Sony: Wasserdichtes Smartphone darf nicht ins Wasser

sony smartphone nicht wasserdicht
Die wasserdicht angepriesenen Smartphones von Sony sollten besser doch nicht unter Wasser benutzt werden.
Foto: iStock

Soney Xperia: Smartphones doch nicht wasserdicht

Sony rudert zurück. Das lang umworbene wasserdichte Smartphone sollte nun wohl besser doch nicht im Wasser benutzt werden. Sony schränkt die Werbung nun ein.

Die Werbung zog alle Aufmerksamkeit auf sich. Ein Handy das ins Wasser fallen darf und trotzdem nicht kaputt geht? Nicht nur für tollpatschige und abenteuerlustige Menschen klingt das wie ein Traum. Im Spot sieht man die Handy-Nutzer sogar unter Wasser tauchen und dabei munter mit dem Smartphone von Sony Fotos machen. Das soll für alle Produkte der Xperia-Reihe kein Problem sein, bis zu einer halben Stunde unter Wasser würde dem Smartphone nicht schaden. Super Idee- wenn das denn so klappen würde.

Doch jetzt rudert Sony zurück und gibt eine verwirrende Warnung heraus. Die so groß umworbenen wasserdichten Handys sollten doch nur unter besonderen Voraussetzungen im Nassen benutzt werden. Die Einschränkungen kamen Schritt für Schritt: Erst wurde von Sony ausdrücklich darauf hingewiesen, dass das „wasserdicht“ nicht für jedes Nass gilt, die Geräte sollten beispielsweise von Salzwasser ausdrücklich ferngehalten werden. Auch Chlorwasser ist nur bedingt in Ordnung, zumindest müssten die Smartphones nach dem Sprung ins Schwimmbad mit Trinkwasser abgewaschen werden. Letztere Aussage passt schonnicht mehr so ganz zu den fröhlichen Pool-Bildern aus der Werbung. Gänzlich unrealistisch wird die Werbung mit einer erneuten Warnung.

Denn jetzt schränkt Sony seine Begrifflichkeit von „wasserdicht“ noch weiter ein. Ade lustige Unterwasserfotos- das Smartphone sollte im Wasser weder angeschaltet sein, noch benutzt werden. Die Wasserdichte des Produktes wurde an Handys im Stand-By-Modus getestet. Von den Unter-Wasser-Foto-Sessions aus der Werbung rät Sony nun deutlich ab, Bilder könnten lediglich in einer nassen Umgebung aufgenommen werden. Am besten sollte das Handy gar nicht untergetaucht werden. Die Bezeichnung „wasserdicht“ beziehe sich laut Produktinformation beispielsweise auf Regen oder das leichte Abwaschen von Schmutz auf dem Smartphone.

Bisher sind die offiziellen Warnungen des Unternehmens nur auf der amerikanischen Internetseite zu finden. In Deutschland wird nach wie vor mit Pool-Fotos für das wasserdichte Smartphone geworben. In den englischen Produktinformationen wird allerdings explizit darauf hingewiesen, dass die Garantie bei falschem Gebrauch erlischt. Die Bedienungsanleitung sollte also bei den so umworbenen wasserdichten Smartphones von Sony nicht nur überflogen werden.

Kategorien: