Suzanne von Borsody: Wie sich wohl Männer beim Steh-Pinkeln fühlen...?

suzanne von borsodyx800

"Prominente Wunderweiber"

Sie sind schön, erfolgreich und stehen mit beiden Beinen im Leben: Unsere "prominenten Wunderweiber"! Hier beantwortet Suzanne von Borsody, die beliebte Schauspielerin, den WUNDERWEIB-Fragebogen.

1. "Wunderweib": Wer oder was fällt Ihnen dazu spontan ein?

Suzanne von Borsody : Ein Wunderweib ist für mich Angela Merkel. Um sich in einer Männerdomäne durchzusetzen, braucht es schon eine Menge Energie und Selbstbewusstsein. Nur eine sehr starke Persönlichkeit kann sich in diesem Bereich erfolgreich behaupten.

2. Das größte Wunder Ihres Lebens…?

Suzanne von Borsody : Das größte Wunder meines Lebens war mein erster Besuch als "hand in hand for children" - Botschafterin in Afrika. Man kommt in eine Gegend ohne jegliche Elektrizität und fließendes Wasser, doch die Kinder dort strahlen einen Lebensmut aus, von dem man sofort gefesselt ist. Sie leben mit Krankheiten in den ärmsten Verhältnissen, doch sie versuchen einfach, das Beste draus zu machen.

3. Welche "Wunderkraft/wundersame Fähigkeit" würden Sie gern besitzen?

Suzanne von Borsody : Die wundersame Fähigkeit, die ich gerne besitzen würde, ist das Duplizieren. Wenn es mich zweimal gäbe, könnte ich alle Projekte annehmen, die mich interessieren. Momentan ist das aufgrund von Zeitmangel nämlich leider nicht möglich.

4. Welches Wundermittel empfehlen Sie für die Gesundheit?

Suzanne von Borsody: Mein persönliches Wundermittel ist Kieselerde-Gel. Es wirkt in vielerlei Hinsicht Wunder. Bei Magenschmerzen kann man es wunderbar einnehmen und bei Sonnenbrand und Mückenstichen lässt es sich ganz einfach äußerlich auftragen. Ansonsten achte ich, aber das weiß man ja, auf eine gesunde Ernährung und genügend Flüssigkeitszufuhr. Zumindest sollte man es versuchen.

5. Was würden Sie tun, wenn Sie einen Tag lang ein Mann sein könnten?

Suzanne von Borsody : Am Mann-Sein würde mich am ehesten interessieren, wie es ist, im Stehen zu pinkeln. Diese Fähigkeit macht es den Herren der Schöpfung in manchen Situationen doch wesentlich einfacher.

6. Welche drei Dinge dürfen - neben Geld, Handy und Schlüssel - auf keinen Fall in Ihrer Handtasche fehlen?

Suzanne von Borsody : Da ich sehr abergläubisch bin, trage ich immer einen Glücksbringer bei mir. Es ist ein kleiner Buddha. Wenn er nicht dabei ist, habe ich immer ein komisches Gefühl. Zusätzlich trage ich immer einen kleinen Aquarellkasten bei mir. Wenn ich bei Dreharbeiten bin, ist auch immer ein Wasserkocher mit von der Partie. Und ohne mein kleines Lieblingskissen, kann ich mittlerweile gar nicht mehr einschlafen.

7. Welcher Ratschlag war der Beste, den Ihnen Ihre Mutter mit auf den Lebensweg gegeben hat?

Suzanne von Borsody : Meine Mutter hat mir schon in frühen Jahren beigebracht, dass man Menschen nach ihrem Verhalten und ihren Taten beurteilen und sich nicht von Erfolgen blenden lassen sollte. Mit diesem Leitsatz bin ich aufgewachsen und lebe auch heute noch danach. Denn gerade in unserem Beruf ist es oft nur schwer zu erkennen, wer eine Rolle spielt oder wer sich wirklich zeigt.

8. Was ist Ihr liebstes und was Ihr schrecklichstes Teil im Kleiderschrank?

Suzanne von Borsody : Da ich die schrecklichen Sachen regelmäßig aus meinem Kleiderschrank aussortiere, besitze ich nur schöne Kleidungsstücke. Mein Favorit ist momentan ein rosafarbenes Kleid meiner Lieblingsdesignerin Maria Lukas. Es passt perfekt und ich fühle mich sehr wohl darin.

9. Mal ehrlich: Wie viel Paar Schuhe besitzen Sie wirklich?

Suzanne von Borsody : Ich habe recht viele Schuhe, schließlich bin ich eine Frau. Aber um ehrlich zu sein, ich weiß gar nicht genau, wie viele es im Ganzen sind. Vielleicht sollte ich sie bei Gelegenheit mal zählen.

Kategorien: