So kannst du deine neue Liebe beschützen

so beschuetzt du deine neue liebe h
Eine neue Liebe braucht besonders viel Schutz.
Foto: iStock

Die 7 schwierigsten Momente in einer neuen Beziehung

Du hast endlich einen netten Mann gefunden und wünscht dir, dass aus eurem Flirt echte Liebe wird? So kannst du die sieben schwierigsten Momente einer neuen Beziehung meistern.

Eine neue Liebe ist eine zauberhafte Phase. Alles zwischen euch ist faszinierend und warm und so schön. Ihr könnt die Finger nicht voneinander lassen und träumt von einer großen Zukunft voller Vertrauen und Freude.

Damit eure Liebe wirklich eine Chance hat, musst du eure kleine Flamme in den ersten Wochen ganz besonders beschützen. Denn in diesen 7 Momenten könnte euer erstes Liebes-Feuer schnell verlöschen. Wie du die ersten Stolpersteine umgehen kannst, erklärt hier Parship-Beziehungscoach Eric Hegmann .

7 Tipps für die ersten Wochen einer neuen Liebe

1. Behandle ihn nicht wie einen Bewerber

Auch wenn gerade die 36 Fragen zum Verlieben populär sind: Niemand ist gerne Kandidat, der bei den ersten Dates ins Kreuzverhör genommen wird. Gib dem Mann dir gegenüber das Gefühl, dass du dich in seiner Gegenwart wohl fühlst und dass es dir wichtig ist, dass er sich ebenfalls wohl fühlt. Geh nicht nach Schema F vor, sondern versuche, frei auf seine Worte zu reagieren.

2. Rede nicht schlecht von deinen Ex-Freunden

Zu wissen, was zwischen dir und deinen Ex-Freunden gelaufen ist, wird seine Neugier befriedigen und dir Gelegenheit geben, dich selbst darzustellen. Doch am Ende werdet ihr beide ein schlechtes Gefühl haben. Negative Geschichten wirken negativ. Finde einen Mittelweg, der deinen Flirt nicht verschreckt. Erzähl ihm auf keinen Fall von Fremdgeh-Geschichten oder fiesen Racheaktionen. Wir wollen doch hoffen, dass euch zwei solche Enttäuschungen erspart bleiben.

3. Bleib du selbst

Jeder neigt zum Selbstmarketing. Denn sich selbst im besten Licht erscheinen zu lassen, ist ein verständlicher Wunsch. Bleib dabei aber authentisch. Du hast Schwächen und Stärken – ebenso dein Partner. Außerdem: Was du super findest, muss dein neuer Schwarm nicht ebenso mögen. Manchmal ist es sogar besser, sich zu ergänzen, als in allen Dingen gleich zu ticken.

4. Keine Show-Einlage im Schlafzimmer

Ihr habt sehr viel Lust aufeinander und möchtet das Schlafzimmer gar nicht mehr verlassen. Das funktioniert von alleine. Du musst ihn dafür nicht beeindrucken und das Kamasutra vorturnen. Lass dich darauf ein, sich gegenseitig zu erkennen und sich angenommen zu fühlen. Dann könnt ihr euch am besten entspannen und wirklich Freude und Befriedigung erleben.

5. Du allein triffst die Wahl

Bestätigung deiner Partnerwahl durch Freunde und Familie ist ein normales Bedürfnis. Immerhin kennen deine Freunde und deine Familie dich gut und glauben zu wissen, was dir gut tut. Aber sie kennen dich eben doch nicht so gut, wie du dich selbst. Sei selbstbewusst und lass dich nicht verwirren, wenn du an diesen Mann glaubst.

6. Schraub deine Erwartungen runter

Je höher die Erwartung umso größer die Fallhöhe. In der Beratung heißt es oft „Das habe ich mir so nicht vorgestellt“ – auch nach Jahren. Überprüfe, woher deine Erwartungen an den Partner und eine Beziehung tatsächlich kommen. Welche sind realistisch und welche stammen aus der Prinzessinnen-Phase? Mach dir bewusst, dass es nicht die Aufgabe deines Partners ist, all deine Erwartungen und Wünsche an das Leben zu erfüllen. Und vergiss nicht, dass auch er jede Menge Wünsche haben wird. Irgendwo zwischen deinen Wünschen und seinen Wünschen müsst ihr euch treffen.

7. Lass ihm Raum – und die Finger von Vermeidungs-Typen

Klammern ist eben so wenig gut wie ein zu unverbindliches Zusammensein. Du willst schließlich keine Mingle-Beziehung , oder? Natürlich muss jeder für sich entscheiden, wie viel Nähe ihm gut tut. Aber lass die Finger von Kandidaten, die sich nach Wochen noch „nicht sicher“ sind und viel von „Freiraum“ sprechen. Die wollen nicht. Glaub ihnen das und wende dich denen zu, die Nähe suchen.

Weiterlesen:

Die 3 Männer, denen ich lieber nicht begegnet wäre

Kategorien: