Styling-Tricks So siehst du in dickem Strick dünn aus

In dickem Strick kannst auch dünn aussehen
In dickem Strick kannst auch dünn aussehen
Foto: Getty Images

Endlich wieder einkuscheln. Zugeben: Nicht alles ist doof im Winter. Denn Kuschelpullis lieben wir. So siehst du dünn aus - auch in dickem Strick. 

In dickem Strick sieht man dick aus. Manchmal stimmt das. Aber es gibt tolle Tricks, wie du in dickem Strick auch dünn aussehen kannst. Du musst nur wissen wie!

1. Setz auf Details

Ein dicker Strickpulli kann auch klein aussehen
Foto: Getty Images

XXL-Ärmel, große Kragen oder Strickmuster: Was das Auge ablenkt vom dicken Strick, macht dich optisch schlanker. XXL-Ärmel lassen dich optisch klein wirken, genauso wie ein großer Kragen. Muster lenken den Blick auf sich und lenken so von dem optischen großem, dicken Strick ab.

 

2. Ein bisschen nackte Haut schadet nicht 

Ein Ausschnitt, eine Korsage oder ein freier Rücken: So lenkst du den Blick auf nackte Haut und lenkst so von dem groben Strick ab. Der Kontrast lässt dich optisch kleiner aussehen.

 

3. Von groß zu klein

Ein dicker Strickpulli sieht am besten aus mit engem Rock oder Hose

Foto: Getty Images

Es gilt bei groben Strick eine Grundregel: Immer mit engen Hosen oder Röcken kombinieren. Eine enge Lederhose sieht toll aus zu beigem Strick. Skinny Jeans und enge Röcke passen ebenfalls toll zu kurzen Strickpullis.

 

 

Kategorien: