Soziales Netzwerk Bristlr: Bärte sind das neue Sixpack!

bristlr social network maenner mit baerten
Für Männer mit Bart - und deren Fans - gibt's jetzt ein eigenes Social Network.
Foto: iStock

Website Bristlr feiert den männlichen Gesichtspelz

Immer mehr Männer lassen sich plötzlich Bärte stehen. Und jetzt gibt's auch noch ein soziales Netzwerk dafür! "Bristlr" bringt Bartträger und die Liebhaberinnen des Vollbarts zusammen.

Auf Plakatwänden, hinter Kaffeetheken, in Boutiquen, im Fernsehen - sie sind im Moment überall: Männer mit Bärten. Schätzungsweise braucht man für alle schwedischen und britischen Modelabels ohne vollständiges Gesichtshaar nicht mal zum Casting zu erscheinen. Und wie rührend jung die Gesichter mancher Bärtiger aussehen! Knopfaugen, Stupsnase, Milchzähne, darunter: Unmengen Haar.

Ein möglichst dicht bewaldeter Kinnbereich sagt derzeit: Ich gehöre zu den Coolen. Ich fahre ein Fixie-Rad und arbeite in einem künstlerisch-freien Arbeitsumfeld. Und: Ich bin vielleicht noch jung, aber ich bin ein Mann. Solche rebellischen Kerle haben Frauen immer schon angezogen.

Es war also nur eine Frage der Zeit, dass ein soziales Netzwerk für Männern mit Bärten - und Frauen, die auf Männern mit Bärten stehen - gelauncht wird. Das gute Ding heißt "Bristlr" und ist eine Art OKCupid für Bartträger und -liebhaber

Hinter dem Konzept steckt der 27-jährige, Ehrensache, gesichtsbehaarte John Kershaw aus Manchester. Bislang ist Bristlr nur eine Website, eine App ist in Arbeit. Zu allererst geht's ums Gesichtshaar, gleich danach weckt die Website auch zwischenmenschliche Verbindungen.

Um alle Bärte in ihrer Hülle und Fülle zu bestaunen, einfach auf der Bristlr-Website via Mail-Adresse anmelden. Dann den Aktivierungs-Link im Posteingang anklicken, anschließend ein Profil anlegen und voilà, die große Welt der Bärte steht Ihnen offen! Was uns erwartet? Ein Haufen Männer mit Bart, deren Look sagen soll "Ich bin unangepasst. Mit mir kannst du die ganz große Achterbahnfahrt der Gefühle erleben. Und gefährlich guten Sex." Na dann, mal los!

Kategorien: