So wird deine Lieblingsjeans ganz schnell wieder wie neu

jeans wie neu
Jeans sind das Lieblingskleidungsstück von vielen Frauen
Foto: Istock

Du willst deine Lieblingsjeans nie wieder hergeben: Dann kümmer dich gut um sie

Die Lieblingsjeans ist etwas ganz Besonderes. Wir lieben sie einfach. Und weil wir sie um gar kein Geld der Welt hergeben wollen, sollten wir ganz besonders auf sie achten. Wir haben 5 Tricks, wie deine Lieblingsjeans Jahrzehnte überlebt.

 

1. In Essig einlegen

 

Stinkt fürchterlich, aber soll helfen, die Farbe zu bewahren. Vor der ersten Wäsche legst du deine Jeans eine Stunde in Essigwasser. Das soll verhindern, dass die Farbe beim ersten Waschgang ausgespült wird. Dazu nimmst du eine Schüssel, tust eine Tasse Essig rein und lässt die neue Jeans eine Stunde daran einweichen. Dann wäscht du die Jeans einmal kalt durch. Der Geruch verschwindet so wieder.

 

2. Die Jeans so selten wie möglich waschen

 

Ich neige dazu meine Wäsche viel zu oft zu waschen. Das zerstört allerdings die Fasern des Stoffs. Um das zu vermeiden, solltest du deine Lieblingsjeans so selten wie möglich waschen. Das heißt, wenn deine Jeans schmutzig ist, dann ab in die Wäsche. Ansonsten einfach wieder in den Schrank.

 

3. Zweimal kaufen

 

Diese eine Jeans, die einfach sitzt wie keine Zweite, das ist deine Lieblingsjeans. Wenn sie jetzt nicht gerade ein Klassiker ist, wie zum Beispiel die 501 von Levi's, dann solltest du vielleicht darüber nachdenken, direkt eine Zweite zu kaufen. Klingt im ersten Moment verrückt, aber du könntest sie ganz hinten im Schrank verstauen und anziehen, wenn das erste Modell fast schon auseinander fällt.

 

4. Das richtige Waschmittel verwenden

 

Wenn es eine dunkle oder schwarze Jeans ist solltest du auf jeden Fall Waschmittel für schwarze und dunkle Wäsche verwenden. Das verhindert, dass deine Jeans schnell auswäscht.

 

5. Nur bei 30 Grad waschen

 

Klar, es ist möglich Jeans bei 60 Grad zu waschen. Wenn du aber darauf verzichtest, dann hält deine Jeans besser.

 

6. Schleifen vermeiden

 

Wenn du viel Fahrrad fährst oder einen Job hast, bei dem deine Jeans in Mitleidenschaft gezogen wird, dann verzichte lieber darauf, dass du sie dabei anziehst. Wenn deine Lieblingsjeans nur eine Freizeithose bleibt, hast du länger etwas von ihr.

Übrigens: Lass lieber die Finger von Jeansfärbemitteln, die färben die Hose nur einheitlich blau und lassen den Jeanscharakter verschwinden. Auch Tricks wie die Jeans mit Wodka absprühen um Bakterien abzutöten sorgen nur dafür, dass die Hose stinkt.

Wirkliche Bakterien befinden sich nämlich nicht auf der Jeans. In einer Versuchsreihe wurde herausgefunden, dass sich auch nach zwei Wochen ohne Waschen nur ausschließlich normale Hautbakterien - Corynebakterien, Staphylokokken und Mikrokokken - auf der Jeans zu finden waren.

 

Bist du noch auf der Suche nach deiner Lieblingsjeans. Dann findest du sie vielleicht hier.

 

 

Kategorien: