Tag 5: Es müssen nicht immer Chips sein

tag es muessen nicht immer chips sein

Foto: iStockphoto.com

Christines Ernährungstagebuch

SHAPE-Mitarbeiterin Christine läutet das Wochenende mit einem DVD-Abend ein. Da darf natürlich auch Knabber-Zeug nicht fehlen – aber bitte aus gesunden Zutaten! Alle Rezepte aus Christines gesundem Ernährungsplan finden Sie in der Bildergalerie.

Juchee, das Wochenende naht! Heute Abend machen wir es uns mit ein paar DVDs zu Hause gemütlich. Dazu gönne ich mir auch ein Gläschen Rotwein. Eigentlich soll ich auf Alkohol so weit wie möglich verzichten, weil er viele Kalorien enthält und den Stoffwechsel bremsen kann. Aber ein Glas Wein ist schon hin und wieder erlaubt.

Zum Ausgleich bereite ich uns dazu ein paar kalorienarme Snacks zu. Statt Chips und Salzbrezeln gibt es heute Karotten- und Gurken-Stifte mit einem selbst gemachten Hummus-Dip. Das ist erstaunlich lecker und lässt sich beim Fernsehen wunderbar nebenher essen – der perfekte Knabberspaß ganz ohne schlechtes Gewissen!

Mein Tipp: Wer keine Lust hat, lange Gemüse zu schnippeln, kann natürlich auch Kirschtomaten und fertig geputzte Baby-Karotten oder Maiskölbchen zum Dippen verwenden. Der selbstgemachte Hummus lässt sich im Voraus auch in größeren Mengen anrühren und hält sich ohne Probleme ein bis zwei Tage im Kühlschrank.Und das habe ich heute gegessen:

Frühstück: Früchtemüsli mit Sojamilch, einer gewürfelten Mango und Apfelstücken

Snack: Ein fettarmer Joghurt, eine Banane und eine Handvoll Blaubeeren

Mittagessen: Ein Mehrkorn-Wrap gefüllt mit einem Rest Chili-Soße von gestern, Salat mit selbstgemachtem Dressing, Tomatensuppe

Snack: Zwei Portionen Obst und ein FrüchteteeAbendessen: Vollkornnudeln mit Spinat in Tomaten-Knoblauch-Soße und GarnelenFernsehsnack: Selbstgemachter Hummus, Karotten- und Gurken-Stifte

Alle Rezepte finden Sie in der Bildergalerie (10 Bilder)!

JOY Online: Die besten Beauty-Videos >>

Kategorien: