• Gewinnspiele
  • Promi-News
  • Partner
    Anzeige: Finanzen.de
  • Produkttest
 WUNDERWEIB » TAROT & HOROSKOPE » Astro-News

Das Horoskop meiner Rettung

Zukunft

Die Zukunft macht Angst.

Und zugleich steigt Hoffnung am Horizont auf. Was wird aus uns? Was wird aus der Welt in der Krise? Mit jedem Gedanken daran meldet sich die Botschaft des Dalai Lama, die Erich Bauer vom Himalaya für Sie mitgebracht hat: Nur wenn wir uns radikal ändern, hat die Menschheit eine Chance. Ihre letzte.

Vor der Apokalypse 2012, die nach vielen Prophezeihungen droht. Wir alle müssen bereit sein, für diesen Wandel.

Sind wir reif für den Weg in die Neue Zeit? Oder noch gefangen im alten Denken?

Testen Sie sich selbst im Horoskop der Rettung.

Es zeigt: Ihr Schicksal, Ihren persönlichen Weg, Ihre Zukunft.

Ballast

Das wohl wichtigste Horoskop in diesen Zeiten der drohenden Apokalypse 2012.

Es eröffnet einen Blick tief hinein in unserer Innerstes, wo wir unsere Ängste auftauchen sehen, alten, verborgenen Hass, Verletzungen und Rachegefühle, heimliche Sehnsüchte und Träume.

Diesen Ballast auf unserer Seele, den wir mit uns herumschleppen, und gleichzeitig die innere Stärke soll uns die Astrologie bewusst machen.

Genauso reißt dieses Horoskop ein Fenster in unsere Zukunft auf: Wir sehen, wir erkennen, wir verstehen.

Der Kosmos hilft uns dabei. Wir konfrontieren Sie mit dieser letzten Wahrheit, die aus diesem Horoskop spricht, in einer ganz besonderen Woche. In der die verbindende Venus in Opposition zum visionären Neptun steht.

Spannung

Das ist eine Konstellation, die ganz privat viel Ärger bringt. Enttäuschungen in der Liebe, Lügen, leere Versprechungen. Aber wie Sie wissen, hat in der Astrologie alles zwei Gesichter.

Gleichzeitig überträgt sich diese Spannung zwischen den beiden kosmischen Giganten auf unsere Psyche wie eine aufputschende Droge: Wir fühlen sensibler, spiritueller, sehen tief in das Chaos hinab, das in unserer Seele tobt.

Aber da ist noch etwas. Ab Dienstag, dem 15. September, steht auch der mahnende Saturn zum explosiven Fortschrittsplaneten Uranus in Opposition. Nichts bleibt so, wie es war. Wir haben den Mut zum großen Umbruch.

Richtung

Aber selbst wenn wir diese Stärke zum Wandel nicht aufbringen sollten, werden wir dazu gedrängt, werden aus dem Gewohnten herausgerissen.

Das heißt: das Gefühl des großen Umbruchs bestimmt Ihr Denken. Mag sein, dass Sie eine Beziehung, die in Routine erstarrt ist, wie eine abgewohnte Wohnung empfinden. Und Ihren Job nur noch als Last. Und Ihre Nachbarn als Fremde.

Was privat ein schmerzhafter Prozess sein mag, schärft Ihren Blick für alles, was Sie belastet, was Sie fesselt, was Sie hemmt, Was in Ihrem Leben schiefgelaufen ist. Was nur Gewohnheit ist. Und Sie in eine falsche Richtung lenkt.

Wandel

Ihre große Wandlung, Ihr Weg in die Neue Zeit beginnt mit einer Apokalypse Ihrer alten, privaten Welt.

Ihre persönliche Apokalypse, die wir bereits in unserer letzten Ausgabe anklingen ließen. Als es um das große Erwachen Ihres Aszendenten ging.

Lesen Sie jetzt, was aus Ihrem Sternzeichen wird, wie es sich entwickeln muss. Was hält Sie gefangen mit Ihrer Sonne, die Sie prägte?

Sind Sie zum Wandel bereit? Oder sitzen Sie zu sehr in alten Gewohnheiten fest? Fesseln Sie Ihr alter Groll, Ihre alten verletzten Gefühle?

Erfahrungen können wie ein Gefängnis sein, wenn wir ewig gewohnten Erkenntnissen folgen. Misstrauen hemmt, Neid, verborgener Hass.

Pfade

Wie kommen Sie heraus aus dem alten Fahrwasser?

Wie sehr hängen Sie fest in den alten Pfaden?

Der Job kann nur noch eine Last sein, die Sie immer wieder zu denselben Reaktionen zwingt. Die Freundschaften, die Nachbarn, die in alten Vorurteilen erstarrt sind. Und auch die Familie, die Veränderungen hasst.

Was ist Ihr Weg?

Darf nichts mehr so bleiben, wie es ist? Es ist schwer, sich zu befreien von Menschen, auch wenn die uns nur ausnutzen, belasten – und einen Neuanfang zu wagen.

Was ist Ihr Ziel?

Sie selbst. Das Gute, die Liebe, die in Ihrem Sternzeichen verankert ist.

Freiheit

Die Empfindungen, die Ihr Wesen, Ihre Art zu denken, Ihre Art zu handeln, befreien.

Ein neues Bewusstsein, ein neuer Stolz auf sich selbst. Ehrlichkeit, die uns nicht mehr ein schlechtes Gewissen aufbürdet.

Eine neue Freiheit.

WIDDER

Ihr Gefängnis ist der Unfrieden, in den Sie sich verstrickten. Der alte Streit mit der Familie, die Auseinandersetzungen mit den Kollegen, Ihr Egoismus, Ihre Gedankenlosigkeit, mit der Sie verletzten. Was Sie bereuen, obwohl Sie sich im Recht fühlen. Aber darum geht es nicht. Sie müssen von diesem alten Denken abkommen, diese alten Verhaltensweisen überwinden, Sie müssen reifen: Ihre natürliche, direkte Art ausspielen, die Ihnen Freunde einbringt. Weggefährten, Verbündete, die Sie auf Ihrem neuen Weg brauchen. Weil Sie Ihr Bewusstsein stärken, nicht mehr alleine zu sein, nicht mehr gegen jeden kämpfen zu müssen, weil Sie sich von Gegnern umringt fühlen. Ihr Optimismus, Ihre Lebensfreude, Ihr Schwung...

Widder II

sind die wichtigen Begleiter auf Ihrem Weg: Aber nicht um andere zu überflügeln, nicht um sie niederzurennen, wie das bisher geschah. Sondern um sie zu begeistern, sie mitzureißen. Ihnen Ihre Kraft zu übertragen, Sie mit Ihrer Offenheit anzustecken. Was zu den wichtigsten Wesenszügen der Neuen Zeit gehört: Nicht mehr Gefühle vorzuspielen, Sympathie zu heucheln, wahre Emfindungen zu verstecken. Das ist Ihr Ziel: die Ehrlichkeit in die Welt zu bringen. Offenheit zwischen den Menschen. Aber nicht mit Streit, mit Rechhaberei. Sondern mit überzeugendem Vorleben, mit Ihrer unbekümmerten Zuversicht. Sie verzaubert die Menschen, steckt an.

STIER

Ihr Gefängnis ist der Zorn, den Sie in sich begraben haben. Die alte Wut auf Freunde, Kollegen, die Sie nur ausgenützt, hintergangen haben. Den Hass, den Sie schier körperlich empfinden. Diese Gefühle müssen Sie überwinden, aus dem Gefängnis der verborgenen Rachegefühle ausbrechen. Und aus Ihrem ewigen Streben nach Geld: Ihre warme, gesellige, fröhliche Art wird Ihnen neue Freunde einbringen, die es ehrlich mit Ihnen meinen. Öffnen Sie Ihre Tür, scharen Sie diese Menschen um sich, geben Sie ihnen eine Heimat. Das ist Ihr Weg, wahre Freundschaften zu knüpfen....

Stier II

Beharrlichkeit, ganz natürliche Offenheit sind die wichtigen Begleiter auf diesem Weg: Sie müssen Menschen an sich binden, aber nicht weil Sie sich davon einen finanziellen Vorteil erhoffen. Sondern weil diese ehrlichen, zusammengewachsenen Freundescliquen Grundzellen der Neuen Zeit sind. Ihr Ziel: die Beständigkeit der Gefühle, die Treue zu den Menschen in die Welt bringen, die Stabilität einer Heimat. Aber nicht mit Geld. Sondern mit Ihrem verbindenden, anhänglichen Wesen.

ZWILLINGE

Ihr Gefängnis sind die Zweifel, auch an den eigenen Gefühlen. Sie zweifeln an Ihrer eigenen Liebe, weil Sie Angst davor haben. Sie stellen die tiefsten Emotionen in Frage, ziehen sie ins Lächerliche, um sie nicht zu mächtig werden zu lassen. Um nie mehr zu leiden, wie Sie vielleicht einst einmal gelitten haben, als eine Liebe zerbrach. Diese Angst müssen Sie überwinden, aus dem Gefängnis schlechter Erfahrungen, die tief sitzen, müssen Sie ausbrechen: Sie müssen wieder Nähe, wirkliche Nähe zu den Menschen zulassen. Sie dürfen nicht mehr in ständig neue, oberflächliche Beziehungen flüchten....

ZWILLINGE II

Was Sie tun, um sich nicht zu sehr einem einzigen Menschen auszuliefern. Ihr Weg besteht nicht aus neuen, sondern tieferen Bindungen zu den Menschen: Sie müssen Menschen zusammenführen, sich diesen Menschen wirklich öffnen. Und nicht jedem Problemgespräch aus dem Weg gehen. Ihr Ziel: der Austausch von Gefühlen, die Kommunikation unter den Menschen. Aber nicht in seichten Plaudercliquen. Sondern bei echten Gesprächen, in denen man Worte für Gefühle findet.

KREBS

Ihr Gefängnis ist der Kummer, den Sie in Ihrem Innersten angesammelt haben. Es sind die alten, nie überwundenen Verletzungen, die Sie in Depressionen trieben. Oder in angstvolle Anpassung. Oder in kindliche Erpressung von Liebe. Sie müssen den ganzen Ballast der Enttäuschungen abwerfen. Sie dürfen sich nicht mehr klein und verletzbar fühlen. Sondern sich selbst lieben lernen. Ihre Wärme, Ihre Sensibilität, Ihr tiefes Familiengefühl, werden die Menschen um Sie scharen. Wenn Sie nicht Ihre Tür vor Fremden verschließen und Nähe nur in der eigenen Familie zulassen....

KREBS II

Ihr Weg ist es, sich zu öffnen für die Probleme der Nachbarn, der Freunde, der Kollegen. Ihr Weg ist eine neue Ehrlichkeit, mit der Sie auf die eigenen und die Sorgen der anderen eingehen müssen, die Sie mit Ihrer Intuition erspüren wie niemand anderer. Sie dürfen sich nicht mehr in die Verlogenheit einer heilen Welt flüchten, nur weil die sich besser anfühlt. Ihr Ziel: das Mitgefühl, das die Menschheit retten wird, wie der Dalai Lama sagt. Sie müssen dieses Mitgefühl, diese Fürsorge für andere in die Welt bringen. Das ist Ihre Aufgabe.

LÖWE

Ihr Gefängnis ist Ihre Sucht nach Bestätigung. Ihr Hunger nach Bewunderung. Es schließt Sie ein, fesselt Sie, hemmt Ihre herzliche, wohlwollende Art. Weil Sie sich damit selbst einschränken. Es nicht zulassen, auch einmal schwach zu sein, auch einmal weinen zu können. Aus diesen stolzen Mauern, dieser Fassade der Eitelkeit, der schillernden Selbstdarstellung müssen Sie ausbrechen: Man mag Sie, man bewundert Ihre souveräne, ruhige Art, Ihren lebensfrohen Optimismus, ohne dass Sie sich in Pose werfen. Ohne große Gesten. Ihr Weg ist es Menschen für sich zu gewinnen. Freunde, Partner, die Familie um sich zu scharen. Ihnen Ihr Selbstvertrauen zu übertragen.

LÖWE II

Sie sind eine Führungspersönlichkeit der Neuen Zeit, die mit Ihrer Lebenslust ansteckend wirkt. Ihr Ziel: neuen Mut in die Welt zu bringen. Entschlossenheit, Zuversicht. Und mit Ihrer starken inneren Überzeugung einen neuen Glauben in die Menschheit zu verbreiten. Sie müssen nur so sein, wie Sie einst waren, bevor Widerstände Ihnen die Selbstsicherheit nahmen. Ihre Leidenschaft, Ihre Entschlossenheit werden den Menschen, die Ihnen nahe stehen, wieder Mut geben.

JUNGFRAU

Ihr Gefängnis ist Ihre verborgene Angst vor fremden Menschen, in die Sie Enttäuschungen getrieben haben. Erfahrungen, die bis zur Resignation und ständigem Neid anwachsen können. Diese Gefühle müssen Sie überwinden, aus dem Gefängnis der Verbitterung ausbrechen, das Ihre Zuversicht fesselt, Sie mit dem Gefühl belastet, die anderen hätten mehr vom Leben. Ihre umsorgende, hilfsbereite Art ist ein Kern Ihres Wesens, zu dem Sie wieder vordringen müssen. Sie finden Ihr Glück in tiefen, wahren Freundschaften. In einer Gemeinschaft, die Sie mit Ihrer Vernunft und Zuverlässigkeit anführen....

JUNGFRAU II

Das ist Ihr Weg, das Misstrauen, den Neid zu überwinden: Sie müssen zum kritischen, wirklichkeitsnahen Berater Ihrer Freunde, Kollegen und Nachbarn werden. Die Menschen mit Ihrer scharfsinnigen, weit in die Zukunft blickenden Denkweise bereichern. Ihr Ziel: mehr Sicherheit, mehr Beständigkeit in die Welt zu bringen. Aber nicht mit nörgelnder Kritik. Sondern indem Sie diese Zuverlässigkeit vorleben.

WAAGE

Ihr Gefängnis ist die Kleinbürgerlichkeit, die angepasste, kleine Welt, in der Sie sich verschanzt haben. Aus Angst abgelehnt zu werden. Aus Sehnsucht nach der Sympathie von allen, von der Sie abhängig sind. Weil Sie sich vor Widerständen fürchten, geringste Auseinandersetzungen hassen. Diese Sucht nach Harmonie müssen Sie überwinden, aus dem Gefängnis der unverbindlichen Nettigkeiten ausbrechen: Ihre Kontaktfreude, Ihre ausgleichende, verträgliche Art, Ihr Charme verzaubert die Menschen, verbindet Sie. Sie stecken mit Ihrer inneren Harmonie, mit Ihrem sanften Wesen die Menschen an. Ihr Weg ist es, die Nachbarn, die Freunde, die Kollegen zu einer verschworenen Gemeinschaft um sich zu scharen: Ein Bündnis von Menschen...

WAAGE II

um sich zu versammeln, die genauso wie Sie verständnisvoll sind, kompromissbereit sind. Und so wie Sie auf den anderen, auf das Du und nicht das egoistische Ich ausgerichtet. Ihr Ziel: Friede zwischen den Menschen in die Welt zu bringen. Ein neues Verständnis füreinander. Offene Kommunikation. Aber nicht unter dem Zuckerguss oberflächlicher, geheuchelter Sympathiebekundungen, nicht in aufgesetzter Nähe. Sondern in Gemeinschaften, in denen auch Probleme zugelassen sind.

SKORPION

Ihr Gefängnis ist der alte Groll, der in Ihnen gärt. Die Wut über Verletzungen, Enttäuschungen, die Sie erleben mussten. Wenn Sie im Beruf zu wenig beachtet, wenn andere vorgezogen wurden, wenn man Ihre Leistung in der Familie nicht genügend respektierte. Die glühenden Hassgefühle müssen Sie überwinden, aus dem Gefängnis der verborgenen Rachsucht ausbrechen. Dieses verbitterte, selbstzerstörerische Wesen sind nicht Sie: Ihre leidenschaftliche, unbequeme Persönlichkeit, mit der Sie all vertuschtes Unrecht aufdecken, die verleugneten Schwächen enthüllen, wird Ihre Freunde, Ihre Familie zum Kern der Probleme führen.

SKORPION II

Das ist Ihr Weg. Ihre Kompromisslosigkeit, Ihr Scharfsinn, Ihr analytischer Verstand führen Sie ans Ziel: Sie sind das Gewissen der Neuen Zeit. Der schonungslose, bohrende Geist, dem Sie verpflichtet sind, den Sie sich nicht verbiegen lassen dürfen. Ihr Ziel: die Welt ein bisschen ehrlicher zu machen. Bleiben Sie sich treu. Übertragen Sie Ihren rigorosen Geist auf die Menschen, die Sie umgeben. Im gemeinsamen Willen, sich nicht mehr hinter schönen Fassaden zu verbergen, werden Sie zusammenwachsen.

SCHÜTZE

Ihr Gefängnis ist Ihr eiserner Wille, stets etwas Besonderes zu sein. Besser zu sein als alle anderen. Enttäuschungen, Beziehungen, die nicht mehr so sind, wie Sie einmal waren, Misserfolge, Kritik haben Sie verunsichert. Sie sind nicht mehr dieses Wesen, das über alles steht, das über alle anderen siegt und glänzt. Das sollen Sie auch nicht. Sie sollen zu den Menschen stehen: Zur Familie, zu den Freunden stehen, die Sie umgeben. Sich darin eingebettet fühlen. Und dieses Bewusstsein wiederfinden, die Freude daran wiederfinden, gemeinsam mit den anderen ein hohes Ziel zu erreichen. Das ist Ihr Weg. Die Gemeinschaft, die Sie mitreißen mit Ihrem Idealismus, Ihrer Weltoffenheit, Ihrer Begeisterung....

SCHÜTZE II

Sie müssen die Familie, den Kreis der nahen Kollegen, der echten Freunde prägen. Und dabei Ihre Komplexe überwinden. Sie haben Pläne, also folgen Sie diesen Plänen, selbst wenn Sie Ihnen manchmal zu hoch gesteckt, zu utopisch erscheinen mögen. Sie sind es nicht. Was Sie in Ihrem Innersten empfinden, ist Ihre Aufgabe. Ihr Ziel: mehr Gerechtigkeit in die Welt zu bringen. Die Angst vor dem Fremden, den anders Denkenden abzubauen. Leben Sie, was Sie empfinden, ducken Sie sich nicht.

STEINBOCK

Ihr Gefängnis ist Ihr Ehrgeiz, Ihre eiserne Disziplin, unter der Sie jegliche Freude ersticken. Ihr Leistungsdruck, Ihre Konkurrenzangst fesseln Sie. Die entstanden sind, weil Sie sich zu wenig beachtet empfanden, weil Sie Misserfolge hinnehmen mussten. Genauso wie bei Ihnen aus enttäuschter Liebe eine Flucht vor Gefühlen, extreme Verschlossenheit entstehen kann. Diese Grenzen, die Sie sich selbst setzten, müssen Sie überwinden. Aus diesem Gefängnis der panischen Furcht vor Verletzungen und Schwächen müssen Sie ausbrechen: Lassen Sie die Nähe der Menschen wieder zu. Bekennen Sie sich zu Ihrer Sehnsucht nach Zärtlichkeit, nach hingebungsvoller Liebe...

STEINBOCK II

Das ist Ihr Weg. Wieder an die Liebe zu glauben, wieder Freunde in Ihr Leben zu lassen: Auch wenn Sie vielleicht irgendwann enttäuscht wurden. Sie sind das zuverlässige, treue Zentrum einer Gemeinschaft von Menschen, die Ihre Familie, Ihre Freunde, aber auch Ihre Kollegen sein können. Dabei müssen Sie Ihr Misstrauen, Ihre Vorsicht überwinden. Ihr Ziel: die Verantwortung für diese Menschen zu übernehmen. Dabei ganz offen zu sein, wieder verletzbar, ungeschützt. Stärke ist es nicht, sich vor den Menschen zu verschließen. Sondern sich zu öffnen, verwundbar zu sein.

WASSERMANN

Ihr Gefängnis ist Ihre Unfähigkeit, sich einer Gemeinschaft anzupassen, näher auf Freunde einzugehen. Verletzungen aus verlorenen Kämpfen, Enttäuschungen, Komplexe halten Sie auf Distanz. Diesen Abstand zu menschlichen Gefühlen müssen Sie überwinden, aus der selbstgewählten Isolationshaft ausbrechen: Man schätzt Ihren originellen Geist, man liebt Ihre Gedankenflüge, bewundert Ihre Zukunftsvisionen. Sie sind Ihre Stärke, die Sie teilen müssen. Das ist Ihr Weg. Lassen Sie Gefühle zu. Sie werden nicht enttäuscht, Sie werden zu sich selbst finden. Sie brauchen eine Gemeinschaft von Menschen, in der Sie sich aufgehoben fühlen. In der man Verständnis für Ihre Kopfabenteuer hat.

WASSERMANN II

Sie können zum Vorbild werden, zum kreativen Vordenker der Neuen Zeit, weil Ihre Visionen in die Zukunft weisen. Aber Sie müssen dabei in der Gesellschaft eingebunden sein. Ihr Ziel: einen neuen Geist in die Welt zu bringen. Neue Liebe, neue Nähe, eine neue Kameradschaft unter den Menschen, die besonders bei Ihnen ausgeprägt ist.

FISCHE

Ihr Gefängnis ist eine Fassade des Sanftmuts, hinter der Sie Ihre Verletzungen verbergen. Ist Ihre Opferrolle, in die Sie flüchten. Tiefe Gefühle, die enttäuscht, ausgenutzt, missbraucht wurden, haben Sie geprägt. Sie passen sich an, lassen sich benutzen aus Angst, zurückgewiesen zu werden. Diese Sucht nach Anerkennung, verstanden zu werden, müssen Sie überwinden: Sie erahnen ohnehin, was die Menschen für Sie fühlen, was sie denken, was sie für Sorgen und Probleme haben.

FISCHE II

Ihr Weg ist es, dieses feine Gespür zuzulassen, zu Ihren Ahnungen zu stehen. Das wird Sie den Menschen noch näher bringen, die Sie um sich scharen müssen: Sie brauchen Freunde, an die Sie glauben können. Sie brauchen die Liebe, die Sie ausfüllt. Sie brauchen die großen Gefühle, die auf andere ansteckend wirken, wenn Sie mit Ihrem zärtlichen, gefühlvollen Wesen die Menschen verzaubern. Ihr Ziel: Gefühle in die Welt zu bringen, das tiefe Verständnis für die Sorgen der anderen Menschen. Ihr Ratgeber, ihr verständnisvoller Freund zu sein, an den man sich in tiefster Not mit seinen Sorgen wendet.

Tags:   Horoskop |  Sternzeichen

Wählen Sie Ihr Sternzeichen aus:


Veröffentlicht in astrowoche.de
Weitere Themen
  • Das Horoskop "Mein Engel 2011"

    Wie beschützen Sie im Jahr 2011 die himmlischen Helfer?

  • Horoskop über mein früheres Leben: Wer war ich?

    Wer war ich in meinem früheren Leben?

  • Das Horoskop der Vergangenheit

    Venus entflammt wieder Gefühle aus der Vergangenheit.

  • Das Horoskop des Vertrauens

    Oft wurden wir enttäuscht! Erfahren Sie, wer es ehrlich mit Ihnen meint.

  • Das Horoskop fürs Weihnachtsfest

    Unterm Weihnachts-Mond können Sie endlich alle Probleme ablegen.

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Ihr persönliches Mantra des Tages

21. bis 27. April

Wie sollten Sie dem Tag begegnen? Das Mantra des Tages hilft!

Zum Mantra
Was sind Ihre Glücksbringer?

21. bis 27. April

Glücksfarbe, -zahl, -partner: Das sind Ihre Glücksbringer!

Die Glücksbringer
Der Astro-Lotto-Tipp

21. bis 27. April

Hier finden Sie die besten Zeiten für Ihr Lotto-Glück.

Der Astro-Lotto-Tipp