Sprudelkuchen: Schneller Tassenkuchen

sprudelkuchen
Foto: RFF

Schokoladiger Nusskuchen

Unseren Sprudelkuchen bekommen alle hin. Die Zutaten werden in einer Tasse abgemessen, das Mineralwasser macht ihn besonders fluffig. Das schnelle Rezept.

Manchmal sind es die einfachen Dinge im Leben, die am besten schmecken. Eine Tasse Kakao, zwei Tassen gemahlene Haselnusskerne, gefolgt von einem Becher Mineralwasser - bekommt jeder hin, oder? Unser Sprudelkuchen - der beliebteste unter den Tassenkuchen.

Schokoladenkuchen lieben alle. Und wenn er dann auch noch von knackigen Haselnüssen verfeinert wird, erst recht. Genau so ein nussiges Schokoladenstück ist unser Sprudelkuchen - fein im Geschmack und zart auf der Zunge.

Das Besondere: ein Schuss Mineralwasser. Erst durch die Zugabe des kohlesäurehaltigen Erfrischungsgetränks wird unser Sprudelkuchen so richtig schön locker-leicht. Wie wir ihn am liebsten mögen? Mit einem Herz aus fruchtigen Kirschen. Einfach ein Glas Schattenmorellen in den fertigen Teig rühren, in der Kuchenform verteilen und nach der angegebenen Backzeit genießen. Unser Sprudelkuchen - auch für die Kleinsten ein kinderleichtes Backvergnügen!

Neben Mineralwasser schmecken auch Fanta und Cola ganz hervorragend in den süßen Köstlichkeiten. Einfach ausprobieren und sich freuen!

 

Sprudelkuchen Rezept

 

Zutaten (20 Scheiben)

5 Eier, 2 Tassen (250 g) Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, 2 Tassen (ca. 100 g) gemahlene Haselnusskerne, 2 Tassen (225 g) Mehl, 1 Tasse (50 g) Kakaopulver, 1 Päckchen Backpulver, 1 Tasse (150 ml) Mineralwasser, 100 g Zartbitter-Schokolade, 15 g Kokosfett, 50 g Haselnussblättchen, Fett und Paniermehl für die Form

Zubereitung

1. Eier mit den Schneebesen des Handrührgerätes ca. 8 Minuten cremig aufschlagen. Zucker und Vanillin-Zucker nach und nach einrieseln lassen. Haselnüsse, Mehl, Kakao und Backpulver vermengen. Mehl-Mix unter die Eiermasse rühren und ca. 5 Minuten weiterrühren. Öl und Mineralwasser zum Schluss unterrühren.
2. Teig in eine gefettete, mit Paniermehl ausgestreute Kastenform (10 x 27,5 cm) füllen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 150 °C/ Umluft: 125 °C/ Gas: Stufe 1) 1 1/4–1 1/2 Stunden backen (Stäbchenprobe). Kuchen herausnehmen, ca. 20 Minuten abkühlen lassen und aus der Form stürzen. Kuchen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
3. Schokolade und Kokosfett grob hacken und in einer Schüssel über einem warmen Wasserbad schmelzen. Schokolade vom Wasserbad nehmen und etwas abkühlen lassen. Haselnussblättchen in einer Pfanne ohne Fett rösten, herausnehmen und auskühlen lassen.
4. Schokolade auf dem ausgekühlten Kuchen verteilen und ca. 45 Minuten kalt stellen. Haselnussblättchen nach ca. 10 Minuten auf den Kuchen streuen.

Kategorien: