So verändert Stress unser Aussehen

so veraendert stress unser aussehen
So verändert Stress unser Aussehen
Foto: changemyface, healthista

Vorher-Nachher: Was Stress mit uns macht

Klar, irgendwann kommen die ersten grauen Haare. Und die ersten kleinen Fältchen im Gesicht. Wer oft gestresst ist, dem könnten diese Alterserscheinungen jedoch früher drohen als ihm lieb ist. Das zeigen erschreckende Vorher-Nachher-Bilder.

Stress kann uns ganz schön zu schaffen machen. Ist im Büro zu viel los, brummt uns abends der Kopf. Wir sind gereizt, fühlen uns schlapp, können nicht mehr richtig schlafen ... Nicht nur unsere Stimmung, auch unser Aussehen wird von Stress beeinflusst .

Zum Beispiel können graue Haare und tiefe Falten bei gestressten Menschen wesentlich früher auftreten. Hinzu kommt: Wer ständig im Stress ist, nimmt sich nur wenig Zeit für eine gesunde, ausgewogene Ernährung. Auch das kann sich optisch bemerkbar machen, etwa in Form von roten Flecken und schlaffer, aufgedunsener Haut.

Forensikerin Auriole Prince zeigt auf ihrer Website „ Change My Face “, wie Menschen in rund zehn Jahren aussehen könnten, wenn sie nichts gegen den Alltagsstress unternehmen. Der Vergleich ist erschreckend und macht uns bewusst, wie wichtig Entspannung ist! Nehmen Sie sich nach einem anstrengenden Arbeitstag zumindest ein paar Minuten Zeit, um Körper und Geist zu entspannen. Diese 13 Übungen können Sie sogar ganz bequem in einer Werbepause einschieben >>

Meditieren für Anfänger: So geht's >>

Kategorien: