So findest du deinen eigenen Kraftort

kraftort artikel
Wer seinen persönlichen Kraftort gefunden hat, kann sich glücklich schätzen
Foto: Istock

Ein Ort der Ruhe und inneren Einkehr. Das ist ein Kraftort. Und der liegt für jeden ganz woanders. So findest du deinen Kraftort.

Wenn ich euch jetzt erzähle, dass mein Kraftort zwischen den Kleiderstangen einer Modekette liegt oder Zuhause auf dem Sofa vor dem Fernseher, dann tippt ihr euch sicher an den Kopf und sagt: Die spinnt doch. Doch ein Kraftort ist für jeden Menschen individuell. Und die Menschen, die ihren Kraftort gefunden haben, sind echt zu beneiden.

Ist schon klar: Ein Kraftort ist ein Ort, an dem ich mich besonders wohlfühle, der mich zur Ruhe kommen lässt, an dem ich ganz ich sein kann. So weit so gut. Doch wie findest du diesen einen ganz speziellen Ort, der dir Ruhe und Kraft gibt?

Was bedeutet der Kraftort in der Esoterik?

In der Esoterik werden Kraftorten besondere Fähigkeiten zugeschrieben. Sie haben mystische, magische oder energiegebende Fähigkeiten. Ein Ort der Kraft fanden viele Menschen in der Vergangenheit an Stätten wie Stonehenge in Großbritannien oder den Pyramiden der Ägypter. Hier empfinden Menschen seit jeher eine ganze besondere und kraftgebende Atmosphäre.

Das könnte dich auch interessieren: Die geheimnisvolle Macht der 7 und wie sie dein Leben beinflusst

Für viele Menschen sind besondere geographische Orte wie Schluchten, Gipfel oder Lichtungen Orte der Kraft. Hier kannst du nicht nur die Schönheit und Macht der Natur spüren, sondern auch selbst Ruhe finden und daraus Kraft ziehen.

In der Psychotherapie - vor allem in der Schmerztherapie - werden Kraftorte genutzt um die Aufmerksamkeit weg vom Schmerz und hin zu einem Kraftort zu leiten. Dabei soll der Betroffene sich einen speziellen Ort in Erinnerung rufen, an dem er sich besonders wohl gefühlt hat.

Wo finde ich meinen Krafort?

Deinen persönlichen Kraftort kennst nur du. Denn dieser Ort gibt dir etwas, das er anderen Menschen vielleicht nicht gibt. Ein besonders gutes Gefühl, weil du etwas Tolles hier erlebt hast. Oder ganz viel Entspannung, weil du an diesem Ort besonders gut loslassen kannst. Um deinen Kraftort zu finden, lass deinen Gedanken freien Lauf und geh zurück in die Vergangenheit.

Wo hast du dich besonders wohlgefühlt?

Wo konntest du ganz viel Kraft sammeln?

Welcher Ort hat dich auf der Stelle umgehauen?

Wenn du diesen Ort vor Augen hast, dann hast du deinen Kraftort gefunden. Und dieser muss nicht in der Natur liegen. Es kann auch deine Dachterrasse sein, eine Wiese in deinem Heimatort, wo du als Kind gespielt hast oder ein Platz, an dem du viele Freunde getroffen hast. Falls du diesen Ort noch nicht gefunden hast, sei nicht ungeduldig. Dein Kraftort wartet irgendwo auf dich und du wirst ihn finden.

Kategorien: