DessousSugarshape: Besondere BHs für Frauen mit großen Brüsten

Sabrina Schönborn und Laura Gollers sind die Gründerinnen des Dessous-Labels SugarShape. Das Label ist bekannt für eine besonders gute Passform von BHs für große Brüste.
Sabrina Schönborn und Laura Gollers (links und rechts) haben das Dessous-Label SugarShape gegründet. Viele Frauen mit großen Brüsten schwören auf die gute Passform von SugarShape-BHs.
Foto: SugarShape

Als Frau mit großen Brüsten ist es ganz schön schwer, passende und schöne Dessous zu finden. Besonders die Suche nach einem gut sitzenden BH ist für viele Frauen eine Qual. Genau dieses Problem brachte Sabrina Schönborn und Laura Gollers aus Norddeutschland dazu, 2012 ihr Dessous-Label SugarShape zu gründen. Inzwischen sind die SugarShape-BHs und Bikinis ein echter Geheim-Tipp für viele Frauen.

Was genau den Erfolg von SugarShape ausmacht und welche BHs aus ihrem Sortiment Sabrina Schönborn und Laura Goller am liebsten mögen, haben wir die kreativen Geschäftsfrauen im großen Wunderweib-Interview gefragt.

Die SugarShape-Gründerinnen im Interview

Wunderweib: Die BHs von SugarShape sind mega beliebt bei Frauen mit großen Brüsten – warum ist das so?

Sabrina Schönborn und Laura Gollers alias SugarShape: Genau wie die anderen Frauen in unserer Familie wurden wir beide mit einer großen Oberweite gesegnet – und fanden nie BHs in unserer Größe, die richtig passten und dabei noch schön aussahen. Aber gerade bei großen Brüsten ist ein gut sitzender BH besonders wichtig, weil sonst nicht nur die Silhouette, sondern auch die Gesundheit leiden kann (der Rücken lässt grüßen). Deswegen haben wir SugarShape gegründet. Bei uns finden die Kundinnen einen BH, in dem sie sich einfach wohlfühlen können, weil er herrlich bequem ist, die Oberweite optimal stützt und ein tolles Dekolleté zaubert. Und das alles in einem modernen, aber alltagstauglichen Design – eben ein treuer Begleiter in allen Lebenslagen. Mittlerweile bieten wir auf Grund der großen Nachfrage übrigens auch BHs für eine kleine Oberweite an. 

Die Maße einer Frau ausmessen kann doch jedes Dessous-Geschäft – was macht den Service von SugarShape so viel besser?

SugarShape: Für SugarShape haben wir ein revolutionäres Größensystem für eine bessere Passform entwickelt, fernab der klassischen Cup-Größen, das es so im deutschen Dessous-Handel noch nicht gab. Dabei haben wir über 50 verschiedene BH-Größen im Programm! Gerade sind wir in ein größeres Lager umgezogen, um die vielen Varianten unterzubringen. Aufgrund des begrenzten Platzes ist dies im stationären Handel natürlich nicht so einfach möglich. 
Wie ein gutes Dessous-Fachgeschäft bieten auch wir eine persönliche Expertenberatung an. Allerdings muss die Kundin dazu keinen weiten Weg zurücklegen, sich in einer kalten, grellen Umkleidekabine „nackig“ machen oder sich dabei von fremden Augen begutachten lassen. 

SugarShape hat gerade als Special die VIB-Box entwickelt – für Very important Boobs. Lohnt es sich wirklich, diesen langen Fragebogen für die Bestellung auszufüllen?

SugarShape: Um die Frauen optimal bei der Suche nach dem perfekten Drunter zu unterstützen, haben wir Anfang des Jahres unsere "VIB Box" (kurz für "Very Important Boobs") gelauncht. Nachdem die Kundin auf www.sugarshape.de/vib-box einen Fragebogen zu Wäschevorlieben und Brust Typ ausgefüllt hat, wählen unsere Fitting-Expertinnen anhand der Testergebnisse 3 bis 4 Wäsche- und Bademoden-Sets aus und senden diese in einer VIB Box kostenfrei zu ihr nach Hause. Dort kann die Kundin die Ware in Ruhe unverbindlich anprobieren und behält und bezahlt am Ende nur die Teile, die sie wirklich überzeugen. Den Rest kann sie kostenfrei zurücksenden oder umtauschen. Für Frauen, die sich bei ihrer BH-Wahl noch unsicher sind oder sich einfach einmal mit schönen Dessous überraschen lassen möchten, lohnt es sich auf jeden Fall, sich 5 Minuten Zeit zu nehmen, um den VIB Box Fragebogen auszufüllen. Wir haben das Angebot ja extra kreiert, um unseren Kundinnen Zeit zu sparen und für sie den perfekten BH zu finden, ohne dass sie dazu ihr Zuhause verlassen muss.

Viele Frauen schwören vor allem auf die Passform von SugarShape-BHs und den Höschen – wie kriegt hier das hin, dass eure Dessous so angenehm zu tragen sind?

SugarShape: Ganz einfach: Wir bringen nur Produkte auf den Markt, die unseren eigenen hohen Ansprüchen gerecht werden! Jedes Teil wird von uns und unserem Team auf Herz und Nieren getesten, bevor es in Produktion geht – und wir sind unsere größten Kritiker. Bei uns darf kein BH zwicken und kein Höschen einschneiden. Und kratzende Stoffe sind bei uns sowieso Tabu. Wir legen höchsten Wert auf eine optimale Passform: Bei uns gibt es keine Wäsche, die einfach nur „schön aussieht“ – sie muss auch „halten“, was sie verspricht (im wahrsten Sinne des Wortes).

Gibt es bei SugarShape auch BHs für große Brüste ohne drückende Bügel?

SugarShape: Wenn die Bügel drücken, ist dies in der Regel ein Zeichen, dass die Frau die falsche BH-Größe trägt. Hier kann unsere Fitting-Beratung Wunder bewirken. Aber da jede Frau individuell gebaut ist, gibt es auch Körper, die mit klassischen Bügel-BHs einfach nicht harmonieren. Deswegen haben wir auch BHs ohne Metall-Bügel im Angebot, die auch in großen Größen ein schönes Dekolleté und eine runde Form modellieren. Auch unser Still-BH kommt ohne Metall-Bügel aus, um einen optimalen Milchfluss zu garantieren.

Frauen mit ein paar mehr Kilos lieben auch die SugarShape-Badesachen, besonders die hochgeschnittenen Bikini-Skips – plant SugarShape noch mehr Farben, Muster und Formen?

SugarShape: Bei unserer Swimwear achten wir immer darauf, dass sie in allen Größen „strandtauglich“ ist, sich die Kundin darin also auch unter „fremder Beobachtung“ wohl fühlt. 
Diese Saison haben wir unseren pinken Multiway-Bikini „Malibu“ gelauncht (www.sugarshape.de/Malibu), der ganz ohne Träger auch eine große Oberweite an Ort und Stelle hält. So etwas hatten wir bisher auf dem Markt vermisst. Dazu kann u.a. eine High Waist Panty im Retrolook mit leichtem Shape-Effekt kombiniert werden, um ein kleines Bäuchlein zu kaschieren. Das Feedback der Kundinnen kam hier vor allem über unsere Social Media Kanäle: in Form von vielen tollen Strandfotos, auf denen sie in ihrem „Malibu“-Bikini glänzten. So etwas macht uns sehr glücklich.

Farbenfroh: der SugarShape-Bikini "Malibu".
Farbenfroh: der SugarShape-Bikini "Malibu".
Foto: SugarShape

Nach welchen Kriterien wählt ihr bei SugarShape neue Formen und Farben für eure BHs aus?

SugarShape: Bei der Auswahl unserer Designs lassen wir uns vielfältig inspirieren – von unseren Verkaufsschlagern, aktuellen Trends, aber vor allem von unseren Kundinnen. Über Online Votings haben sie bei uns die Möglichkeit, unsere Kollektionen mitzugestalten und wir setzen uns intensiv mit ihrem Feedback auseinander. Am Ende ist das wichtigste Kriterium, dass der BH an der Trägerin hervorragend aussieht – und nicht nur auf dem Bügel.
Zusätzlich bieten wir unseren Kundinnen die Möglichkeit, unsere BHs mit austauschbaren Schmuckanhängern, den sogenannten „Bra Charms“, zu individualisieren. So wird jeder BH zum persönlichen Lieblingsstück.

Welche Materialien verwendet SugarShape warum?

SugarShape: Für unsere BHs verwenden wir modernste Kunstfasern, die einen ultimativen Tragekomfort, eine optimale Stützkraft und eine lange Haltbarkeit garantieren. In Kürze werden wir zudem unsere erste Höschen-Kollektion aus Baumwolle auf den Markt bringen. Warum? Weil es sich unsere Kundinnen gewünscht haben.

Der Plunge-BH "Rosalie" überzeugt durch zartes Design und sexy Satin.
Der Plunge-BH "Rosalie" überzeugt durch zartes Design und sexy Satin.
Foto: SugarShape

Wo und von wem werden SugarShape-BHs produziert?

SugarShape: Unsere Artikel entwickeln wir gemeinsam mit unseren Textilexperten in Deutschland, produziert werden sie in China. Dort arbeiten wir mit den führenden Lieferanten im Wäschebereich zusammen, die auch langjähriges Knowhow in der Produktion von „Big Cups“ verbuchen können. Gerade waren wir wieder persönlich vor Ort, um die aktuelle Kollektion abzunehmen, neue Entwicklungen voranzutreiben und uns von den Produktionsbedingungen zu überzeugen. Die Näherinnen und Näher dort arbeiten wie wir 8 Stunden am Tag, allerdings mit einer 90-minütigen Mittagspause, in der sie sogar ein Nickerchen halten. Das sollten wir hier auch mal einführen!

Wie findet ihr bei SugarShape die Models für eure Shop-Fotos?

SugarShape: Bei der Auswahl der Models ist es uns wichtig, dass wir unsere Produkte an ganz unterschiedlichen Frauentypen präsentieren, damit die Kundin sich leichter vorstellen kann, wie der Artikel an ihr aussehen könnte. Dabei sind die Maße zweitrangig; eine positive Ausstrahlung ist gefragt! So sind in der Vergangenheit auch schon viele Kundinnen vor unserer Kamera gelandet. Momentan finden wir immer öfter unserer Modelle über Instagram. Dort gibt es noch viele unentdeckte Talente!

Für Frauen, die nicht gern online shoppen, bietet SugarShape regelmäßig Fitting Events an – wie laufen die ab und wie viele Kundinnen kommen zu so einem Event?

SugarShape: Bei unseren extrem beliebten Fitting Events in der SugarShape-Zentrale reisen am Tag bis zu 100 Frauen aus der ganzen Republik – vereinzelt sogar aus dem Ausland – an, um sich von unseren Fitting Expertinnen professionell ausmessen und beraten zu lassen. Hier können sie in Ruhe alle SugarShape Kollektionen anprobieren und ihre Lieblingsstücke zum Aktionspreis gleich mitnehmen. Um eine eventuelle Wartezeit zu versüßen, bieten wir den Besucherinnen immer ein kostenloses Rahmenprogramm – von der Maniküre über eine Nackenmassage bis hin zur Cocktailbar. Auch der Nikolaus war bei uns schon zu Besuch! 

Plant SugarShape, eines Tages auch spezielle Braut-Dessous anzubieten, beispielsweise eine Corsage?

SugarShape: Bereits jetzt haben wir eine Auswahl an wunderschönen Brautdessous im Angebot, die mit unseren Bra Charms individualisiert werden können. So kann die Braut ihren Schatz mit einem funkelnden Herz oder einem blauen Kristall („Something Blue“) überraschen. Wir entwickeln fortlaufend neue Modelle und eine Corsage steht auch noch auf unserer To Do Liste. Heute launchen wir nun erst einmal den ersten Sport-BH von SugarShape!

Wird es SugarShape eines Tages auch als Ladengeschäft geben?

SugarShape: Ein Traum von uns ist der eigene pinke Flagship Store! Aktuell konzentrieren wir uns aber voll auf das Online-Geschäft, weil wir hier ein immenses Potential sehen, welches wir noch ausschöpfen können.

Welches sind eure Lieblings-BHs aus eurem Sortiment?

SugarShape: An einem langen, anstrengenden Arbeitstag schwört Sabrina auf unser Multiway-BH-Top „Darling“ (www.sugarshape.de/Darling), weil es als Trägertop mit integriertem BH besonders guten Halt gibt und die Schultern optimal entlastet. Zudem blitzen so unter dem Shirt keine BH-Träger mehr hervor. Laura trägt besonders gern unseren Spitzen-BH „Venezia black“ (www.sugarshape.de/Venezia), weil er klassisch und sexy zugleich ist.

Welcher BH aus dem SugarShape-Shop wird am allermeisten bestellt?

SugarShape: Der absolute Bestseller ist unsere Basic-Serie „Pure“ (www.sugarshape.de/Pure), die es in vielen verschiedenen Farben gibt (in Kürze auch in pink!). Der nahtlose Schalen-BH zeichnet sich unter der Kleidung nicht ab, ist superbequem und modelliert eine fantastische Form. Unsere Kundinnen schwören, dass er „20 Kilo schlanker“ und „20 Jahre jünger“ macht. Wir sind bescheidener und erklären ihn gern zum „besten T-Shirt BH der Welt“. ;)

Vielen Dank für das das Interview, SugarShape!

Besonders beliebt: die SugarShape-Serie "Pure".
Besonders beliebt: die SugarShape-Serie "Pure".
Foto: SugarShape

Video: Sanfte Reinigung für deinen BH - mit der Salatschleuder!

 

Weiterlesen:

Aikyou: Dessous speziell für kleine Brüste

Kategorien: