Vorbeugen für weiche HautSo schützt du deine Hände bei der Hausarbeit

So schützt du deine Hände bei der Hausarbeit vor dem Austrocknen
Foto: iStock
Inhalt
  1. Handschuhe sind ein Muss
  2. Umweltschonende Reinigungsmittel schonen auch die Hände
  3. Vor der Hausarbeit die Handpflege nicht vergessen

Beim Hausputz kommen deine Hände mit viel heißem Wasser und Reinigungsmitteln in Kontakt. Das kann deine Haut schnell austrocknen. Da die Hausarbeit sich aber nicht von allein macht, wir aber auch nicht möchten, dass du die zarte Haut deiner Hände zu sehr strapazierst, haben wir hier einige hilfreiche Tipps für dich, wie du deine Haut schützen kannst.

Handschuhe sind ein Muss

Ohne Handschuhe sind deine Hände allen möglichen Substanzen ausgesetzt und kommen aller Wahrscheinlichkeit nach beim Putzen häufig mit heißem Wasser in Kontakt. Das greift die natürliche Fettschicht der Haut an oder zerstört sie im schlimmsten Fall sogar ganz. Das führt langfristig zu schlimmen Hautirritationen. Handschuhe sollten daher auf jeden Fall Teil deiner Putzausrüstung sein. Dicke Gummihandschuhe, die du mehrmals verwenden kannst, sind übrigens sehr viel angenehmer zu tragen als Einmal-Handschuhe aus Latex. Sind die Handschuhe innen mit einem Baumwolleinsatz ausgelegt, ist das Tragegefühl noch besser.

Umweltschonende Reinigungsmittel schonen auch die Hände

Die chemischen Zusätze, die in einer Vielzahl von Reinigungsmitteln enthalten sind, sorgen zwar dafür, dass auch hartnäckige Flecken klein beigeben müssen. Für unsere Haut sind sie aber alles andere als verträglich. Wenn du jedoch Reinigungsmittel verwendest, die umweltschonendere Mittel beinhalten, ist das auch gut für deine empfindliche Haut. Im Allgemeinen sind diese Putzmittel nämlich weniger aggressiv.

Vor der Hausarbeit die Handpflege nicht vergessen

Um deiner Haut etwas Gutes zu tun, kannst du auch schon vor dem Putzen und dem Tragen der Gummihandschuhe eine Handpflegecreme auftragen. So sind deine Hände durch einen zusätzlichen Schutz gegen eventuelle Reize bestens gewappnet. Auch nach dem Großputz lohnt es sich natürlich, eine zusätzliche Pflegecreme aufzutragen. Oder du versuchst es einmal mit einem unserer 5 Hausmittel gegen trockene und spröde Hände.