Tagesschau-Sprecher Marc Bator über seine Frau, die Kinder und seine Anzüge

marc bator getty
Seine Frau Hellen lernte Marc Bator bei der Arbeit kennen
Foto: GettyImages

Exklusiv in DAS NEUE

Er ist die Stimme der ernsthaften Nachrichten, doch hinter den Kulissen schlägt sein Familienherz! Marc Bator (36) ist ganz anders, als man denkt. Natürlich steckt in ihm der seriöse Tagesschau-Sprecher. Aber wenn er von seiner Frau und den zwei Töchtern erzählt, offenbart er eine ganz andere Seite... Im Exklusiv-Interview mit DAS NEUE zeigt Marc Bator sich ganz privat...

Was ist für Sie der schönste Ausgleich zum seriösen Nachrichten-Leben?

Marc Bator: Natürlich die Familie, mit den Kindern zusammen zu sein ... Ich sage immer: Normalität. Im Eiskaffee sitzen, mit meiner Tochter Weithüpfen spielen, sich mit Freunden treffen, Spaß haben, das ist ein super Ausgleich.

Wie sind Sie und Ihre Frau zusammengekommen?

Marc Bator: Wir sind beide Hannoveraner, die sich in Hamburg kennengelernt haben. Ich habe ja vor der Tagesschau auch als Sprecher gearbeitet, sehr viel Werbung gesprochen - und sie war in einem Tonstudio beschäftigt und musste mich immer buchen. Und so hat man sich kennen- und dann irgendwann auch lieben gelernt.

Wollten Sie schon immer eine Familie gründen?

Marc Bator: Nein. Ich hatte auch schon ganz andere Zeiten. Wo ich lange auf Partnersuche war, oder wo ich das Junggesellendasein sehr genossen habe. Ich war nicht immer ein unbedingter Freund von Ehe und Partnerschaft. Von daher genieße ich das jetzt doppelt. Heute ist meine Familie mein Lieblings-Programm.

Sehen Ihre Kinder Sie manchmal im Fernsehen?

Marc Bator: Meine jüngste Tochter bekommt es jetzt aktiv zum ersten Mal mit, dass ihr Papa im Fernsehen auftritt. Nun war sie ganz verwundert, weil wir uns eine Aufzeichnung angeguckt haben, und da hat meine Jüngste gesagt: Papa, Papa. Und dann sagte ich: Moment Jodie, ich bin doch hier, wie geht das denn? Da war sie verwirrt. Meine Ältere wurde letztens von einem Bekannten von mir angesprochen, der sagte: "Ich kenne deinen Vater." Ihre Antwort: "Ach, den kennt doch jeder."

Noch eine Frage abseits des Familienlebens - hin zu Ihren Anzügen. Wie viele hängen davon in Ihrem Kleiderschrank?

Marc Bator: Anzüge zwanzig bis dreißig. Hemden fast fünfzig. Und Krawatten - auch so um die fünfzig. Und diese Garderobe müssen wir auch selbst kaufen.

Kategorien: