• Gewinnspiele
  • Promi-News
  • Partner
    Anzeige: Finanzen.de
  • Produkttest
 WUNDERWEIB » ROYALS » Deutsche Stars & Promis

Marc Bator & seine Hellen: „Auch wir müssen um unser Glück kämpfen!“


Von LARA KURRER
Marc Bator und seine Ehefrau Hellen
Foto: Getty Images
Marc Bator (39) & seine Hellen (41)

Die meisten Deutschen werden Marc Bator (39) von der „Tagesschau“ kennen. Doch Privates weiß kaum jemand etwas über den charmanten Moderator. Mit DAS NEUE BLATT sprach Marc Bator über die Ehe mit seiner Hellen (41)…

Am 13. September spielen Sie in der ARD in „Das fantastische Quiz des Menschen“ mit. Haben Sie Angst?
Nein. Es ist eine Herausforderung, und ich bin mir bewusst, dass ich scheitern kann. Ich hoffe, dass ich die Fragen gut beantworte. Ich hatte nämlich in Biologie eine 6. Beste Voraussetzungen für ein medizinisches Quiz (lacht).

Dann eine Frage, die Sie sicher leicht beantworten können: Haben Sie die richtige Frau geheiratet?
Ja! Hellen ist wie ein Sechser im Lotto. Unsere Ehe funktioniert gut, und wir lieben uns sehr.

Was macht Ihre Frau so besonders?
Wir sind ein tolles Team. Wir sind einerseits etwas gegensätzlich. Das macht die Spannung in einer Ehe aus. Andererseits sind wir uns wieder sehr ähnlich. Wir nehmen uns auch regelmäßige Auszeiten von der Familie.

Was machen Sie dann?
Freitags z. B. spielen wir zusammen Tennis. Die ersten Jahre ist man fast zu 100 Prozent nur für die kleinen Kinder da. Das nagt auch an einer Ehe. Man darf nicht vergessen, dass man nicht nur Eltern, sondern auch ein Paar ist.

Stimmt, viele Ehen scheitern daran.
Ich stelle mir gelegentlich die Gewissensfrage: Freue ich mich auf meine Frau, wenn ich nach Hause komme? Ja! Wenn ich eines Tages mit „Nein“ antworte, steckt die Beziehung in einer Krise. Dann muss man sich fragen: Was kann ich tun? Oder ist der letzte Ausweg eine Trennung? Eine Ehe ist harte Arbeit, und auch wir müssen um unser Glück kämpfen.

Hatten Sie je eine ernsthafte Krise?
Na ja … (überlegt). Es geht rauf und runter. Aber da muss man auch mal schauen, was man bis dahin schon alles gemeinsam erreicht hat. Es wäre schade, das alles hinzuschmeißen. Man muss auch mal Krisen aushalten können. Sogar wenn man denkt: Das war es jetzt! Denn nach einiger Zeit geht es auch wieder aufwärts, und es ist vielleicht sogar schöner denn je.


Veröffentlicht in Das Neue Blatt
Tags:   Marc Bator
Mehr zu Marc Bator
Marc Bator: 1 Std. gegen den Hunger

Aktion

Für die Welthungerhilfe als Kurier unterwegs.

Marc Bator
Interview mit Marc Bator

Exklusiv in DAS NEUE

Er spricht über seine Frau, die Kinder und seine Anzüge.

Zum Artikel
Nur knapp einer Katastrophe entkommen

Marc Bator

Er hatte Todesangst.

Zum Artikel
Marc Bator erklärt die „Tagesschau“

So geht sein Job

Ein Hausbesuch bei den großen Stars der Volksmusik.

Zum Artikel

Weitere interessante Artikel

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Jan Smit: Reise zum Konzert

Gewinnen!

Jetzt Reise und Tickets gewinnen.

Zu Jan Smit
Jan Smit: "Erst machen, dann denken"

Impulsiv

Er denkt mit dem Bauch.

Zu Jan Smit
Junge Schlagerstars im Aufwind

Generationenwechsel

Wer wird der nächste Superstar des Schlagers?

Junge Schlagerstars
Michelle Hunziker: Es wird ein...

Große Freude

Schöne Neuigkeiten

Zu Michelle