Stimmungsvolle Windlichter selber basteln

herbstliche windlichter
Windlichter zaubern eine stimmungsvolle Atmosphäre
Foto: deco&style

DIY-Idee mit Kartoffeldruck

Windlichter sind wie geschaffen für romantische Abende zu Hause. Das warme Kerzenlicht verwandelt jeden Raum sofort in eine gemütliche Wohlfühloase.

Das brauchen Sie für das Windlicht:

  • Kartoffel
  • Keksausstecher Ahornblatt (aus Keksausstecher-Set Blätter z. B. von Amazon, ca. 11 Euro)
  • Stempelkissen in Rot und Gelb
  • Kopie eines alten Briefes oder Seite eines Buches
  • Stoffreste aus Leinen
  • Windlichter in verschiedenen Größen (z. B. vom Depot)
  • transparentes doppelseitiges Klebeband (z. B. von tesa)
  • Naturband
  • Stumpenkerze
  • Küchenmesser
  • Haushaltspapier

Und so einfach geht's:

1. Die Kartoffel mit dem Küchenmesser der Länge nach halbieren.

2. Den Keksausstecher auf die geschnittene Oberfläche setzen. In die Kartoffelhälfte drücken und wieder herausziehen.

3. Nun mit dem Küchenmesser die Form ringsherum freischneiden. Einen Stiel für das Blatt stehen lassen.

4. Mit Haushaltspapier die austretende Flüssigkeit von der Kartoffel aufnehmen.

5. Erst mit dem gelben Stempelkissen die Kartoffel vollständig mit Farbe versehen und auf das Papier stempeln. Sofort die Kartoffel nur leicht und nicht vollständig in das orangefarbene Stempelkissen drücken und erneut dieselbe Stelle bestempeln, sodass die Farben sich vermischen. Gut trocknen lassen.

6. Stoffstreifen um das Windlicht legen und mit doppelseitigem Klebeband fixieren. Das getrocknete Motiv ausstanzen oder ein Etikett daraus zuschneiden. Mit Naturband festbinden. ODER (hinteres Kerzenglas) einen Streifen aus dem Papier zuschneiden, um das Glas legen und mit dem Klebeband fixieren.

7. Kerzen in die Gläser stellen.

Kategorien: