Sportlich ist sexy

sportlich ist sexy

Foto: Thinkstock

Seitensprung

Männer setzen beim Seitensprung auf knackige Hintern, Frauen wollen beim Fremdflirt einen Sixpack. So das Ergebnis einer aktuelle Umfrage.

Wenn es darum geht, die perfekte Affäre zu finden, legen Frauen und Männer die Messlatte offenbar ähnlich hoch an wie bei der Suche nach dem Partner fürs Leben. Zu diesem Ergebnis kam eine Umfrage des Online-Dating-Portals FirstAffair.de unter 2.730 Teilnehmern.

Unsere Galerie zeigt prominente Fremdgänger (21 Bilder).

So sollten Damen, die auf ein unverbindliches Abenteuer hoffen, beim Workout großen Wert auf ihren Hintern legen. Denn ein knackiger Po steht bei 82,3 Prozent der männlichen FirstAffair.de-Usern hoch im Kurs. Aber auch ein fester Bauch (59,7 Prozent) und straffe Beine (42,6 Prozent) kommen beim männlichen Geschlecht gut an.

Nicht weniger gestählt mag es die Damenwelt. Allerdings macht hier eindeutig der Waschbrettbauch das Rennen. So wünschen sich 63,3 Prozent einen gut trainierten Bauch. Dicht gefolgt von einem knackigen Hintern (57,1 Prozent) und einer muskulösen Heldenbrust (51,5 Prozent).

Wer beim heißen Flirt erfolgreich sein will, der muss also einiges dafür tun. Um attraktiv für den Seitensprung zu sein, setzen die FirstAffair.de-User vor allem auf Ausdauersport wie Schwimmen, Radfahren oder Joggen (Frauen: 56 Prozent, Männer: 62 Prozent). Dicht gefolgt von regelmäßigen Workouts im Fitnessstudio (Frauen/Männer jeweils 34 Prozent). Frauen bringen sich auch mit Tanzen in Shape (25,1 Prozent), Männern dagegen lieber mit Teamsportarten wie Fußball, Volleyball und Badminton (22,6 Prozent).

Weniger beliebt sind dagegen bei den weiblichen Befragten Extrem- oder Fun-Sportarten wie Kitesurfen, Snow- oder Skateboarden. Und auch wenn Yoga, Pilates und Co. effektiv für Körper und Geist sind, machen sich lediglich 3,5 Prozent der männlichen Befragten mit diesen Sportarten fit für den Seitensprung.

Tantra: Das große Sex-ABC auf JOY Online>>

Kategorien: