• Gewinnspiele
  • Promi-News
  • Partner
    Anzeige: Finanzen.de
  • Produkttest
 WUNDERWEIB » ROYALS » Entertainment

Die neue Soul-Göttin


Musik-Tipp: Die fabelhafte Adele


Von Ingrid Banciu
Musik-Tipp: Die fabelhafte Adele - adeleh
Foto: gettyimages
Die ganze Welt liebt Adele

Schon mit vierzehn Jahren wusste die stimmgewaltige Adele, dass sie nichts lieber als Sängerin werden wollte. Ein Mikro in der Hand zu halten und die Leute zu begeistern, das ist einfach ihr Ding.

Und ihr ganz eigenes Ding zieht sie seitdem auch konsequent durch. 2004 meldete sie sich bei MySpace an und nutze die Möglichkeiten des Internets um auf sich aufmerksam zu machen. Mit Erfolg, schnell hat sie erste Fans.

Doch Adele wollte kein 08/15-Internet-Hype sein und entschloss sich erstmal eine künstlerische Ausbildung an der BRIT School of Performing Arts zu starten (Mitschüler waren Lily Allen, Jessi J und Leona Lewis!). Noch während sie die Schule besucht, wird ihr erste limitierte Single „Hometown Glory“ veröffentlicht, die so gut ankam, dass sie einen „Brit Award“ in der Kategorie „Bester Nachwuchskünstler“ erhielt. Ab da ging es Schlag auf Schlag für Adele weiter. Die erste richtige Single „Chasing Pavement“ wird ein weltweiter Erfolg. Das dazugehörige Debütalbum trägt nicht etwa ihren Namen, sondern eine Zahl, ihr Alter. Sie will damit das Lebensgefühl einer 18-, 19-Jährigen wiedergeben. Und ohne Frage, das gelingt ihr: Sie schreibt authentisch und schnörkellos über Gefühle, Erinnerungen und Beziehungen. Ihre ehrlichen Texte und ihre grandiose Stimme verhelfen ihr 2008 zu vier Grammy-Nominierungen, von denen sie am Ende auch zwei gewinnt.

Ihr neues Album „21“ handelt von der Beziehung zu ihrem Ex-Freund, die langsam in die Brüche ging. Sie knüpft mit dem Albumtitel und den Themen an „19“ an, wiederholt sich dabei aber nicht, sondern geht musikalisch und gesanglich noch einen Schritt weiter.

Trotz des immensen Erfolgs auf der ganzen Welt bleibt die 23-Jährige bodenständig. Am liebsten sitzt Adele mit ihren Freunden beim Picknick, trinkt Cidre und raucht.

Größere Auftritte, wie etwa bei Musikfestivals, kommen für sie zurzeit nicht in Frage, denn sie leidet unter schrecklichem Lampenfieber. Das Gute: Sie muss nichts machen, was sie nicht will. Weil sie von Anfang an wusste, wo sie hin will, hat sie ihren Plattenvertrag nach ihren eigenen Konditionen ausgehandelt. Sie ist es, die entscheidet, welches ihre nächste Single wird und wann und wo sie auftritt. Der Erfolg beweist, sie hat bis jetzt alles richtig gemacht. „21“ wurde bereits sechs Millionen Mal weltweit verkauft und der „Guardian“ ernannte sie zur mächtigsten Künstlerin Großbritanniens. Sich treu zu bleiben, zahlt sich manchmal eben doch aus.

Video: Adele "Rolling In The Deep"
Rolling In The Deep von Adele
© Adele-Videos bei Clipfish

Veröffentlicht in WUNDERWEIB

Noch mehr Musik-Tipps

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!