Haushaltstipps So viel Waschmittel brauchst du wirklich

Wieviel Waschmittel muss wirklich in die Waschmaschine?
Benutzt du zu viel Waschmittel?
Foto: Istock
Inhalt
  1. Wieviel Waschmittel braucht ein Waschgang wirklich?
  2. So dosierst du Waschmittel richtig
  3. Wieso macht zuviel Waschmittel die Maschine und Kleidung kaputt?
  4. Warum soll man seine Wäsche lieber bei niedrigen Temperaturen waschen?

Dir fehlt die richtige Dosierhilfe für Waschmittel? Du wirst überrascht sein, wie wenig Waschmittel du wirklich brauchst.

Waschmittel richtig zu dosieren ist gar nicht so leicht. Die meisten Menschen nutzen viel zu viel Waschmittel. Das ist nicht nur Geldverschwendung, sondern auch schlecht für die Waschmaschine und die Kleidung. Denn, wer zu viel Waschmittel nutzt schadet damit der Maschine und der Kleidung.

Wieviel Waschmittel braucht ein Waschgang wirklich?

Dr. Katharina Marquardt, Leiterin der Wissenschaftskommunikation bei Procter & Gamble (Ariel, Lenor, Fairy etc.) sagt dazu: "Für ein optimales Waschergebnis sollte die Dosierung des Waschmittels und der Wäschemenge stimmen. Als Richtwert kann man folgenden Trick anwenden: Wenn zwischen Wäsche und Waschmaschinen-Oberkante noch eine Handbreit Platz ist, ist die Maschine optimal befüllt." Bei normaler Wäsche sind das in der Regel 4,5 Kilo. Bei Feinwäsche sind das 2,5 Kilo. "Aufpassen bei der Dosierung: Wenn Sie superkompakte Waschmittel verwenden, ist die Dosierung kleiner. Deshalb immer die Dosieranleitung auf der Packung beachten. Eine richtige Dosierung schont Wäsche, Umwelt und den Geldbeutel."

So dosierst du Waschmittel richtig

Mal ehrlich: Hast du dir die Anleitung auf deinem Waschmittel schon mal angesehen? Die wenigsten Menschen machen das. Waschmittel rein, anschalten und fertig. Aber genau auf die Dosierung des Waschmittels zu achten, lohnt sich. Denn das schont die Umwelt, deinen Geldbeutel und die Waschmaschine. Auch den meisten Waschmittelverpackungen ist genau angegeben, wie viel Waschmittel bei welchem Verschmutzungsgrad angewendet werden muss.

Eine genaue Formel gibt es nicht. Aber: Die richtige Menge an Waschmittel hängt von der Wäsche ab. Wie viel wäscht du, wie schmutzig ist die Wäsche und handelt es sich um Fein- oder Normalwäsche? Je nachdem kannst du das Waschmittel anhand der Anleitung auf der Verpackung richtig dosieren.

Merke: Nur weil das Schäufelchen oder die Kappe der Verpackung mehr Waschmittel aufnehmen kann, heißt das nicht, dass du diese auch immer für jeden Waschgang voll machen musst. Das Volumen der Schaufel oder des Verschlussdeckels hat nichts damit zu tun, wie viel Waschmittel wirklich in die Waschmaschine muss.

So dosierst du Waschmittel richtig
So verwendest du Waschmittel richtig
Foto: intern

Dass wir generell vermutlich eher zu viel Waschmittel benutzen, merkt man auch, wenn man sich die neuen Waschmittel-Kapseln (zum Beispiel 3in1 Pods von Ariel oder Power Mix Caps von Persil) anschaut. Denn die sind relativ klein, aber völlig ausreichend für einen Waschgang dosiert.

Wieso macht zuviel Waschmittel die Maschine und Kleidung kaputt?

Zu viel Waschmittel sorgt für Verschmutzung in der Maschine. Es sammeln sich Rückstände, die nicht mehr wegespült werden. Sie können anfangen zu schimmeln und sich so in der Wäsche verteilen. Das führt dazu, dass die Wäsche Schaden nimmt und nicht wirklich frisch riecht. Die Teile der Maschine, die du erreichen kannst, solltest du regelmäßig reinigen. Außerdem immer nach dem Waschgang die Klappe für Waschmittel offen stehen lassen, damit das Wasser, das zurückbleibt, trocknen kann.

Wichtig ist es circa zwei Mal im Jahr einen 90-Grad-Waschgang zu machen. Auch, wenn so hohe Temperaturen sonst nicht nötig sind, weil alle Bakterien zusammen mit Waschmittel auch schon bei 60 Grad getötet werden, hilft ein heißer Waschgang Waschmittelrückstände weg zu spülen.

Warum soll man seine Wäsche lieber bei niedrigen Temperaturen waschen?

Dazu sagt Dr. Katharina Marquardt: "Wer seine Wäsche bei niedrigen Temperaturen wäscht, schont die Umweltund nebenbei auch den Geldbeutel. Wechselt man beim Waschen konstant von 40°C auf 30°C, kann man in einem Jahr bis zu 30% der Energie fürs Wäschewaschen sparen. Doch leider werden bisher in Deutschland nur 19% der Waschladungen bei 30°C oder weniger gewaschen. Moderne Waschmittel sind auf kältere Temperaturen ausgerichtet."

Falls du dich fragst, wie du deinen BH am besten wäscht, haben wir hier die Antwort

 

 

Kategorien:
Mehr zum Thema: