• Gewinnspiele
  • Promi-News
  • Partner
    Anzeige: Finanzen.de
  • Produkttest
 WUNDERWEIB » ROYALS » Internationale Stars & Promis » Oscar

Die Oscar-Verleihung in Zahlen

Die Oscar-Verleihung in Zahlen

Der Countdown läuft: Die Oscars 2013 stehen an. Am 24.02.2013 wird der begehrteste Filmpreis der Welt verliehen.

Doch was wissen wir eigentlich über diese glamouröse Veranstaltung. Außer die Gewinner und vielleicht noch die Labels der großen Roben bleibt nicht viel im Gedächtnis.

Wir geben Euch einen Einblick in die Welt der Oscar-Verleihung: Oder wusstet Ihr wie viele Meter roter Teppich jedes Jahr verarbeitet werden? Und wer diesen Event am häufigsten moderiert hat?

Die Oscar-Verleihung: 12. Februar 1929

An diesem Tag begann die glanzvolle Geschichte der Oscar-Verleihung. Zum ersten Mal hieß es "And the Oscar goes to...". Großer Gewinner des Abends war der Film "Wings".

Hier geht's zum Oscar-Quiz >>

Die Oscar-Verleihung: 3,85 Kilogramm

Soviel wiegt der Oscar. Ganz schön viel, wenn man bedenkt, dass der Mann mit dem Schwert gar nicht aus purem Gold ist. Die Figur ist nur mit 24-karätigem Gold legiert. Dazu ist Oscar mit Sockel 34,29 Zentimeter groß und hat einen Materialwert von 300 US-Dollar.

Die Oscar-Verleihung: 4 Stunden und 16 Minuten

Bis auch der letzte Name aufgerufen wurde, verging im Jahr 2000 genau diese Zeit. Rekord! Es ist bisher die längste Show in 83 Jahren Oscar-Geschichte.

Die spannendsten Oscar-Mythen >>

Die Oscar-Verleihung: 200 Meter

Der rote Teppich ist bei einem Ereignis wie der Oscar-Verleihung nach der Trophäe selbst wohl das Wichtigste. 200 Meter des geknüpften Stars jedes Promi-Events wurden allein 2011 vor dem Kodak Theatre in Los Angeles verlegt.

Die Regeln für den Red Carpet >>

Die Oscar-Verleihung: 7 Tage

Genau eine Woche lang muss ein Film in einem Kino in Los Angeles County laufen, um für einen Oscar qualifiziert zu sein. 40 Minuten ist die Mindestlänge für ein solches Werk. Ausnahmen bei den Voraussetzungen gibt es beim Kurzfilm, Dokumentarfilm und fremdländischen Film.

Wie "The Artist" aus dem Jahr 2012 zeigt, muss ein Film von heute nicht einmal ein Tonfilm sein, um nominiert zu werden...

Die Oscar-Nominierungen 2012 >>

Die Oscar-Verleihung: 26 Auszeichnungen

Die meisten Oscars aller Zeiten konnte bisher "Disney" einheimsen. 26 Awards stehen in der Vitrine der Filmproduktionsfirma. Für den Film "Schneewittchen" fertigte die Academy extra einen Oscar mit sieben Zwergen-Oscars.

Die Oscar-Verleihung: 11 Mal verloren

Nicht nur große Gewinner gehen bei den Oscars hervor. Manchen sehr guten Filmen fehlt dann doch das letzte Fünkchen Glück. Die Filme "Am Wendepunkt" (1977) und "Die Farbe Lila" (1985) waren jeweils elf Mal für einen Oscar nominiert, gingen jedoch komplett leer aus.

Exklusive Oscar-Infos vom Profi >>

Die Oscar-Verleihung: 39 Jahre

Das ist wohl die größte Zeitspanne zwischen zwei Oscar-Gewinnen für eine Person. Helen Hayes gewann 1932 ihren ersten Oscar für "Die Sünde der Madelon Claudet", den nächsten aber erst 39 Jahre später: 1971 für den Film "Airport".

Die Oscar-Verleihung: 5.500 Mitglieder

Das kein Einzelner über Sieg oder Niederlage bei den Oscars entscheidet, ist klar. Aber dass mehr als 5.500 Mitglieder der Academy jedes Jahr über alle Kategorien abstimmt, wissen nur wenige.

Die Oscar-Verleihung: 800 Millionen

Obwohl die Oscar-Verleihung in Europa mitten in der Nacht ausgestrahlt wird, gucken selbst dort Millionen das Award-Ereignis des Jahres. Insgesamt sitzen im Schnitt 800 Millionen Zuschauer gebannt vor der Glotze.

Coole Snacks für einen tollen Oscar-Abend >>

Die Oscar-Verleihung: 17 Oscars

Die Trilogie von "Der Herr der Ringe" bekam insgesamt 17 Oscars. Elf davon allein der Teil "Die Rückkehr des Königs". Dieser Film hält damit den Rekord an gewonnenen Oscars. Am häufigsten nominiert wurden die Filme "Alles über Eva" (1950) und "Titanic" (1998). Sie erhielten jeweils 14 Nominierungen.

Die Oscar-Verleihung: 17 Mal

Der Entertainer Bob Hope moderierte ganze 17 Mal die Oscar-Verleihung. Er selbst durfte auch schon einen Oscar mit nach Hause nehmen.

Die Oscar-Verleihung: 5 Gebete

Eine häufig genannte "Person" in Dankesreden der Oscar-Verleihung ist der liebe Gott. Gläubige Preisträger richten ihren Dank fast immer an die höhere Macht im Himmel. Besonders gut meinte es Jennifer Hudson. Sie bedankte sich ganze fünf Mal bei Gott für ihren Oscar als beste Nebendarstellerin in "Dream Girls".

Die Oscar-Verleihung in Zahlen


Veröffentlicht in WUNDERWEIB
Weitere Themen
  • Die Oscar-Verleihung

    Die Gewinner und die Looks vom roten Teppich.

  • Die Oscar-Verleihung 2011: Die Highlights

    Diese Stars und Filme bekamen den Oscar.

  • Die Oscar-Verleihung 2011: Die Partys danach

    Wohin gingen die Stars nach der Verleihung?

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Großes Oscar-Quiz

Kennen Sie sich aus?

Zum überbrücken der Zeit bis zur Oscar-Verleihung: unser Quiz.

Zum Quiz
Die Regeln für den Red Carpet

Fashion Police

Giuliana Rancic berichtet zusammen mit Ryan Seacrest live von der Oscar-Verleihung 2013. Sie weiß, was auf dem roten Teppich läuft.

Zu den Regeln
Giuliana Rancic: Exklusive Oscar-Infos

Im Interview

Giuliana Rancic berichtet zusammen mit Ryan Seacrest live von der Oscar-Verleihung 2012. Sie weiß, was auf dem roten Teppich läuft.

Zum Interview
Snack-Stars für den TV-Abend

Rezept-Galerie

Machen Sie es sich mit unseren preisverdächtigen Snack-Rezepten vor dem Fernseher gemütlich und schlemmen Sie sich durch den TV-Abend.

Zu den Rezepten