• Gewinnspiele
  • Promi-News
  • Partner
    Anzeige: Finanzen.de
  • Produkttest
 WUNDERWEIB » ROYALS » TV-Highlights

Haben die 'nen Knall? "The Big Bang Theory": Alles über die Physik-Freaks aus der Serie!

"The Big Bang Theory": Alles zur Kult-Serie

"The Big Bang Theory" ist zurück! Seit Dienstag, 28. August laufen die neuen Folgen der fünften Staffel wöchentlich um 21.45 auf ProSieben. Diesmal suchen die Nerd-Jungs nach wissenschaftlichen Theorien für Beziehungen. Denn Frauen sind bei allen ein ganz großes Thema in dieser Staffel.

Die Sitcom ist in Deutschland nicht mehr zu stoppen. Deshalb versorgen wir Euch hier schon mal mit witzigen Fakten vom Set und Hintergründen zur Kult-Serie "The Big Bang Theory" und den Schauspielern. Die sollte übrigens ursprünglich "Lenny, Penny and Kenny" heißen. Kurz vor dem Start haben sich die Produzenten aber noch umentschieden...

"The Big Bang Theory": Alles zur Kult-Serie

Die Produzenten Chuck Lorre (60) und Bill Prady (52) waren von Jim Parsons (39, spielt Sheldon Cooper) so beeindruckt, dass sie glaubten, sein Vorsprechen sei nur zufällig so gut gewesen. Deshalb haben sie ihn für ein zweites Vorsprechen eingeladen. Parsons übertraf sich selbst und war noch besser als beim ersten Casting. Da war für die beiden Produzenten klar: Vor ihnen steht der perfekte Schauspieler für die Rolle des Sheldon Cooper! Und sie hatten Recht. 2010 und 2011 gewann Parsons nämlich für seine Hauptrolle in "The Big Bang Theory" sogar jeweils einen Emmy.

"The Big Bang Theory": Alles zur Kult-Serie

In den Drehbüchern zu "The Big Bang Theory" liest man häufiger "Science to come", was so viel heißt wie "hier kommt was wissenschaftliches". Der Astrophysiker David Saltzberg (45) bekommt diese halbfertigen Drehbücher dann zugeschickt und muss Experimente oder Begriffe einfügen, die zu der Szene passen. Was wir in der Serie hören, ist also nicht bloß erfunden, sondern wirklich wissenschaftlich fundiert!

"The Big Bang Theory": Alles zur Kult-Serie

Johnny Galecki (37, spielt Leonard Hofstadter) hat schon bei der Serie Roseanne mit Produzent Chuck Lorre (60) zusammen gearbeitet. Lorre hatte für Galecki eigentlich die Rolle als Sheldon Cooper im Kopf. Allerdings war Galecki mehr interessiert an Leonards Rolle, weil dieser in der Serie eine Romanze mit Penny hat.

"The Big Bang Theory": Alles zur Kult-Serie

In der Serie haben Penny und Leonard immer mal wieder was miteinander. Die beiden Schauspieler Kaley Cuoco (26) und Johnny Galecki konnten auch im richtigen Leben nicht ihre Finger voneinander lassen. Die beiden waren zwei Jahre lang ein Paar - heimlich! Erst 2010 erzählte Cuoco von der Beziehung mit ihrem Serienkollegen. Zu dem Zeitpunkt waren sie aber schon wieder getrennt. Witzig: Als die beiden sich trennten, ging es bei The Big Bang Theory mit ihren Serienfiguren dafür gerade so richtig los.

"The Big Bang Theory": Alles zur Kult-Serie

Johnny Galecki scheint seine Arbeitkolleginnen gerne mit nach Hause zu nehmen. Denn Kaley Cuoco war nicht die erste Serienpartnerin, mit der er was anfing. Auch mit Sara Gilbert (37, spielt Leslie Winkle) war er mal zusammen – allerdings noch zu "Roseanne" Zeiten. Denn beide Schauspieler haben dort schon gemeinsam vor der Kamera gestanden. Bei The Big Bang Theory treffen die beiden gelegentlich aufeinander. Saras Gilbert hat nämlich öfter mal einen Gastauftritt in der Serie.

"The Big Bang Theory": Alles zur Kult-Serie

Galeckis Seriencharakter Leonard scheint dagegen kein goldenes Händchen bei Frauen zu haben. Wenn eine angebissen hat, überstürzt er es gerne. Seiner Nachbarin Penny hat er relativ schnell gesagt, dass er sie liebt. Ihre Antwort: "Dankeschön". Und später beim Sex machte er ihr gleich einen Heiratsantrag. So sieht das also aus, wenn Nerds sich an Frauen heranwagen…

"The Big Bang Theory": Alles zur Kult-Serie

Eigentlich sollte es die Rolle der Penny gar nicht geben, zumindest nicht so wie wir sie jetzt kennen. Im ersten "The Big Bang Theory" Serienpilot, der nie ausgestrahlt wurde, war Penny eine zynische und viel trinkende Kosmetikerin namens Katie. Amanda Walsh (30) spielte diese Rolle. Beim Test-Publikum kam sie allerdings nicht gut an. Also haben die Produzenten sich noch schnell ein anderes Konzept für die Frau unter den Nerds überlegt. Die süße Kellnerin Penny war geschaffen, die jetzt von Kaley Cuoco gespielt wird.

"The Big Bang Theory": Alles zur Kult-Serie

Schauspielerin Mayim Bialik (35) ist die einzige, die wirklich einen wissenschaftlichen Doktortitel hat. Sie ist Neurowissenschaftlerin genauso wie ihr Seriencharakter Amy.

"The Big Bang Theory": Alles zur Kult-Serie

Mayim Bialik hat auch schon ein Buch geschrieben. Es heißt "Beyond The Sling" und ist ein Erziehungs-Ratgeber. Sie beschreibt darin den richtigen Weg Kinder großzuziehen.

"The Big Bang Theory": Alles zur Kult-Serie

Kunal Nayyar (31) spielt in der Serie den Raj Koothrappali. Er wurde in London geboren, wuchs aber in Neu-Delhi auf. Mit vier Jahren zog er mit seinen Eltern nach Indien. 1999 ging er zum Studieren in die USA und zog dort nach Los Angeles. Dort wurde er dann als Schauspieler entdeckt.

"The Big Bang Theory": Alles zur Kult-Serie

Eigentlich sollte seine Serienfigur Dave mit Vornamen heißen. Aber die Produzenten fragten Nayyar nach einem Namen, den es so wirklich in Indien geben könnte und er schlug Raj vor.

"The Big Bang Theory": Alles zur Kult-Serie

In der Serie kann Raj keine Frauen ansprechen, weil er an selektivem Mutismus (eine psychische Störung) leidet. Bei Kunal Nayyar läuft es dagegen super mit den Frauen. Er ist mit der wunderschönen Neha Kapur (28) verheiratet, die schon mal zur Miss India gewählt wurde.

"The Big Bang Theory": Alles zur Kult-Serie

The Big Bang Theory hat das Leben von Jim Parsons komplett verändert, sagt er im Interview mit dem Online-Magazin "Digital Spy". Früher musste er jeden Arbeitslosen-Scheck einlösen, dank der Serie dann nicht mehr. Jetzt verdient er so gut, dass er sich mit seinem Lebensgefährten Todd Spiewak (35) eine Wohnung für rund 1,8 Millionen US-Dollar leisten kann.

"The Big Bang Theory": Alles zur Kult-Serie

Die Cheesecake Factory ist nicht nur ausgedacht, es gibt sie wirklich – in Pasadena, Kalifornien. Allerdings werden die "The Big Bang Theory"-Szenen nicht dort gedreht. Das was wir im Fernsehen sehen, hat wenig Ähnlichkeit mit der Original-Location. Kaley Cuoco, die in der Serie in dem Laden kellnert, geht aber öfter in der echten Cheesecake Factory essen.

"The Big Bang Theory": Alles zur Kult-Serie

Nicht nur Computerspiele zocken die Nerds von "The Big Bang Theory" ständig. Sie können sich auch ohne Technik beschäftigen, bei "Schere, Stein, Papier". Allerdings haben sie das Spiel, um die Handbewegungen Echse und Spock erweitert.

"The Big Bang Theory": Alles zur Kult-Serie

In jedem Drehbuch zu den "The Big Bang Theory"-Folgen ist ein Glossar zu finden. Darin steht, wie die wissenschaftlichen Begriffe ausgesprochen werden. Für die Folge "Schere, Stein, Papier, Echse, Spock" gab es auch Bilder mit den Handbewegungen für die einzelnen Symbole.

"The Big Bang Theory": Alles zur Kult-Serie

Parsons interessiert allerdings nicht nur die Aussprache der Begriffe. Damit er weiß, worüber er als Sheldon bei The Big Bang Theory eigentlich redet, schlägt er die einzelnen Fachwörter nach und liest die Definitionen dazu – auf Wikipedia!

"The Big Bang Theory": Alles zur Kult-Serie

Die Mutter von Serienfigur Howard hört man in der Serie oft durchs Haus brüllen. Aber Mrs. Wolowitz wird in "The Big Bang Theory" wohl nie zu sehen sein. Die Produzenten haben es nicht vorgesehen, sie auch mal bildlich auftauchen zu lassen. Sie glauben, es ist besser, wenn die Zuschauer Mrs. Wolowitz nicht zu sehen bekommen und sich ein eigenes Bild im Kopf machen. Bei der Brüll-Stimme ist das vermutlich die beste Lösung.

"The Big Bang Theory": Alles zur Kult-Serie

Die Rollen von Sheldon Cooper und Leonard Hofstadter sind nach dem bereits verstorbenen TV-Produzenten Sheldon Leonard benannt. Die Nachnamen der beiden Serien-Wissenschaftler beziehen sich auf die ebenfalls bereits verstorbenen Nobelpreisträger Leon Cooper und Robert Hofstadter.

"The Big Bang Theory": Alles zur Kult-Serie

"The Big Bang Theory" ist die einzige Sitcom, die jemals in dem amerikanischen Wissenschafts-Magazin „Science“ besprochen wurde.

"The Big Bang Theory": Alles zur Kult-Serie

Simon Helberg lebt in der ehemaligen Villa von Charlie Sheen. Er kaufte ihm die Immobilie in L.A. für 2,4 Millionen Euro ab. Dort lebt er mit seiner Frau, der Schauspielerin Jocelyn Towne. Im Mai dieses Jahres kam Töchterchen Adeline zur Welt. Weitere Großprojekte neben "The Big Bang Theory" will er vorerst aber nicht annehmen, damit er sich auf seine Familie konzentrieren kann.

"The Big Bang Theory": Alles zur Kult-Serie

Die Produzenten schufen ihre Serienfiguren anscheinend nach bekannten Personen aus ihrem Umfeld. Bill Prady kennt jemanden, der aussieht wie Sheldon.

"The Big Bang Theory": Alles zur Kult-Serie

Angeblich hatte er auch einen Arbeitskollegen, der nüchtern nicht mit Frauen sprechen kann. Dieser soll ihn für den Charakter von Raj inspiriert haben

"The Big Bang Theory": Alles zur Kult-Serie

Auch Produzent Chuck Lorre schuf eine Serienfigur nach einem realen Vorbild: Howard. Denn ein Freund von ihm, soll sich Frauen gegenüber wohl ähnlich niveaulos verhalten.

"The Big Bang Theory": Alles zur Kult-Serie

Die Schauspieler von "The Big Bang Theory" bekamen in einem Interview mal die Frage gestellt, wer von ihnen die meisten Ähnlichkeiten mit seinem Seriencharakter hat. Keiner sagte was, aber alle schauten auf Jim Parsons. Der sagte aber nur: "Ich bin aus Texas und Sheldon ist aus Texas. Ansonsten sehe ich keine Ähnlichkeiten."

"The Big Bang Theory": Alles zur Kult-Serie

Man munkelt aber, dass Jim Parsons doch einige Gemeinsamkeiten mit seiner Serienfigur Sheldon hat. Wenn er im Auto mitfahren muss, wird ihm schlecht, deshalb fährt er lieber selbst. Und das gründliche Händewaschen, was schon fast zwanghaft ist, teilt er mit Sheldon.

"The Big Bang Theory": Alles zur Kult-Serie

Allerdings hält sich Parsons für weniger intelligent als Sheldon. Fans fragen immer mal wieder, ob er so schlau ist wie sein Seriencharakter. Er sagt, dass allein die Idee völlig absurd sei. Sheldon hat nämlich einen Intelligenz-Quotienten von 187!

"The Big Bang Theory": Alles zur Kult-Serie

Den Titelsong von "The Big Bang Theory" singt die kanadische Rockgruppe Barenaked Ladies. Das Lied heißt „The History Of Everything“. Allerdings hört man davon im Serienvorspann nur die erste Strophe. Sänger Ed Robertson freute sich über die Anfrage der Produzenten, nach seinem Song als Titelmusik, denn er ist selbst ein kleiner Wissenschaftsfreak. Kurz bevor sie ihn gefragt haben, hatte er sogar noch ein Buch über den Urknall gelesen. Der Song passt also perfekt zu "The Big Bang Theory".

"The Big Bang Theory": Alles zur Kult-Serie

Kaley Cuoco teilt mit ihrer Rolle als Penny eine Leidenschaft: Shopping! "Man gebe mir eine Kreditkarte und ich bin der glücklichste Mensch überhaupt", sagt sie.

"The Big Bang Theory": Alles zur Kult-Serie

Bisher ist in keiner Folge von "The Big Bang Theory" der Nachname von Penny gefallen. Doch die Produzenten haben vorgesorgt. Für den Fall, dass im Drehbuch eine Szene kommt, in der sie einen Nachnamen braucht, nehmen sie den der Schauspielerin: Cuoco.

"The Big Bang Theory": Alles zur Kult-Serie

Die Serie wird vor einem Live-Publikum gedreht und zwar in den Warner Brother Studios auf Stage 25. Das Studio diente auch als Drehort für Batman, Friends und Two And A Half Men.

"The Big Bang Theory": Alles zur Kult-Serie

Amy ist bei "The Big Bang Theory" das weibliche Gegenstück zu Sheldon. Für das Vorsprechen hat sich Schauspielerin Mayim Bialik drei Minuten von Jim Parsons Schauspielkünsten angeschaut. Danach hat sie versucht, seine Eigenarten in ihre Figur zu legen. Sie suchte sich ein spießiges Outfit raus und ging dann zum Casting. Hat funktioniert, immerhin spielt sie ja jetzt Sheldons Freundin Amy.

"The Big Bang Theory": Alles zur Kult-Serie

Sheldon hat übrigens ganz schön viele Ticks. Er hat eine Hose fürs Busfahren, die er über seine normale Hose zieht. Und: Er sortiert sein Müsli nummerisch nach Ballaststoffen. Wenn das nicht verrückt ist… Das findet auch Jim Parsons, der sagt über seine Serienfigur nämlich: "Ich hätte nie gedacht, dass ein Mensch so verrückt sein kann. Sheldon zu spielen, ist wirklich eine Herausforderung."

"The Big Bang Theory": Alles zur Kult-Serie

"Bazinga" ist eine Wortschöpfung von Sheldon. Er benutzt das Wort, wenn er andere reingelegt hat. Mittlerweile gibt es T-Shirts und Tassen mit dem Wort zu kaufen. Es ist ein Running Gag von Sheldon, der in vielen Episoden bei The Big Bang Theory auftaucht.

"The Big Bang Theory": Alles zur Kult-Serie

Apropos T-Shirts... Sheldon trägt fast immer witzige Oberteile mit Comic-Motiven. Aber habt Ihr schon mal auf Farben seiner Shirts geachtet? In Comics stehen Farben nämlich für bestimmte Gefühle. Rot bedeutet Wut, grün ist der Wille und gelb steht für die Angst. Bei Sheldon lassen die T-Shirt Farben oft auf seinen Gemütszustand schließen.

"The Big Bang Theory": Alles zur Kult-Serie

Kaley Cuoco steht total auf Hunde. Neben dem Chihuahua-Mix Petey besitzt die überzeugte Vegetarierin noch einen Schäferhund namens Duke und die Jack-Russel-Dame Raquel.

"The Big Bang Theory": Alles zur Kult-Serie

Bei den Freunden von "The Big Bang Theory" gibt es Essen nach Kalender. Dienstags ist Cheeseburger Abend, jeden Mittwoch gibt es cremige Tomatensuppe, donnerstags ist Pizza-Nacht und freitags essen sie chinesisch.

"The Big Bang Theory": Alles zur Kult-Serie

Johnny Galecki trägt bei den Dreharbeiten fast immer eine Brille – aber ohne Gläser. Die Sehhilfe braucht er nämlich eigentlich nicht. Aber für den Streber-Look in der Serie darf eine Brille nicht fehlen.

"The Big Bang Theory": Alles zur Kult-Serie

In der Serie kann Kaley Cuoco in ihrer Rolle als Penny IQ-mäßig nicht mit den Physik-Genies mithalten. Privat ist sie dagegen ein helles Köpfchen. Bereits mit 16 Jahren schloss sie die Highschool ab, obwohl sie nebenbei bereits als Schauspielerin in der US-Serie "Meine wilden Töchter" arbeitete.

"The Big Bang Theory": Alles zur Kult-Serie

Ihr wollt noch mehr über die kultige TV-Clique lesen? Das könnt Ihr in dem Buch "The Big Bang Theory von A-Z".

Das Buch könnt Ihr hier bei amazon.de kaufen.

(THE BIG BANG THEORY VON A BIS Z. Der inoffizielle Guide zur Serie von Amy Rickman, übersetzt von Madeleine Lampe, Schwarzkopf&Schwarzkopf, ISBN: 3862651339, 14,95 Euro)

Tags:   Serien

Alles über die Kult-Serie The Big Bang Theory


Veröffentlicht in WUNDERWEIB
Was wurde aus den Kinderstars?

Kinderstars heute!

Was machen Kevin, "My Girl" & Co. heute? Für manche folgte eine große Karriere, andere stürzten völlig ab.

Zu den Kinderstars
Die besten Star-Zitate

Ausgeplaudert!

Manche Promis reißen den Mund ganz schön weit auf: Dabei achten sie sonst immer penibel darauf, ja nichts Privates in die Öffentlichkeit zu bringen...

Die Star-Zitate
Die schlimmsten Männerdiebinnen

Eiskalt ausgespannt

Wenn es darum geht, das Objekt ihrer Begierde zu erobern, kennen Rebecca Mir, Blake Lively & Co. keine Skrupel.

Zu den Stars
Die süßesten Promi-Kinder

Oh, wie goldig!

Selten wurden in Hollywood so viele Babys von Stars geboren. Und eines ist niedlicher als das andere.

Die Promi-Kinder

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Deutsche Stars ganz nah
Der Raabinator ist wieder da!

Der Showmaster ließ seinem Herausforderer keine Chance, siegte souverän

Samu Haber mag keine nackten Deutschen

Die Deutschen sind ihm zu nackt.

DSDS-Christopher verkuppelte Jörn!

DSDS-Kandidat Christopher Schnell verkuppelte Jörn Schlönvoigt.

Sandy wird wieder Meyer-Wölden

Alessandra Pocher will nicht mehr wie Olli heißen.

Scooter gehen getrennte Wege!

Nach dem Abschluss der Tour verlässt Gründungsmitglied Rick J. Jordan die Techno-Formation