So viele Sexualpartner hattest du wirklich

online rechner sexualpartner
Online-Rechner enthüllt erschreckende Zahlen über indirekte Sexualpartner.
Foto: fotolia

Online-Rechner für indirekte Sexualpartner

Du meinst, du hast mit wenigen Männern geschlafen? Pustekuchen, wahrscheinlich ist die Zahl sogar dreistellig! Ein Online-Rechner ermittelt wie viele indirekte Sexualpartner du wirklich hattest.

Das Kleine-Welt-Phänomen beschreibt die These, dass alle Menschen auf der Welt über verschiedene Beziehungen miteinander vernetzt sind. Jeder kennt Jeden über sechs Ecken – aus diesem Grund ist die Theorie auch unter dem Begriff „Six Degrees of Separation“ bekannt.

„Soweit so gut – aber was hat das mit meinem Sexleben zu tun?“, werden jetzt so manche von euch denken. Erschreckend mehr als wir denken, denn der Online-Rechner „Sex Degrees of Separation“ basiert auf genau dieser Theorie und will uns damit verraten, wie viele Sexualpartner wir wirklich hatten!

Eigentlich mag man meinen, dass ja nun jeder selbst am besten weiß, mit wem er geschlafen hat. Das stimmt allerdings nicht ganz. Denn was wir nur allzu gern vergessen, ist, dass wir mit großer Wahrscheinlichkeit nicht die erste Geschlechtspartnerin unseres Bettgesellen sind. Sofern dieser also keine Jungfrau ist, steigt unsere Zahl der Sexualpartner plötzlich auf ein Vielfaches!

Mithilfe eines Online-Rechners lässt sich diese Anzahl exakt ausrechnen. Alles was man dafür tun muss, ist die Anzahl der Sexualpartner in Altersgruppen anzugeben. Schon legt der Rechner los, kalkuliert mit wie vielen Menschen diese Personen wohl wiederum durchschnittlich vorher geschlafen haben – und kommt zu einem erschreckenden Ergebnis!

Probiert es selbst – ihr werdet überrascht sein, wie viele sexuelle Kontakte ihr indirekt schon geknüpft habt! Der Schock ist natürlich nicht ganz ungewollt. Mit dem Online-Rechner für Sexualpartner soll das Bewusstsein für Geschlechtskrankheiten und damit für die Bedeutsamkeit von Kondomen stärken. Bedenke: Wenn nur eine dieser Personen Genitalwarzen oder Herpes hat, ist die Wahrscheinlichkeit plötzlich gar nicht mehr so gering, dass du es auch hast. Kondome senken das Risiko einer Infektion, bieten allerdings keinen Rundum-Schutz. Manche Erkrankungen werden auch durch bloßen Hautkontakt und Oralsex übertragen. Es ist also an der Zeit, die Vorsorge ernst zu nehmen und das Thema Geschlechtskrankheiten nicht länger unter den Tisch zu kehren.

(ww4)

Kategorien: