Superfood mit Superpower

green smoothies
Grüne Säfte sind relativ kalorienarm, stecken aber voller Vitalstoffe.
Foto: Frauke Fischer

Warum exotische Natur-Wunder jetzt in aller Munde sind

Moringa? Tulsi? Teff? Exotisches "It-Food" und grüne Wunder-Drinks sind jetzt in aller Munde. Aber was bringen die Superfood-Newcomer eigentlich? Erfahren Sie hier alles über die kleinen Nährstoffwunder.

Alles, was Sie zu sich nehmen, hat einen direkten Einfluss darauf, wie Sie sich fühlen und aussehen. "Nur leider deckt unsere Nahrung kaum noch unseren Nährstoffbedarf. Glück also, dass man jetzt hochkonzentriertes ,Superfood' aus der Natur wiederentdeckt", so Buchautorin Melanie Wenzel ("Schlank mit Kräutern", GU Verlag). Diese Pflanzen sind so reich an Vitalstoffen, dass sie einen großen Nutzen für unsere Schönheit und unser Wohlbefinden versprechen. "Für mich ist der Moringa-Strauch das wichtigste Superfood: Seine Blätter versorgen uns mit allen wichtigen Nährstoffen", erklärt Wenzel.

Der "Healthy Lifestyle"-Trend bringt auch mit sich, dass sich immer mehr Menschen für vegane, glutenfreie Ernährung mit einem hohen Rohkostanteil interessieren.

Grüne Säfte kann man auch als Kur trinken, um sich Gutes zu tun (z. B. "Super Green Delight Kur" für fünf Tage, ca. 260 Euro, über www.detoxdelight.de ). Foto: Frauke Fischer.

Und so boomen auch spezialisierte Bestelldienste wie "Detox Delight" aus München. Inhaberin Astrid Purzer: "Wir verarbeiten in unseren Produkten viele Superfoods. In den grünen Säften stecken die Nährstoffe aus bis zu drei Kilo Grünkohl und anderem Gemüse - sie enthalten dadurch eine große Menge des Pflanzenfarbstoffs Chlorophyll." Der erhöht den Sauerstoffgehalt im Blut - und sorgt dadurch für einen besseren Zellstoffwechsel. Andere Nährstoffwunder lindern Stressymp tome, stärken das Immunsystem oder wappnen gegen Hautschäden. Wir stellen Ihnen die effektivsten Natur-Newcomer vor, um richtig viel Gesundheit zu verputzen!

TULSI hilft bei Stress

Das indische Basilikum wird in ganz Asien als Heilkraut eingesetzt: Es stärkt das Immunsystem, verbessert den Stoffwechsel und lindert nachweislich Stressymptome. Tulsi können Sie zubereiten wie andere Kräutertees - schmeckt auch ähnlich. 100 g ca. 5 Euro, in Tee-Shops oder über www.amazon.de .

CHIA-SAMEN bringen die Verdauung in Schwung

Die winzigen Körnchen sind derart vollgepackt mit Eiweiß, Kalzium und Ballaststoffen, dass bereits zwei Esslöffel davon genügen, um die Nährstoffversorgung und den Stoffwechsel zu optimieren. Dabei haben sie relativ wenig Kalorien, machen lange satt und wirken appetitmindernd. Einfach über das Essen streuen. 500 g ca. 12 Euro, in Bioläden oder über www.naturacereal.de .

BAOBAB macht schöne Haut

Das Pulver der Baobab-Frucht ist in Afrika seit Jahrtausenden als Nahrungsmittel bekannt. Es enthält extrem viele Antioxidantien (Radikalfänger!). Und sein Vitamin-C-Gehalt ist deutlich höher als der von Acai-Beeren - was die Hautzellen vor dem Stress schützt, der bei ihren Reparaturarbeiten entsteht. Das Pulver kann man in Joghurt oder Smoothies rühren. 50 g ca. 5 Euro, in Bioläden oder über www.baobab.org .

MORINGA macht leistungsfähiger

Moringa ist ein Wirkstoffwunder. Die Blätter der Pflanze enthalten 90 Nährstoffe, darunter alle essentiellen Aminosäuren, sowie extrem viel Vitamin C (super fürs Immunsystem) und große Mengen Chlorophyll (entzündungshemmend). Moringa gibt es als Pulver und Tee. Viele nehmen es aber wegen des "algigen" Geschmacks am liebsten in Kapselform zu sich. 100 Kapseln ca. 25 Euro, über www.moringa-bestellen.de .

TEFF hilft beim Abnehmen

Das äthiopische Getreide gehört zur Gattung der Zwerghirse, enthält jedoch mehr Mineralien als andere Getreidearten. Außerdem hat es einen sehr hohen Eisenwert. Das glutenfreie Teff hat einen geringen glykämischen Wert, lässt also unseren Blutzucker nicht in die Höhe schießen - so bleiben Heißhungerattacken aus. Man kann es wie jedes andere Getreide zubereiten. 1 kg Teff-Mehl ca. 10 Euro, im Bioladen oder über www.amazon.de .

GRÜNKOHL schützt vor Falten

Durch seinen hohen Gehalt an Eisen und Protein (repariert Hautschäden) macht das grüne Gemüse sogar dem Fleisch Konkurrenz. Dieser Kohl enthält extrem viel entgiftendes, verdauungsförderndes Chlorophyll und entzündungshemmendes Vitamin K. Schmeckt super als Salat oder grüner Saft. In Deutschland gibt es Grünkohl nur im Winter, zurzeit müsste er deshalb in Gemüseshops auf Bestellung importiert werden. Gute Alternative: Grünkohl-Chips, 30 g ca. 4 Euro, über www.allesvegetarisch.de .

Fotos: Fotolia, iStockphoto

Kategorien: