Stylische Sträuße selber binden

straeusse selber binden
Ob zarte Stiele oder Bouquets - von Marsano in Berlin. Der Shop bietet Kurse zum kunstvollen Binden an.
Foto: Marsano Berlin

Blumen sind die neuen Design-Objekte. Inzwischen gibt es Edel-Boutiquen für exquisite Bouquets, Kurse fürs kunstvolle Selberbinden und Blogs für Hobby-Floristen. Ein Trend blüht auf!

Mal eben an der Tanke einen Strauß einsammeln? Auf keinen Fall! Schnittblumen zu shoppen wird nun so zelebriert wie die Klamottensuche: Wir gucken sie uns in hübschen, neuen Blumen-Boutiquen oder Onlineshops aus und stylen unsere Auswahl dann in besonderen Vasen. Nicht nur zu speziellen Anlässen, sondern im Alltag.

Angesagte Floristen wie Marsano in Berlin oder der Bestell-Service Bloomy Days machen diesen Trend zu einem bequemen Vergnügen für uns. Bloomy Days bietet sogar ein Abo an. So stehen jede Woche frische, handverlesene Blüten auf dem Tisch (ein Arrangement ab ca. 20 Euro). Wie der edle Blumenmix der Profis entsteht? "Wir wählen saisonal aus", erklärt Franziska von Hardenberg, Gründerin von Bloomy Days. "Mal arbeiten wir also viel mit Lilien, mal binden wir Bouquets aus weißen Tulpen, Ginster und Pistazie."

Etwas avantgardistischer wirken die Kreationen der Floristen bei Marsano in Berlin, die sonst Luxusherbergen wie das "Hotel de Rome" beliefern: Die üppigen Blüten-Installationen erinnern an Kunstwerke, werden auch in kleineren Formaten geliefert. Noch mehr Eleganz gibt's online ab circa 20 Euro über de.frederiqueschoice.com , dem Shop von Heidi Klums' Floristin Frederique van der Wal. Wer sich viel Bouquet für wenig Budget wünscht, shoppt die Stiele solo und holt sich die Inspiration auf Blogs wie www.madame-love.com oder besucht einen Workshop bei Marsano, bei dem man das Sträuße selber binden lernt. Was die Blüten so begehrlich macht? Sie sind ein kleiner Luxus, vergänglich und eigentlich "nur" Deko.

Aber genau diese verschwenderische Lust versüßt den Alltag enorm.

Lilien, Rosen, Tulpen oder Anemonen? Die Jahreszeit macht die Mischung! Foto: Marsano Berlin

Die schönsten Blumen-Blogs im Netz

Aus Hamburg: www.madame-love.com

Australisch: www.henryhudson.com.au

Blog der amerikanischen Floristin Kiana Underwood: http://www.tulipina.com

Diese Blumen-Designer arbeiten u.a. für Dior: www.arieldearieflowers.blogspot.de

Kategorien: