So einfach wird aus zwei Stühlen eine Bank

anleitung stuhlbank
Die Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Bank finden Sie hier.
Foto: deco&style

Ideen muss man haben ...

Wenn zwei sich zusammentun, kommt häufig etwas Kreatives dabei heraus. Wie diese originelle Bank, die aus Holzstühlen gebaut wurde.

Das brauchen Sie für die Stuhlbank:

  • 2 Lehnstühle
  • mind. 2 Saunaleisten (2,8 x 5,8 x 240 cm)
  • mind. 3 Vierkantleisten (2 x 2 x 240 cm)
  • je 4 große und kleinere Winkel
  • passende Schrauben
  • Holzleim
  • Kiefernbrett (H: 1,8 cm, etwa im Innenmaß des Rahmens)
  • weißer Lack
  • Pinsel
  • Schmirgelpapier
  • Stoff
  • Schaumstoff
  • Stichsäge
  • Tacker mit Klammern
  • Akkuschrauber
  • Bleistift
  • Zollstock
  • Holzzwingen

Und so einfach geht's:

1. Sitzflächen von beiden Stühlen mit der Stichsäge gleichmäßig absägen, sodass die Lehnen als spätere Seitenteile der Bank übrigbleiben. An den Sägeflächen evtl. mit Schmirgelpapier glatt schmirgeln.

2. Für die Sitzfläche aus den Saunaleisten in der gewünschten Länge und in der Breite der Stuhllehnen einen Holzrahmen bauen: Genau vermessen, mit der Stichsäge zusägen und mit den großen Winkeln an jeder Ecke zusammenschrauben.

3. Den fertigen Holzrahmen auf Sitzhöhe von außen an den Seitenteilen verleimen und mit Holzzwingen fixieren. Nach dem Trocknen zusätzlich von außen mit dem Akkuschrauber fest anschrauben.

4. Die beiden ehemaligen Stuhllehnen mit zwei Vierkantleisten in der Länge des Rahmens verstärken. Zusägen, Verbindungspunkte ausmessen und anzeichnen. Leisten verleimen und ebenfalls verschrauben.

5. Damit die neue Bank später auch eine Ablage für Schuhe oder Aufbewahrungskörbe erhält, werden die unteren Hölzer mit Querstreben versehen. Die Länge exakt vermessen und mit der Stichsäge entsprechend genau zusägen.

6. Nun die Querstreben verleimen: Wer seine Schuhe darauf platzieren möchte, macht die Abstände etwas enger und braucht dafür mehr Hölzer. Wer das Ganze später z. B. mit Aufbewahrungskörben oder Kisten bestücken möchte, lässt die Abstände größer.

7. Das gesamte Holzgerüst mit weißem Lack streichen, trocknen lassen. Je nach Deckungswunsch den Vorgang eventuell wiederholen.

8. Brett mit Stoff beziehen und den Schaumstoff dabei mit einfassen, indem man die Stoffkanten rundherum antackert. Sitzfläche in den Rahmen legen und mit den vier kleineren Winkeln von unten verschrauben.

Kategorien: