Süßes Raclette: Der Klassiker zu Silvester mal anders

raclette mal anders h
Raclette muss nicht immer deftig sein - probiere auch mal die süßen Varianten
Foto: iStock

Tolle und kreative Ideen für die kleinen Pfännchen

Raclette ist ein beliebter Klassiker an Silvester. Es macht Spaß und ist praktisch, da jeder nach seinem Geschmack die kleinen Pfännchen befüllen kann. Doch es muss nicht immer die herzhafte Variante sein – wie wäre es mal mit diesen süßen Raclette-Rezepten?

Beim süßen Raclette können wir unserer Fantasie freien Lauf lassen – probiere doch mal, ob dir Pfannkuchen im Raclette-Gerät gelingen. Experimentierfreudige können erwärmte Gummibärchen oder mit Käse überbackenes Obst ausprobieren. Besonders für Kinder ist das kreative, süße Raclette spannend!

Raclette funktioniert auch ohne Käse. Du kannst auch einfach Obst mit Schokoladensauce, Ahornsirup oder Likor übergießen und im Raclette-Gerät erwärmen. Dabei verströmen die Zutaten einen angenehmen Duft und Likör und Sirup geben ihren Geschmack an die Früchte ab.

Sauerkirschen mit Mascarpone

Sauerkirschen aus dem Glas abtropfen lassen, mit gemahlenen Mandeln und Mascarpone vermischen. In Pfännchen geben und mit einer Scheibe Butterkäse belegen. Wenn der Käse goldbraun ist, servieren. Dazu passen Biskuits.

Schoko-Bananen

Bananen in Scheiben schneiden und mit Nutella und Kokosraspeln im Raclette-Gerät erwärmen. Erwachsene können die Bananen auch mit einem tollen Silvester-Effekt zubereiten: Bananenscheiben mit etwas Zucker und Butter in den Pfännchen karamellisieren, einen Schuss Rum darüber geben und anzünden.

Nektarinen-Gratin

Zwei große Nektarinen halbieren, danach vierteln und vier Spalten in ein Pfännchen geben. In eine Schüssel 200 Gramm Creme fraiche geben und mit zwei Eigelben und einem Teelöffel Puderzucker vermengen. Die Pfännchen mit den Nektarinen fünf Minuten erwärmen, danach die Sauce darüber geben und weitere fünf bis zehn Minuten erwärmen.

Apfel Raclette

4 kleine Äpfel in schmale Scheiben schneiden und fächerartig in die Pfännchen legen. 200 Gramm Creme double mit zwei Eigelb, 1 Esslöffel Zimt und 1 Esslöffel Puderzucker vermischen und auf die Äpfel in die Pfännchen geben. Ins Raclette-Gerät schieben, bis die Oberfläche leicht gebräunt ist und die Sauce stockt. Mit Zimt bestreuen und genießen!

Weintrauben und Walnüsse

Wenn du es weniger süß magst, kannst du auch Weintrauben nehmen: 300 Gramm weiße und 300 Gramm blaue. Halbiere sie und gebe sie zusammen mit 500 Gramm in Scheiben geschnittenen Gorgonzola und 300 Gramm gehackten Walnüssen in das Raclette-Gerät, bis der Käse zerlaufen ist.

(ww3)

Kategorien: