Küchen-TrickSo kochst du Eier, ohne sie zu kochen

Eier im Backofen kochen
Bye bye Kochtopf! Wir können Eier jetzt auch anders garen.
Foto: iStock

Eigentlich ist Eier kochen ja gar nicht so schwer, wenn wir nur nicht die Uhr aus den Augen verlieren würden oder das Wasser nicht regelmäßig genau in dem Moment überkochen würde, wenn wir mal gerade nicht hinsehen. Wie du diesen Problemen aus dem Weg gehen kannst? Ganz einfach: Indem du deine Eier in Zukunt garst, ohne sie zu kochen.

Alles, was du dafür brauchst, sind ein Backofen und eine Form beziehungsweise ein Blech von dem die Eier nicht herunterrollen können. Eine Muffinform kann sonst auch zweckentfremdet werden.

Zuerst heizt du deinen Backofen auf 200 Grad vor. Dann kommen die Eier hinein. Letztere sollten nach mindestens 9 maximal 12 Minuten fertig sein. Aber vorsicht: Die Eier können sehr heiß sein.

Diese Methode ist übrigens auch super, wenn du eine rechtgroße Menge an Eiern für einen Brunch oder ähnliches zubereiten möchtest. So musst du nicht den Topf im Auge behalten, sondern kannst dich auf andere Vorbereitungen konzentrieren.

Das Beste: Du kannst nebenbei auch noch eine Brötchen im Ofen backen. So schlägst du gleich zwei Fliegen mit einer Klappe und sparst obendrein Energie. Eine echte Win-Win-Situation. Die Brötchen sollten in dieser Zeits schließlich auch fertig werden.

 

 

 

 

 

Kategorien: