Sex-StellungenStellungen von hinten: 5 Varianten für Sex im Doggy Style

Sex ist lange kein Tabu-Thema mehr, ebenso wenig wie der Doggy Style. Mal ehrlich: Männer lieben Sex von hinten und Frauen sind der Stellung auch ganz und gar nicht abgeneigt.

Doch viele denken dabei ausschließlich an die Hündchenstellung. Dabei gibt es noch ganz andere Variationen, die  Abwechslung in das Sex-Leben bringen – und bei denen garantiert Mann und Frau auf ihre Kosten kommen.  Und die sehen so aus:

5 Stellungen für Sex von hinten

1. Löffelchen

Die gute alte Löffelchen-Stellung wird gerne vergessen. Dabei ist sie eine besonders intensive Möglichkeit, Sex von hinten zu haben. Mann und Frau kommen sich dabei nämlich besonders nah. Beide liegen seitlich nebeneinander, der Mann dringt von hinten in die Frau ein, die ihr Bein etwas anwinkelt. Diese Stellung ist intensiv dadurch, dass ihr euch besonders nah seid und eure Hände freihabt. Gleichzeitig ist sie gemütlich und nicht so anstrengend – da darf das Lustspiel gerne einmal etwas länger dauern.

2. Doggy Style

Diese Stellung assoziieren die meisten Menschen mit Sex von hinten. Wie funktioniert der Klassiker? Die Frau kniet sich auf alle Viere, woraufhin der Mann von hinten in sie eindringt.

3. Sex im Stehen

Zugegeben, Sex im Stehen kann ganz schön anstrengend werden. Doch die Mühe lohnt sich! Besonders heiß ist diese Stellung unter der Dusche – die Frau lehnt mit den Händen gegen eine Wand, während der Mann hinter ihr steht. Besonders schön hierbei: Der Mann hat seine Hände frei, mit denen er somit gleichzeitig deine Brüste und die Klitoris verwöhnen kann! (Du meinst du bist zu klein dafür? Kein Problem: So überwindet ihr Größenunterschiede kinderleicht.)

4. Der Kamasutra-Elefant

Der Elefant erinnert an die Löffelchenstellung, nur dass ihr euch einmal umdreht. Die Frau legt sich flach auf den Bauch, während der Mann sich auf sie legt und von hinten in sie eindringt. Diese Stellung ist für beide sehr erregend – der Mann spürt die Reibung besonders intensiv, gleichzeitig wird in dieser Position der G-Punkt stimuliert.

5. Die Schubkarre

Die Schubkarre erinnert uns an Kinderzeiten. Diese Variante ist allerdings nicht jugendfrei. Wie funktioniert’s? Die Frau kniet sich wieder auf alle Viere, verlagert das Gewicht jedoch auf die Arme. Der Mann kniet sich, wie bei der Doggy-Stellung, dahinter und hebt ein Bein der Frau - oder beide – an. Das Positive an dieser Stellung: Danach hast du das Sportprogramm gleich hinter dir! Und der Aufwand lohnt sich, denn du spürst den Mann besonders tief!

 

(ww4)

Kategorien: