Strumpfhosen: So finden Sie das perfekte Modell

strumpfhose
Mustermix bei Kleid und Strumpfhose. Alles Vero Moda
Foto: Vero Moda

Wissenswertes und Tipps

10 Fragen zum Strumpfhosen-Kauf. So geht garantiert nichts mehr schief!

Was sagt die Den-Zahl bei Strumpfhosen aus?

Die Den-Zahl entscheidet über die Festigkeit. Bis 40 den spricht man von transparenten, zwischen 40 und 60 den von semiblickdichten und ab 60 den von blickdichten Strumpfhosen. Erst ab 100 den scheint auch wirklich keine Haut mehr durch.

Welches Material ist am besten?

Nylons mit Elastan-Anteil sitzen wie eine zweite Haut, sind aber auch sehr anfällig für Laufmaschen. Besonders hautfreundlich und leicht sind Feinstrumpfhosen aus Microfasern. Ihre weiche Oberfläche macht sie ganz besonders bequem.

Welche Modelle zaubern schlank?

Blickdichte Modelle in dunklen Farben sind ideal. Erst ab 100 den ist das Material so fest, dass automatisch ein kleiner Schlank-Effekt eintritt. Sogenannte Shaping-Strumpfhosen haben verstärkte Po-, Bauch- oder Beinbereiche, die modellieren.

Welche Strumpfhosen halten besonders warm?

Strumpfhosen aus speziellen Wärmefasern ("Warm Fibre") speichern die Körperwärme und haben oft einen verstärkten Höschenteil, der auch die Nieren schützt. Modelle aus Wolle oder Baumwolle reichen bei winterlichen Temperaturen oft nicht aus.

Welche Muster bei kräftigen Beinen?

Längsstreifen, Zacken oder Linien strecken das Bein optisch. Auch hier auf dunkle Farben setzen und lieber kleine Muster wählen, so wirkt's filigraner. Auf die richtige Größe achten: Ausgedehnte Prints oder Motive bewirken das Gegenteil.

Was können Wellness-Strumpfhosen?

Wirkstoffe wie feuchtigkeitsspendendes Aloe vera oder straffendes Koffein überstehen meist die erste Wäsche nicht. Besser sind Strumpfhosen mit Kompressionseffekt, die entlasten schwere Beine, weil sie die Durchblutung anregen.

Gibt es Gesundheitsstrumpfhosen, die gut aussehen?

Modelle mit dem Zusatz "Lycra LegCare" bezeichnen Kompressionsmodelle. Diese Strumpfhosen sind schlicht und optisch nicht von gewöhnlichen zu unterscheiden. Gibt es bis jetzt aber nur unifarben.

Lieber glänzend oder doch matt?

Blickdichte Strumpfhosen sollten immer matt sein, sonst sehen die Beine stärker aus, als sie sind. Bei feinen, hautfarbenen Modellen lässt jedoch ein leichter Schimmer die Beine glatter und gleich viel ebenmäßiger wirken.

Was tun, wenn das Kleid "kleben" bleibt?

Damit Rock und Strumpfhose beim Gehen nicht ständig aneinanderkleben, muss die statische Aufladung verhindert werden. Das gelingt, indem man die Strumpfhosen nach dem Waschen mit einem Weichspüler, z. B. im Waschbecken, durchspült.

Was tun bei einer Laufmasche?

Klarlack oder Haarspray verhindern größere Schäden bei feinen Modellen: Strumpfhose ausziehen und die betroffene Stelle rundherum behandeln, danach gut trocknen lassen. Löcher in festeren Shaping-Modellen lassen sich mit Nadel und Faden flicken.

Strumpfhosen: Das sind die Trends im Herbst:

1 Schön zu schwarzen Kleidern. Ca. 22 Euro, Kunert
2 Zu lässigen Freizeit-Looks ideal. Ca. 14 Euro, Hudson
3 Ein bisschen nostalgisch - toll zu Blautönen. Ca. 22 Euro, Kunert
4 Leo-Print und Sneaker passen prima. Ca. 14 Euro, Hudson
5 Längsstreifen schmälern das Bein. Ca. 14 Euro, Hudson

(Fotos: Hersteller)

Kategorien: