Keine Spinnen mehr im HausSpinnen fernhalten: Mit diesen Tricks klappt es

Spinnen fernhalten: Mit diesen Tricks klappt es
Mithilfe dieser Tipps kannst du dafür sorgen, dass sich die Spinnen von deiner Wohnung fernhalten.
Foto: iStock

Verirren sich jetzt immer mehr Spinnen in dein Haus? Dann wird es Zeit für diese Tipps. Wir zeigen dir, wie du Spinnen fernhalten kannst.

Jetzt, wo es draußen immer kälter und ungemütlicher wird, fühlen sich auch Spinnen an einem kuscheligen und warmen Ort sehr viel wohler. Darum findest du jetzt immer mehr der Insekten in deinen vier Wänden. Wenn du kein Spinnenfan bist und die mehr oder weniger kleinen Viecher lieber nicht in deiner Wohnung haben möchtest, haben wir hier genau die richtigen Tipps für dich. Wir zeigen dir vier unterschiedliche Mittel und Wege, wie du Spinnen fernhalten kannst.

4 Tipps, mit denen du Spinnen fernhalten kannst

Keine Spinnen im Haus dank Minzöl

Spinnen reagieren genau wie andere Insekten empfindlich auf bestimmte Gerüche. Das Aroma von Minze gefällt ihnen beispielsweise gar nicht. Wenn du in Zukunft weniger beziehungsweise keine Spinne bei dir im Haus haben möchtest, empfehlen wir dir, ein kleines Fläschchen Minzöl zu kaufen. Minzpflanzen auf dem Fensterbrett können zwar auch helfen, allerdings ist die Konzentration der Aromen im Minzöl höher.

Zuerst einmal verdünnst du das Minzöl mit Wasser (Verhältnis 1 (Minzöl) zu 9 (Wasser), dann füllst du die Mischung in eine Flasche mit Sprühaufsatz. Verteile dann die Minzöllösung an Fenster- und Türrahmen, um die kleinen Biester davon abzuhalten, in deine Wohnung zu krabbeln. Sprühe Fenster und Türen alle zwei Tage ein, damit der Duft immer stark genug bleibt, um die Spinnen dauerhaft fernzuhalten.

Auch Lavendel mögen Spinnen nicht

Ebenso wie Minzöl kannst du auch Lavendelöl zur Abwehr von Insekten verwenden. In diesem Fall kannst du genauso vorgehen, wie beim Mischen der Minzöllösung. Vergiss nicht, regelmäßig nachzusprühen, um die Wirkung der ätherischen Öle aufrechtzuerhalten.

Spinnen abwehren mit Kastanien

Alles, was du für diesen Trick tun musst, ist einige Kastanien im Wald zu sammeln und diese auf deine Fensterbretter zu legen. Diesen Geruch können Spinnen ebenfalls nicht leiden. Insbesondere, wenn vor deinem Haus beziehungsweise in der Nähe eines Fensters ein Komposthaufen oder auch ein Holzstapel steht, ist ein Schutz gegen Spinnen sinnvoll. Denn an solchen Orten fressen sich Spinnen gerne schön satt, bevor sie sich dann zurück ins Warme verziehen.

Fliegengitter nicht nach dem Sommer abnehmen

Ist der Sommer und damit auch die Saison der Mücken und Wespen vorbei, werden die Fliegengitter und - netze vor den Fenstern meistens sehr schnell wieder entfernt. Zugegeben, besonders hübsch anzusehen sind die Dinger nicht. Allerdings erfüllen Sie ihren Zweck - und das auch noch im Herbst und Winter. Würden wir die Fliegennetze länger vor unseren Fenstern und Türen hängen lassen, könnte die Spinnenplage im Herbst und Winter auf jeden Fall eingedämmt werden. Vielleicht wartest du also (beim nächsten Mal) einfach ein bisschen länger, bis du die Netze entfernst. Wenn es dich stört, die groben Netzmaschen vor deinem Fenster zu sehen, kannst du auch zu Varianten mit kleineren Maschen greifen. Diese fallen so gut wie gar nicht auf.

Auch spannend: Diese neue Spinnenart breitet sich in Deutschland aus!

Weitere Hilfsmittel, mit denen du Spinnen bekämpfen kannst:

 

Männern ist es ja meistens völlig schleierhaft, warum Frauen solche Angst vor Spinnen haben. Doch das ist nur eines von vielen Rätseln, das Frauen Männern aufgeben:

 

ww8

Kategorien: