Stoffwechsel-Diät kurbelt Fettverbrennung an

fettverbrennung
Foto: RFF

Fettverbrennung

Die Kilos 1:1 gegen gesundes Essen eintauschen - geht das wirklich? Ja, denn unser Körper reagiert auf die Ernährungsumstellung sofort mit einem aktiveren Stoffwechsel und einer höheren Fettverbrennung. Bereits während der ersten 24 Stunden wirft er bis zu 1 kg Ballast ab. Bis auch die hartnäckigen Fettreserven an Bauch , Beinen und Oberschenkeln geknackt sind, dauert es zwar einige Tage, aber der Soforteffekt motiviert zum Durchhalten. Auch ein Blick auf unseren reich gedeckten Beispiel-Tisch zeigt: Wer seine Fettverbrennung anregt, muss nicht hungern. 200 g Milchprodukte, 300 g Gemüse, 200 g Getreide oder Kartoffeln, 100 g Fleisch und 200 g Obst versorgen den weiblichen Körper optimal mit Eiweiß, knochenstärkendem Kalzium und Vitaminen.

Die Fettverbrennung anzukurbeln ist ganz leicht. Alles, was Sie brauchen, ist eine Küchenwaage. Mit der Zeit bekommen Sie ein Gefühl für die Mengen. In eine Hand passen etwa 100 g frische Lebensmittel. So können Sie das Konzept "1 kg am Tag" auch in der Mittagspause und im Restaurant umsetzen. Am besten teilen Sie die Portionen in 50-g-Schritte ein und haken ab, was Sie schon gegessen haben. Tee, Kaffee mit Milch, 1 Glas Diät-Limonade, Wasser und Soßen in kleinen Mengen sind immer erlaubt.

Tagesplan zur Fettverbrennung

200 g fettarme Milchprodukte

Käse, Quark, Joghurt, Milch und Frischkäse Leicht verdauliches Eiweiß, Kalzium und Vitamin D unterstützen den Körper beim Abnehmen. Für unser Beispiel haben wir 200 g Magerquark mit 2 El Wasser, 1 El Agavendicksaft, 1 Prise Zimt und etwas Bio-Orangenschalenabrieb glatt gerührt.

300 g Gemüse und Salat

Roh, gedünstet, als Suppe oder gedämpft Kein anderes Lebensmittel hat so wenige Kalorien und sättigt dabei so gut. Kurze Garzeiten schonen die Vitamine, etwas Öl Schlüsselt sie auf. In unserem Salat tummeln sich je 100 g Blattsalat, Möhren und rote Paprika mit 2 El Balsamico-Olivenöl-Soße.

200 g Kohlenhydrate satt

Vollkornreis und Brot, Nudeln, Kartoffeln und Hülsenfrüchte Hier bezieht sich das Tagesgewicht aufs gekochte Produkt. Brot und Brötchen haben eine höhere Nährwertdichte, wodurch sich die Tagesration von 200 g auf die Hälfte (100 g) reduziert.

100 g hochwertiges Eiweiß

Mageres Fleisch, Fisch, Eier und Tofu Besonders wertvoll sind die tierischen Proteinquellen in Verbindung mit pflanzlichem Eiweiß aus Kartoffeln, Getreide, Erbsen oder Soja. Teilen Sie die 100 g ruhig in kleine Portionen auf. Wir haben unsere Hähnchenspieße mit Garam Masala gewürzt.

200 g frische Früchte

Je mehr Farben im Obstsalat, desto besser Jeder von uns hat sein Lieblingsobst, na klar. Damit beim Abnehmen keine Nährstoffe fehlen, ist es trotzdem wichtig, verschiedene Früchte der Saison zu mischen. Wir haben uns für den mineralienreichen Mix aus Trauben und Nektarinen entschieden.