KrankheitenSpeichelsteine: Die unbekannte Krankheit

Speichelsteine können sich durch Schmerzen in der Wange bemerkbar machen.
Speichelsteine können sich durch Schmerzen in der Wange bemerkbar machen.
Foto: iStock
Inhalt
  1. Was sind Speichelsteine?
  2. Welche Symptome rufen Speichelsteine hervor?
  3. Wie behandelt man Speichelsteine?

Speichelsteine bleiben oft lange Zeit unentdeckt. Schmerzen vor dem Essen und Schwellungen in der Wangengegend können auf die unbekannte Krankheit hinweisen.

Von Gallen- und Nierensteinen hört man oft – recht unbekannt sind dagegen bisher jedoch Speichelsteine. Obwohl sie im höheren Alter nicht selten auftreten, bleiben sie oft lange Zeit unerkannt. Doch die Krankheit kann unangenehme Beschwerden hervorrufen.  

Was sind Speichelsteine?

Bei Speichelsteinen, auch Sialolith genannt, handelt es sich um kleine Steine, die in den Drüsen des Mundraums entstehen. Die Ursache der Entstehung ist nicht gänzlich erklärt, man geht jedoch von einer gestörten Zusammensetzung des Speichels aus. Die kleinen Steinchen bestehen aus Kalziumphosphat und bilden sich häufig über einen langen Zeitraum hinweg, wobei sie jährlich etwa um zwei Millimeter an Größe zunehmen. Trotzdem bleiben sie häufig unerkannt, wenn sie keine Schmerzen verursachen oder aber unbemerkt mit dem Speichel ausgespült werden. Unangenehm wird es für Betroffene, wenn sie dabei stecken bleiben, woraufhin sie eine akute Speicheldrüsenentzündung auslösen können.

Gesunde Zähne: 10 Fakten, die Sie kennen sollten

Welche Symptome rufen Speichelsteine hervor?

  • Speichelstau: Dieser kann insbesondere bei Appetit vor dem Essen entstehen, wenn der Speichelfluss erhöht ist. Fließt dieser nicht richtig ab, schwillt die Drüse an und drückt somit auf umliegende Nerven, was wiederum unangenehme Schmerzen in der Wangengegend hervorruft.
  • Schmerzen: Schmerzen treten weiterhin häufig beim Kauen auf.
  • Schwellungen: Geschwollene Drüsen sind im Mundraum erkenn- oder tastbar.

Bleaching-Weißheiten: 10 Fakten übers Zähne bleichen

Wie behandelt man Speichelsteine?

Häufig werden Speichelsteine zufällig bei einer Untersuchung oder Röntgenaufnahme entdeckt. Verursachen die Steinchen Schmerzen, versucht der Arzt zunächst, sie durch leichte Massagen in Richtung des Drüsenausgangs zu bewegen, so dass er schmerzlos ausgespült werden kann.  Dafür werden häufig speichelfördernde Medikamente eingesetzt.

Sitzen die Speichelsteine jedoch fest und führen zu einer Entzündung, ist häufig ein kleiner Schnitt in der Wange nötig, um die Verhärtung zu entfernen.

Speichelsteine sind somit zwar weitgehend ungefährlich, können jedoch unbehandelt unangenehme Beschwerden und sogar schwere Entzündungen hervorrufen. Damit die Steine gar nicht erst entstehen, gilt wie so oft: Viel trinken.

 

Kategorien: