Tampon-Steuer: Ist die Periode Luxus?

tampon steuer luxusartikel
Foto: iStock

Das darf doch nicht wahr sein?!

Britische Frauen sind empört: In Großbritannien muss man Steuern auf Hygieneartikel bezahlen. Die unglaubliche Begründung? Es sind Luxusprodukte.

Sind Hygieneartikel wirklich Luxusgüter? Unsere Antwort: eindeutig NEIN! - und genauso sehen das auch in Großbritannien jede Menge Frauen. Der Grund der Aufregung? Das aktuell geltende Steuergesetz schlägt fünf Prozent Steuerabgaben auf Luxusartikel. Zu denen gehören bei den Briten auch Tampons, Binden und andere Hygieneartikel. Warum das so ist? Es handelt sich offenbar um ein altes Gesetz.

Nun wollen die engagierten britischen Frauen dieses kippen lassen und haben eine Petition aufgesetzt, die nicht nur der britischen Steuerbehörde vorgelegt werden soll. 150.000 Unterschriften haben die Frauen gegen die Luxussteuer für Tampons bereits gesammelt. Laura Coryton, Ideengeberin der Aktion sagt: "Tampons sind dazu da, die Periode zu steuern, nicht um sie zu genießen", so die Britin. Nach Ihrem Verständnis ist daher ein Hygieneartikel ein Gesundheitsutensil und eben kein Luxus. Und Natasha Preskey, Journalistin bei "The Independent" ergänzt: "Meine Periode hat nichts Luxuriöses an sich!"

Sind Tampons wirklich Luxus und sollten genauso besteuert werden? Was meinen Sie?

Kategorien: