Stalker im Gefängnis: Mann ruft seine Ex-Freundin 21.807 Mal an

stalking anrufer frankreich
Erst ein Gerichtsurteil konnte den Franzosen zum Auflegen bewegen.
Foto: iStock

Er wollte doch nur ein 'Danke' Hören

Bei Anruf Stalking: Franzose geht ins Gefängnis, nachdem er seine Ex-Freundin in nur zehn Monaten über 21.000 Mal angerufen hat.

Nur eine gerichtliche Verordnung konnte ihn noch stoppen: Zehn Monate lang wählte ein namenloser Franzose jeden Tag ca. 73 Mal die Telefonnummer seiner Ex-Freundin. Am Ende belief sich die Anzahl seiner Anrufe insgesamt auf die unglaubliche Zahl von 21.807!

Der Grund für die groß angelegte Stalking-Offensive: Der Mann wollte von seiner Ex-Partnerin Geld zurückfordern, das er während ihrer Beziehung für die Renovierung ihrer Wohnung ausgegeben hätte. Sollte er dieses nicht zurückbekommen, wollte er zumindest ein 'Danke' hören.

Das bekam er tatsächlich auch zu hören - und zwar vor Gericht. Die Frau, die den anhaltenden Anrufen des Mannes fast ein Jahr lang täglich ausgeliefert war, wusste sich letztendlich nicht anders zu helfen. Sie hatte bereits versucht, durch das Wechseln ihrer Telefonnummer die Stalking-Angriffe zu unterbinden. Doch der Mann rief sie dann einfach auf der Arbeit oder aber bei ihren Eltern an.

Jetzt wurde der penetrante Anrufer zu einer Gefängnisstrafe von einem Jahr und der Zahlung von 1.000 Euro verurteilt. Außerdem erwirkte die Ex-Freundin eine einstweilige Verfügung. Hoffen wir, dass sie in Zukunft keine Anrufe mehr zu erwarten hat - zumindest keine Anrufe von ihrem ehemaligen Freund.

Kategorien: