknete Minze, 4 TL getrockneten Salbei und getrocknete Stückchen eines Apfels mit 60–80 Grad heißem Wasser übergießen, ca. 10 Minuten ziehen lassen, abseihen und in Ruhe genießen.

Revitalisierende Gesichtsmaske

Gurken enthalten jede Menge wertvolle Mineralstoffe, Vitamine und Enzyme, die für die Zellerneuerung unserer Haut zuständig sind. Eine Gurkenmaske wirkt darum wahre Wunder bei gestresster Haut und geschwollenen Augen. Dazu einfach 1 TL fein geriebene Gurke mit Schale, 1 TL Matcha-Pulver (100 g, ca. 13 €, amazon.de) und 1 TL gehackte Minze vermischen. Gleichmäßig auf das Gesicht auftragen, nach 10 Minuten mit lauwarmem Wasser abwaschen.

Belebendes Massageöl

Massagen eignen sich hervorragend, um nach getaner Gartenarbeit zu entspannen. Das Duftpotpourri dieses Öls vitalisiert und regt die Sinne an. Für eine Flasche 100 ml Mandelöl, je 3 Tropfen Zitronen- und Rosmarinöl, 2 Tropfen Eukalyptusöl (alle aus der Apotheke) und 3 Tropfen Thymianöl vermischen. Letzteres lässt sich übrigens auch leicht selbst herstellen. Dazu brauchen Sie ein Teil getrockneten Thymian und zwei Teile Pflanzenöl. Das Öl erhitzen, Kräuter darin 30 Min. köcheln lassen, zwischendurch umrühren. Danach alles durch ein Sieb abgießen. Wer möchte, gibt nach dem Vermischen der Öle noch einen Rosmarinzweig zur Verschönerung mit hinein.

Wohltuendes Fußbad

Mit diesem entkrampfenden Bad sind Ihre überanstrengten Füße nach wenigen Minuten wieder leicht und frisch. Auch die Haut wird schön weich. Dazu 1 EL getrocknete Rosenblütenblätter, 1 EL getrocknete Kamille, 1 EL getrocknete Minze, 1 EL getrocknete Rosmarinnadeln und 1 EL getrockneten Spitzwegerich ins warme Fußbad geben.

Kategorien: