So funktioniert Mädchenflohmarkt.de

maedchenflohmarkt h

Wohin mit den alten Klamotten?

Die alten Sachen verkaufen - das bringt Geld und macht riesigen Spaß! Also: Klamotten packen und los! Doch wir müssen nicht erst auf die Trödel-Saison warten, im Netz gibt es viele Plattformen wie Mädchenflohmarkt.de, die uns das Verkaufen bequemer und einfacher machen.

Von wegen nutzloser Ramsch! Wir wissen schon lange, dass Flohmärkte DER Hot Spot für echte Schätze sind. Weniger Hot: frühes Aufstehen, mieses Wetter und Gedränge vor den besten Ständen verhageln uns den Spaß an der Schnäppchenjagd. Unser Tipp: Setzen Sie auf virtuelle Alternativen wie Mädchenflohmarkt.de.

Das Verkaufsportal Mädchenflohmarkt.de , hinter dem die Plattform Edelight.de steckt, wurde 2013 gestartet. Hier können Mitglieder ihre Kleidungsstücke entweder selbst hochladen oder an das Unternehmen schicken, das dann die Produktbeschreibungen, das Fotografieren, die Lagerung und den Versand übernimmt. Concierge-Service heißt das bei Mädchenflohmarkt.de. Gern im Shop gesehen: Designerware! Hier kann man kann gute Preise erzielen.

Für jedes verkaufte Kleidungsstück gehen 10 Prozent des Verkaufspreises an Mädchenflohmarkt.de. Die Provision ist aber erst nach einem erfolgreichen Verkauf fällig.

Mehr Tricks & Trends gibt’s im MODE & BEAUTY-NEWSLETTER und auf FACEBOOK !

Kategorien: