Stefan Mross und Stefanie Hertel: Neue Chance für die Liebe

stefanie hertel stefan mross chance liebe h
Im September 2011 gaben sie nach sechs Jahren Ehe die Trennung bekannt. Aber ist da wirklich keine Liebe mehr?
Foto: Getty Images

Kommen sie sich bei ihrem Herzensprojekt wieder ganz nah?

Seit elf Monaten sind sie getrennt. Doch ihre Herzen schlagen immer noch im gleichen Takt…

Vor über 20 Jahren lernten sich Stefanie Hertel (33) und Stefan Mross (36) als Kinderstars auf der Bühne kennen, bekamen Tochter Johanna (10) und heirateten schließlich vor sechs Jahren. Eine Liebe wie im Märchen.

Doch im Herbst vergangenen Jahres verkündeten sie völlig überraschend das Liebes-Aus, beide haben mittlerweile neue Partner. Und bislang schien es nicht so, als gäbe es die Hoffnung auf einen Neuanfang als Ehepaar. Doch jetzt gibt es plötzlich eine neue Chance für ihre Liebe!

Es ist mehr als nur ein gemeinsamer Auftritt für Stefan und Stefanie...

Denn am 7. September sehen sich Stefanie Hertel und Stefan Mross bei einer Benefiz-Gala im Europapark Rust wieder. Dort sammelt Stefan Mross Geld für einen Verein, der sich um krebskranke Kinder kümmert. Ein Projekt, das auch für seine Noch-Ehefrau Stefanie Hertel eine Herzensangelegenheit ist.

Doch es ist mehr als nur ein gemeinsamer Auftritt. Schon seit Jahren teilen Stefanie und Stefan die Leidenschaft für die Musik. Schließlich lernten sie sich schon als Kinder auf der Bühne kennen. Das hat sie all die Jahre verbunden.

Fest steht: Bei der Gala im Europa-Park werden die Erinnerungen an diese unvergessliche Zeit wieder geweckt. Und dadurch vielleicht auch längst vergessene Gefühle. Gefühle, die irgendwann durch den schwierigen Spagat zwischen Beruf und Familienleben auf der Strecke geblieben sind.

Ja, es wäre so wirklich schön, die beiden wieder vereint als Ehepaar zu sehen. Immer wieder melden sich die Fans von Stefanie und Stefan zu Wort, sagen: „Ich würde mich freuen, wenn sie wieder zusammenkommen würden. Sie sind für mich das absolute Traumpaar! Vielleicht war die Trennung notwendig, um ihnen bewusst zu machen, was sie wirklich aneinander hatten. Wie glücklich sie in Wahrheit als Familie gewesen sind.“

Besonders für Tochter Johanna gäbe es sicher nichts Schöneres, als dass Mama und Papa sich wieder lieb haben. Dass sie endlich wieder eine intakte Familie sind, so wie früher.

Kategorien: