Sofa und Kissen neu beziehen

bastelmaterial sofa kissen q
Foto: Wohnidee

Neuer Look

Sofa und Kissen neu beziehen: So wird´s gemacht

  • Bezugs- und Kissenstoffe
  • Volumenvlies
  • Füllwatte oder Kissen-Inletts
  • Kederband
  • Tacker

Am einfachsten lassen sich Sofas mit einzelnen Polsterkissen beziehen. Damit sich die Farbe und Struktur des alten Bezugs nicht durchzeichnet, die Polster mit Volumenvlies überziehen. Dafür die Polster ausmessen, das Vlies entsprechend zuschneiden, um das Polster legen und per Hand zusammennähen. Erst danach beziehen Sie die Polster mit dem weißen Stoff.

Wichtig: Achten Sie beim Kauf darauf, dass es sich um einen strapazierbaren Bezugsstoff handelt.

Frei stehende Elemente wie die Rückenlehne und den Rahmen müssen Sie straff mit entsprechend zugeschnittenem Stoff bespannen – dabei am besten mit einem Tacker arbeiten.

Für die Kissenbezüge zwei Stoffrechtecke (z. B. 40 x 70 cm plus Nahtzugabe) zuschneiden. Ein weißes Kederband rundum auf eine rechte Stoffseite entlang der Nahtlinie mit Nadeln fixieren (der Keder muss nach innen liegen). Dann mit der Maschine feststeppen. Nun beide Stoffrechtecke rechts auf rechts zusammensteppen, dabei eine Öffnung lassen. Die Hülle wenden, mit Füllwatte oder einem Kisseninlett füllen und den Rest der Naht per Hand schließen.

Sofa im 60er-Jahre-Look & neue Kissenbezüge: Zur wunderbaren Verwandlung im Detail >>

Kategorien: