So trainiert Rihanna ihren Traumkörper

so trainiert rihanna ihren traumkoerper
Rihanna
Foto: Getty Images

Fitnessgeheimnisse der Stars: Rihanna

Bei den Grammy Awards 2012 präsentierte Rihanna ihren Traumkörper in einer sexy Armani-Robe. Und die Sängerin hatte allen Grund stolz ins Blitzlichtgewitter zu lächeln, denn sie ist in Top-Form. Wie sie dafür trainiert, hat ihr Personal Trainer Harley Pasternak in einem Interview verraten.

Keine Frage, als Rihanna bei der Verleihung der Grammy Awards im Februar 2012 den roten Teppich betrat, waren alle Blicke auf sie gerichtet. In einem atemberaubenden Kleid von Armani, das jede Menge Haut blitzen ließ, demonstrierte die Sängerin mit stolzem Lächeln, dass jeder Zentimeter ihres Körpers perfekt durchtrainiert ist.

Noch mehr Fitnessgeheimnisse der Stars verrät unsere Galerie.

Wie macht sie das bloß, haben wir uns bei diesem Anblick gefragt. Und zum Glück mussten wir nicht lange auf die Antwort warten, denn Promi-Coach Harley Pasternak , der neben Rihanna derzeit auch Stars wie Katy Perry und Lady Gaga mit seinem „5-Faktor-Programm“ in Shape bringt, hat laut People.com verraten, wie viel Training hinter diesem Traumbody steckt.

Rihanna ist extrem fleißig und kennt offenbar keine Ausreden. Selbst wenn sie unterwegs ist, versucht der Star drei Workouts pro Woche à 25 Minuten zu absolvieren. Ist sie längere Zeit an einem Ort – wie beispielsweise während ihrer vierwöchigen Auszeit auf Barbados im Januar 2012 – trainiert sie noch häufiger.

Rihanna setzt auf „5-Faktor-Programm“

So habe seine ehrgeizige Fitness-Schülerin während ihres Heimaturlaubs das Training intensiviert, verriet der Fitness-Guru. Die sportlichen Twitter-Fotos aus dieser Zeit waren also nicht nur Show, im Gegenteil: Rihanna hat ihr Trainingspensum auf fünf Workouts pro Woche und die Ausdauereinheiten wie Radfahren, Joggen oder Seilspringen von zehn auf 30 Minuten am Tag erhöht.

Auch in Sachen Ernährung hält sich die 23-Jährige strikt an das „5-Faktor-Programm“ ihres Trainers. Auf ihrem Speiseplan stehen fünf kleine Mahlzeiten pro Tag, die jeweils Eiweiß, Kohlenhydrate, Ballaststoffe und gesunde Fette enthalten. Und wenn Rihanna doch mal Lust auf Knabbereien verspürt, darf sie nach Angaben von Pasternak dessen eigens entwickelte proteinhaltige Chips auf Bohnenbasis knuspern.

Kompliment! Bei so viel Ehrgeiz und Durchhaltevermögen, können wir die Wahl der heißen Armani-Robe und das stolze Posieren vor den Kameras vollkommen verstehen. Nur weiter so!

Stars: Hollywood-Klatsch auf COSMOPOLITAN Online >>

Rihanna: Die Styles der Sängerin auf JOY Online >>

Kategorien: