Abnehm-RezepteSOS-Diät: Schlank mit Salat, Obst und Steak

abnehmen in letzter minute
Schnell noch ein paar Kilo abnehmen? Mit der SOS-Diät klappt es!
Inhalt
  1. So funktioniert die SOS-Diät
  2. Abnehmen mit der SOS-Diät: Vier Rezepte
  3. Buch-Tipp für die SOS-Diät

Bei der SOS-Diät gibt es keine ausgefallenen Zutaten, kein lästiges Kalorienzählen und keine komplizierte Kocherei, sondern einfach Salat, Obst und Steak auf den Teller. Vier Rezepte zum Nachkochen.

So funktioniert die SOS-Diät

Kochmuffel, Couch-Potatoes und Workaholics aufgepasst! Jetzt gibt es keine Ausrede mehr, warum es mit dem Abnehmen nicht klappen sollte. Denn die SOS-Diät ist für Leute mit wenig Zeit und kaum Lust zum Kochen, aber dem Wunsch, ihr Hüftgold zu verlieren, damit die Lieblingshose wieder passt. Und zwar schnell!

Die SOS-Diät läuft folgendermaßen ab: Morgens gibt es Obst, mittags Salat und abends Steak. So wird der Körper mit Vitaminen, Bioaktivstoffen und Eiweiß versorgt. Entwickelt wurde die Diät von Ernährungsexpertin Dagmar von Cramm.

Alle Rezepte sind ohne großen Aufwand zuzubereiten und so zusammengestellt, dass sie lange sättigen (zwischen den Mahlzeiten sollten fünf Stunden Esspause liegen), Ihren Körper mit allen wichtigen Bausteinen versorgen und den ungeliebten Jo-Jo-Effekt verhindern. In zwei Wochen kannst du zwei Kilo langfristig abnehmen.

Abnehmen mit der SOS-Diät: Vier Rezepte

Zum Frühstück: Ananas im Haferflockenmantel

Zutaten (für eine Portion)

  • 2 fingerdicke Scheiben frische Ananas
  • 6 TL Haferflocken
  • 2 TL Honig

Zubereitung

  1. Die Ananas schälen und den harten Teil in der Mitte kreisförmig herausschneiden.
  2. Die Haferflocken ohne Fett in einer Pfanne leicht anrösten, bis sie anfangen zu duften. Dann auf einem großen Teller ausbreiten.
  3. Die Ananasringe auf beiden Seiten mit Honig bestreichen und in den Haferflocken wenden.

Nährwertangaben: 280 Kalorien;1 Gramm Fett, 60 Gramm Kohlenhydrate, 5 Gramm Eiweiß

Zum Frühstück: Mango-Apfel-Smoothie

Zutaten (für etwa 400 Milliliter)

  • 1/2 Apfel
  • 1/2 Mango
  • 6 Esslöffel Apfelsaft
  • 1/2 Packung Magerquark (125 g)

Zubereitung

  1. Den halben Apfel waschen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Die halbe Mango schälen.
  2. Das Obst grob zerkleinern und zusammen mit dem Apfelsaft und dem Quark in den Mixer geben. Alles gut durchmixen. Den Smoothie in ein Glas füllen, fertig!TIPP: Den Magerquark können Sie auch durch einen 150-Gramm-Becher fettarmen Joghurt ersetzen. Mit zwei bis drei Blättern Zitronenmelisse oder Pfefferminze bekommt der Smoothie eine frische Note.

Nährwertangaben: 220 Kalorien1 Gramm Fett32 Gramm Gramm Kohlenhydrate18 Gramm Eiweiß

Zum Mittagessen: Nizza-Salat

Zutaten (für eine Portion)

  • 1 Ei, Größe S
  • 1 EL Rapsöl
  • 2 TL Essig
  • 1/2 TL Senf
  • Salz und Pfeffer
  • 1/2 185-g-Dose Thunfisch im eigenen Saft
  • 1 Dose Prinzessbohnen (400 g)
  • 1/4 Eisbergsalat
  • 6 grüne Oliven, entsteint

Zubereitung

  1. Wasser in einem kleinen Topf zum Kochen bringen. Das Ei hineingeben und zugedeckt in acht Minuten hart kochen.
  2. Inzwischen Öl, Essig, Senf, eine Prise Salz und Pfeffer zu einem Dressing verrühren. Thunfisch und Bohnen abtropfen lassen.
  3. Eisbergsalat waschen und trocken schütteln, Blätter in mundgerechte Stücke schneiden oder zupfen. Bohnen ebenfalls in mundgerechte Stücke teilen. Beides mit dem Thunfisch und dem Dressing in einer Schüssel vermischen.
  4. Das Ei unter kaltem Wasser abschrecken, schälen und vierteln. Zum Schluss die Eiviertel und die Oliven auf dem Salat verteilen.

Variante: Statt Thunfisch schmecken auch zwei Scheiben gekochter Schinken, der in Scheiben geschnitten wird. Kapern eigenen sich als Ersatz für Oliven. Wer es schärfer mag, nimmt Meerrettich statt Senf.

Nährwertangaben: 420 Kalorien; 29 Gramm Fett, 9 Gramm Kohlenhydrate, 26 Gramm Eiweiß

Zum Abendessen: Lamm-Kürbis-Spieße

Zutaten (für eine Portion)

  1. 1 getrocknete Tomate, in Öl eingelegt
  2. 1/2 TL getrockneter Thymian
  3. 1/2 TL getrockneter Rosmarin
  4. Salz, Pfeffer
  5. 1 EL Öl von getrockneten Tomaten
  6. 1 EL Aceto Balsamico
  7. 2 Lammfilets (etwa 300 g)
  8. 1/4 Hokkaido-Kürbis (etwa 300 g)
  9. 2-3 Schaschlikspieße (18 Zentimeter)

Zubereitung

  1. Backofen auf 220 Grad Celsius vorheizen. Die Schaschlikspieße in Wasser legen. Die getrocknete Tomate sehr klein hacken. Mit Thymian, Rosmarin, Salz, Pfeffer, Öl und Aceto Balsamico vermengen.
  2. Lammfilets in zwei Zentimeter große Würfel schneiden, mit der Hälfte der Marinade bestreichen und kühl stellen.
  3. Den Kürbis waschen und in drei Zentimeter breite Spalten scheiden. Die Spalten in der Größe der Lammfleischwürfel klein schneiden. Auf ein Backblech legen und mit der restlichen Marinade einpinseln. Im Ofen etwa 15 Minuten backen. Nach etwa sieben Minuten wenden. Herausnehmen und kurz auskühlen lassen.
  4. Holzspieße aus dem Wasser nehmen. Abwechselnd Kürbis- und Lammstücke auf die Holzspieße stecken. In der abgetropften Marinade wenden und etwa zehn bis 15 Minuten unter dem Backofengrill grillen. Wenden nicht vergessen!

TIPP: Statt getrockneter Kräuter können Sie auch die Blätter von je einem frischen Zweig Thymian und Rosmarin verwenden. Schnell und ohne viel Arbeit ist die Marinade mit dem Blitzhacker oder Pürierstab gemacht. Dafür alle Zutaten für die Marinade damit zerkleinern. Im Sommer können Sie die Spieße natürlich auch grillen.

Nährwertangaben: Etwa 335 Kalorien; 17 Gramm Fett, 15 Gramm Kohlenhydrate, 35 Gramm Eiweiß

Buch-Tipp für die SOS-Diät

"Die SOS-Diät - Schnell und gesund abnehmen" von Dagmar von Cramm (um 8 Euro, Knaur)

Jetzt bei Amazon bestellen >>

Kategorien: