Strickanleitung für Pelerine und Mütze

strickanleitung muetze pelerine
Foto: Christophorus Verlag

Das große Strickspecial in der Tina

Pelerine und Mütze kommen im Partnerlook. Die Strickanleitung zeigt Ihnen Schritt für Schritt wie Sie die winterlichen Begleiter selbst stricken können.

Größen: Pelerine: 34/36 (38/40) 42/44, Mütze: 52–56 cm Kopfumfang

 

Material:

 

 

  • Wolke Hegenbarth Collection „Urban Roots“ (97 % Wolle Merino extra fein, 3 % Polyacryl, Lauflänge ca. 60 m/50 g)
  • Für die Pelerine: 150 (200) 250 g in Beige; je 100 (150) 150 g in Weiß, Rot und Schwarz; eine lange Rundstricknadel Nr. 8
  • Für die Mütze: Je 50 g in Rot, Beige und Schwarz; eine kurze Rundstricknadel Nr. 8

 

 


Strickanleitung für Pelerine und Mütze

 


Glatt rechts in Runden:

Stets rechte Maschen stricken.


Rippenmuster:

1 Masche rechts, 1 Masche links im Wechsel.


Jacquardmuster A:

Maschenzahl teilbar durch 12. Laut Zählmuster 1 in Norwegertechnik stricken, dabei den unbenutzten Faden stets locker auf der Rückseite der Arbeit mitführen. In der Breite die gezeichneten Maschen stets wiederholen. In der Höhe die 1.–50. Runde 1 x arbeiten, dabei sind die Abnahmen ab der 39. Runde mit berücksichtigt.


Jacquardmuster B:

Maschenzahl teilbar durch 6. Laut Zählmuster 2 in Norwegertechnik stricken. In der Breite die gezeichneten Maschen stets wiederholen. In der Höhe die 1.–28. Runde 1 x arbeiten, dabei sind die Abnahmen ab der 20. Runde mit berücksichtigt.


Streifenfolge A:

2 Runden Schwarz, 1 Runde Rot, 2 Runden Schwarz, 1 Runde Weiß, 2 Runden Schwarz = 8 Runden insgesamt.


Streifenfolge B:

* 5 Runden Beige, 1 Runde Rot, 2 Runden Beige, 1 Runde Schwarz, ab * noch 2 x wiederholen, enden mit 5 Runden Beige = 32 Runden insgesamt.


Maschenprobe glatt rechts:

10 Maschen und 15 Reihen = 10 x 10 cm


Die Pelerine:

Mit der langen Rundstricknadel an der unteren Kante beginnend in Schwarz 120 (132) 144 Maschen anschlagen, die Maschen zur Runde schließen und für die Blende 8 Runden im Rippenmuster in Streifenfolge A stricken.

Anschließend im Jacquardmuster A weiterarbeiten, dabei die gezeichneten Maschen insgesamt 10 (11) 12 x arbeiten. Nach 38 Runden im Jacquardmuster in der folgenden Runde jede 11. und 12. Masche rechts zusammenstricken = 110 (121) 132 Maschen.

In der 42. Runde jede 10. und 11. Masche zusammenstricken = 100 (110) 120 Maschen. In der 45. Runde jede 9. und 10. Masche zusammenstricken = 90 (99) 108 Maschen. In der 48. Runde jede 8. und 9. Masche zusammenstricken = 80 (88) 96 Maschen. Nach Beenden des Jacquardmusters im Rippenmuster in Streifenfolge B weiterarbeiten, dabei in der 1. Runde verteilt 10 (14) 18 Maschen abnehmen = 70 (74) 78 Maschen.

Nach 32 Runden in der Streifenfolge alle Maschen abketten, wie sie erscheinen.


Die Mütze:

Mit der kurzen Rundstricknadel in Schwarz 54 Maschen anschlagen, die Maschen zur Runde schließen und für die Blende 8 Runden im Rippenmuster in Streifenfolge A stricken.Anschließend im Jacquardmuster B weiterarbeiten, dabei die gezeichneten Maschen insgesamt 9 x arbeiten. Nach 19 Runden im Jacquard- muster in der folgenden Runde jede 5. und 6. Masche rechts zusammenstricken = 45 Maschen. In der 22. Runde jede 4. und 5. Masche rechts zusammenstricken = 36 Maschen. Diese Abnahmen über den gleichen Stellen noch 3 x in jeder 2. Runde wiederholen.Die restlichen 9 Maschen mit dem Arbeitsfaden fest zusammenziehen und vernähen.


Fertigstellung:

In Beige und Weiß einen Pompon mit ca. 9 cm Durchmesser anfertigen und in die Mitte der Mütze nähen.

Die Anleitung für Sie zu Hause zum Download finden Sie hier!

Kategorien: