Taylor Swift: Alles dreht sich um die 13

taylor swift alles dreht sich um die
Taylor Swift

Taylor Swift ist von der Nummer 13 “besessen”

Taylor Swift / ©WENN.com

Die ‘Love Story’-Hitsängerin hat sich Berichten zufolge umstimmen lassen, sich nicht ihre Lieblingszahl auf ihren Arm zu tätowieren. Als Argument präsentierte ihr ihre Familie den Grund, dass ein Tattoo schlecht für ihr Image sei.Ein Insider berichtet der Gerüchte-Webseite ‚Absolute Now’: "Taylor hat diese verrückte Beziehung zur Nummer 13, schon seit ihrer Kindheit. Es ist ihre Glückszahl. Jedes Mal, wenn sie einen Award gewonnen hat, saß sie auf dem Sitz mit der Nummer 13 und die Nummer kam auch immer wieder während guter Zeiten auf. Sie wollte sich sogar ein Tattoo auf ihren Arm stechen lassen, aber ihre Familie intervenierte und überzeugte sie, dass so etwas ihrem Aussehen eher Pech bringen könnte.”Schon früher wurde behauptet, die gute Freundin des Country-Singvögelchens Miley Cyrus wolle die blonde Schönheit dazu bringen, sich den Körper mit einem Bildchen zu verschönern.Der 17-jährige Star aus 'Hannah Montana' habe Berichten zufolge ihrer Freundin die Worte "Just Breathe" als lebenslange Erinnerung schmackhaft machen wollen, die das Pop-Sternchen selbst unter ihrer linken Brust trägt.Die 20-Jährige soll aber damals entgegnet haben: "Meine Mutter würde mich umbringen! Davon abgesehen hasse ich Nadeln."

Kategorien: